weihnacht_1000x300

Hinter diesem Pseudonym stecken die Administratoren des iGL-Bürgerportals. Wir wählen es immer dann, wenn wir keine persönlichen Beiträge posten. Getreu Kaczmareks Motto: Ich pass auf, dass hier alles rund läuft. Huusmeister, alles fess em Griff. Huusmeister, alles schön paletti . . .

Articles in this series

3 Kommentare zu “26 Fragen an Hermann-Josef Tebroke”

  1. Bohr Michael

    Ich denke, dass Herr Tebroke sicherlich ein guter Bürgermeister für Lindlar ist. Warum geht er dort weg?
    Auch der RBK hat seine eigene Struktur. Bis Herr Tebroke sich in diese Struktur eingearbeitet hat vergeht einige Zeit. Zeit die Gerhard Zorn nicht braucht. Er ist hier, er bleibt hier und er kann sofort an die Projekte herangehen, die er als Fraktionsspitze im Kreistag kennt. Seine Verwaltungskompetenz hat er schon oft bewiesen. Hat der RBK die Zeit darauf zu warten,dass sein Landrat sich die Strukturen erarbeitet. Nein wir haben diese Zeit nicht. Abgesehen davon: Was will Herr Tebroke? Ich habe inhaltlich noch nichts gesehen. Vieleicht kommt das ja noch. Bei Gerhard Zorn sieht mensch wohin es gehen soll.
    Für mich ist hier die Entscheidung klar! Dafür werbe ich und ich denke das ist auch gut so!!

  2. Barbara Stewen

    Herr Dr. Tebroke wird überall da, wo er eingesetzt wird, Hervorragendes leisten. Das zeigt sein bisheriger Lebensweg.
    Herr Dr. Tebroke macht keinen Wirbel um seine Person, er überzeugt durch wirkungsvolle, menschennahe Politik. Wenn er nach getaner Arbeit ein Bierchen in einem Lokal in der Nähe seines Wohnortes trinkt: Wer könnte oder wollte ihm das verübeln?
    Lindlar ist doch nicht aus der Welt! Wo kommen wir hin, wenn wir jetzt schon regional Grenzen aufbauen in unseren Köpfen!

  3. Petra Weber

    Hier sieht man sehr deutlich, dass Herr Tebroke nicht aus dem RBK ist. Seine Aussagen sind mehr als neutral gehalten (die würden auf jeden anderen Kreis/Land auch passen!). Er kennt weder die Firma Zanders noch andere Wirklichkeiten hier im RBK. Sein Lieblingslokal ist in Lindlar – und da sollte er meines Erachtens auch bleiben und die Bürgerinnen und Bürger, die ihn dort gewählt haben nicht im Stich lassen!

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

grafik_300x200_azubis

Newsletter: „Der Tag in BGL“

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung   Strothmann Logo 20jahre 300   schloss-apotheke-versand

Partner

banner mobile nachbarn schildgen
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100

Twitter