weihnacht_1000x300

Hinter diesem Pseudonym stecken die Administratoren des iGL-Bürgerportals. Wir wählen es immer dann, wenn wir keine persönlichen Beiträge posten. Getreu Kaczmareks Motto: Ich pass auf, dass hier alles rund läuft. Huusmeister, alles fess em Griff. Huusmeister, alles schön paletti . . .

Ein Kommentar zu “Presseschau 28.11.2013”

  1. Holger M.

    Zum Radfahren am Driescher Kreisel: “Dagegen hat die Stadtverwaltung durch Aufstellung neuer Schilder die Rechtslage bekräftigt, dass Radler bei der Nutzung der Zebrastreifen absteigen müssen.”

    Das ist mitnichten die Rechtslage, die besagt nämlich lediglich, dass Rad fahrende im Gegensatz zu Fußgängern keinen Vorrang gegenüber dem Fahrbahnverkehr haben. – Absteigen muss man nicht.

    Ein Schild welches aus der Fußgängerzone kommende Radfahrer zum Absteigen auffordert, ist allerdings auch zweifelhaft, da es ja impliziert, dass man vorher, also in der Fußgängerzone, hätte fahren dürfen. – Wer sich über Sinn und Zweck des Schildes “Radfahrer absteigen!” informieren will, sollte das Stichwort gerne in eine Suchmaschine seiner Wahl eingeben.

    Und ein “Schutzstreifen” im Schwenkbereich der Autotüren innerhalb einer Tempo 20 Zone dürfte Bergisch Gladbach eine Nominierung beim nächsten Pannenflicken* einbringen.
    http://www.cycleride.de/index.php/component/joomgallery/pannenflicken-2013/1308-fulda

    Nach der Aussage, dass man in der Fußgängerzone keine Fahrräder abstellen darf der nächste rechtliche Fauxpas der Gladbacher Stadtverwaltung zum Thema Radverkehr.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

grafik_300x200_azubis

Newsletter: „Der Tag in BGL“

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung   Strothmann Logo 20jahre 300   schloss-apotheke-versand

Partner

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
banner mobile nachbarn schildgen

Twitter