weihnacht_1000x300

Hinter diesem Pseudonym stecken die Administratoren des iGL-Bürgerportals. Wir wählen es immer dann, wenn wir keine persönlichen Beiträge posten. Getreu Kaczmareks Motto: Ich pass auf, dass hier alles rund läuft. Huusmeister, alles fess em Griff. Huusmeister, alles schön paletti . . .

6 Kommentare zu “Update: Protest gegen Massenentlassung bei Zanders”

  1. H.K.

    Ich stimme Dir voll + ganz zu !!
    Alles unfähige IDIOTEN !!!

  2. J.K.

    Es ist wirklich eine Schande wie eine Traditionsfirma, die zu den besten + erfolgreichsten
    Papierfabriken der Welt gehört(e) von einem falschen Großkonzern zu Grunde gerichtet wird, und damit hunderte Existenzen zerstört werden !!
    Über das Vorgehen des BR + der Politik wird doch in Finnland nur gelacht !!!
    Es ist doch ein Witz was da passiert !!

  3. Gerhard Zorn

    Die SPD im Rheinisch Bergischen Kreis hat folgende Presseerklärung abgegeben:

    Zu der aktuellen Entwicklung bei der Firma M-real / Zanders in Bergisch Gladbach erklärt Gerhard Zorn, Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag und Landratskandidat:

    “Die Nachricht über die beabsichtigten Kündigungen von ca. der Hälfte der noch bei M-real / Zanders Beschäftigten macht mich sehr betroffen. Die betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihre Familien trifft dies sehr hart. Sie selbst sind für diese Situation nicht verantwortlich. Die Lohnkosten waren bei M-real / Zanders nicht der entscheidende Kostenfaktor!

    Die SPD steht geschlossen an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Bei dem Besuch von Gerhard Zorn bei Betriebsrat vor ca. zwei Wochen bestand für den Betriebsratsvorsitzenden Frank Eschenauer noch Grund zu vorsichtigem Optimismus, dass ein neuer Investor gefunden werden kann. Gespräche auch des Betriebsrates hatten die Hoffnung keimen lassen, dass dieser am Standort Bergisch Gladbach und den dort möglichen hochwertigen Produkten Interesse hat.

    Jetzt ist der Betriebsrat am Zug, von der Standortvereinbarung gebrauch zu machen und selbst auf die Suche nach einem Investor zu gehen. Der aktive Kampf um die Arbeitsplätze geht in eine neue Phase. Die SPD wird dies aktiv unterstützen.

    M-real / Zanders muss aber größere Verantwortung für die Beschäftigten übernehmen, wenn es dann doch zum Abbau der Arbeitsplätze kommt: Ich fordere die Geschäftsführung auf, eine Transfergesellschaft zu gründen und von dort die Vermittlung aller Beschäftigten in neue Arbeitsplätze zu unterstützen. Solche Arbeitsplätze können und müssen dann auch in einem Papier- und Gewerbebepark am Standort geschaffen werden!

    Erste Priorität bleibt aber, über den Betriebsrat einen geeigneten Investor zu finden!”

  4. Petra Weber

    Solidarität mit den Leuten von Zanders! Es ist eine Schande, wie hier eine Traditions-Firma aus dem RBK (als man sich früher noch Briefpapier gekauft hat, war Zanders oder Göhrsmühle “das” Qualitätskriterium!) zerschlagen werden soll!
    http://wp.spd-rbk.de/2011/10/zorn-zanders-noch-nicht-aufgeben-forderung-nach-einer-transfergesellschaft/

  5. Tomás M. Santillán

    Ich war bei der heutigen Betriebsversammlung auf dem Vorplatz am Haupttor des Werks. Die Teilnahme der Belegschaft und deren Familien war sehr hoch. Von der Politik waren der CDU-Bürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden von DIE LINKE./BfBB, Grüne, SPD (Kreistag) anwesend. Das zeigt klar, das die kommunale Politik die Belegschaft unterstützt. Leider waren noch nicht so viele Bergisch Gladbacher Bürgerinnen und Bürger da, was natürlich der Zeit und der kurzfristigen Einladung geschuldet ist. Der Betriebsrat hat die Hoffnung nicht aufgegeben und will weiter kämpfen. Neben dem von ihnen selbst enwickelten Konzept eines Papierparks wollen sie aber weiter nach einem Käufer für das ganze Werk suchen, der dann die Zanders in eine erfolgreiche Zukunft führen kann. Hier scheint es noch einige Optionen zu geben. Man will weiter Druck machen und gegebenenfalls jurstisch gegen M-Real vorgehen. Strategie ist mehr öffentlichen Druck auf den Konzern aufzubauen, um so mehr Druck auf die Börse zu ereichen. M-Real soll merken, dass ihre jetziges Vorgehen gegen die Arbeitnehmer dem Konzern weh tun wird. Der Kampf hat erst begonnen, denn man befürchtet, dass man in zwei Jahren auch den letzten Rest von Zanders plattmachen will. “Papier ist geduldig, wir nicht!” so der Vertreter der Belegschaft. Insgesamt hatte man den Eindruck, dass noch nicht alles entschieden ist und deshalb will man sich nicht mit der Entlassung von 350 Kolleginnen und Kollegen abfinden. Man will um die Papiermaschinen kämpfen und sich nicht auf “nur” Chromolux zurückstutzen lassen. Zanders hat gute Produkte für Spezialpapiere, die jetzt auf den Markt gebracht werden sollten. Und gerade in diesem Augenblick wollen die Finnen das Werk quasi plattmachen bevor man mit diesen neuen Produkten beweisen kann, dass man sich mit Innovation auf dem Markt behaupten kann. Die Redner bezeichneten das Management als “unfähig” und deren Entscheidung als “Schwachsinn” und fordertete, dass diese gehen sollten und nicht die Mitarbeiter. Die Belegschaft hat das Vertrauen in den Konzern verloren und glaubt nicht mehr daran, dass sie das Werk richtig führen können. Wenn das Management keinen neuen Käufer finden kann, will man selbst einen neuen Käufer suchen, der die Arbeistplätze sichert. Der Verkauf ist das Ziel der Belegschaft. Am Ende drohte der Betriebsrat sogar mit einer Betriebsbesetzung.

  6. Paschalis Lüders

    Hallo Zusammen,

    ich habe als Administrator des Forums GLADBACHER FÜR ZANDERS auf Facebook die Bitte, dass Sie in Ihrem Forum evtl. “Werbung” für das Forum machen, wo sich Mitarbeiter und Bürger organisieren udn austauschen können.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Paschalis Lüders

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

grafik_300x200_azubis

Newsletter: „Der Tag in BGL“

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung   Strothmann Logo 20jahre 300   schloss-apotheke-versand

Partner

banner mobile nachbarn schildgen
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Twitter