weihnacht_1000x300

siehe 26 Fragen an Reiner M. Sowa: http://in-gl.de/?p=5466

3 Kommentare zu “Danke, Fritz”

  1. Gerd J. Pohl

    Der Tod hatte schon vor einiger Zeit bei Fritz Roth angeklopft, aber dass er so schnell eintreten würde, hat niemand geahnt, nicht ahnen können bei dieser Kämpfernatur, bei diesem Optimisten und Mutmacher bis zum Schluss.

    Mein Theater stand mit ihm seit rund 20 Jahren in guter, enger Verbindung – eine Zusammenarbeit, die von gegenseitigem Vertrauen und großer Anerkennung getragen wurde und nicht zuletzt von Fritz Roths Zuneigung zu unserer Kunstform, mit der man so wundervoll sanft die Menschenseele berühren kann. Viele Jahre lang gestalteten wir – erst meine Vorgängerin Heide Hamann, zwischendurch und zuletzt dann ich – die Kinderseminare in der Villa Trauerbunt, dem Kinderhaus am Rande der Gärten der Bestattung: eine wertvolle, auch für uns Theaterleute gewinnbringende und bereichernde Aufgabe. Damit gehören wir Bensberger Puppenspieler zu der riesigen Gruppe von Künstlerinnen und Künstler, die von Fritz Roth inspiriert und gefördert wurden.

    Ganz persönlich habe ich Fritz Roth einen neuen, veränderten Blick auf das Thema Sterben, Abschied und Trauer zu verdanken – einen Blick, der viel weiter und freier ist als all das “Verklebte”, was man uns im Priesterseminar einzutrichtern versucht hat: Dass ich nach meiner Seminarzeit (2004 bis 2007) den Sprung zurück in meinen alten Theaterberuf so gut geschafft habe und in Bergisch Gladbach sehr schnell eine wirkliche neue Heimat finden durfte, hat mit einigen ganz konkreten Menschen zu tun, und einer dieser Menschen war Fritz Roth mit seiner Offenheit, seinem Humor und seiner unglaublichen Herzenswärme.

    Ich verneige mich vor einem großen Mann: DANKE, Fritz Roth! Kraft, Trost und Segen seiner ganzen Familie, allen voran seiner Frau Inge und seinen Kindern David und Hanna.

  2. Karl Feldkamp

    Ohne Fritz Roth kann ich mir Bergisch Gladbach noch überhaupt nicht vorstellen.
    Er war ein unermüdlicher Förderer von Kunst und Künstlern, von Kultur und Kulturschaffenden. Stets war er auf der Seite jener, die kreative Ideen hatten und etwas bewegen wollten.
    Und ich glaube, so wird er auch über sein Leben hinaus wirksam bleiben.
    Ich bin sehr traurig, aber auch froh, mit ihm zu tun gehabt zu haben…

  3. Barbara Stewen

    Fritz Roth, ein bemerkenswerter, außergewöhnlicher Mann!

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

grafik_300x200_azubis

Newsletter: „Der Tag in BGL“

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung   Strothmann Logo 20jahre 300   schloss-apotheke-versand

Partner

himmel-aead-logo-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
banner mobile nachbarn schildgen
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Twitter