Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de. Twitter: @gwatzlawek

Articles in this series

8 Kommentare zu “Michael Schubek: „Das kann ich besser“”

  1. Thomas Sussenburger

    Sehr geehrter Herr Müller,

    ich glaube, dann sind wir uns weitgehend einig. Ich würde mich freuen, wenn wir uns mal unterhalten könnten, vielleicht am Rande einer Veranstaltung. Ist doch immer ein wenig langwierig, so nur per Text und ohne Gesicht gegenüber.

    Ne fröhlische Fasteleer,

    Thomas Sussenburger

  2. Engelbert M. Müller

    Sehr geehrter Herr Sussenberger,
    ich stimme Ihnen vollkommen zu in dem, was Sie über die Bedeutung von Bürgerbeteiligung sagen. Auch dem, was Herr Schubek darüber sagt. Nirgendwo habe ich die Meinung geäußert, dass ich gegen Bürgerbeteiligung bin. Das wäre auch grotesk. Ich habe auch nirgendwo die Meinung geäußert, dass jede Bürgerbeteiligung zu einem Bürgerentscheid führen muss. Wir alle wissen, dass an vielen Stellen die Bürger zu wenig beteiligt werden. Das kann nur besser werden. Wogegen ich mich nur wende, ist das Ausschließen von Bürgerentscheiden und die Argumentation, die dabei manche Politiker benutzen, die in die Irre führende Argumentation mit der Komplexität der Sachverhalte, die auch leider Herr Schubek anführt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Engelbert Manfred Müller

  3. Thomas Sussenburger

    Sehr geehrter Herr Müller,

    Bürgerbeteiligung MUSS nicht zwingend einen Bürgerentscheid hervorrufen. Nein, sie kann. Bürgerbeteiligung fängt viel früher an, nicht erst an der Wahlurne, wo man nur “ja” oder “nein” sagen kann. Die Bürgerbeteiligung fängt dort an, wo der erste Mensch betroffen ist.

    Ich konnotiere “Beteiligung” auch scheinbar positiver als Sie. Es freut doch, wenn Menschen sich engagieren. Und die Menschen vor Ort, sei es in ihrer Nachbarschaft oder an ihrem Arbeitsplatz, die kennen sich doch am Besten aus.
    Dieses Wissen wollen wir mitnehmen.

    Mit ebenfalls demokratischen Grüßen

    Thomas Sussenburger

  4. Engelbert M. Müller

    Sehr geehrter Herr Schubek, ich will jetzt nicht rechthaberisch lange nachkarten, dass unser E-Mail-Verkehr nicht da abgebrochen ist, wie Sie es darstellen, sondern erst nach meiner Mail, in der ich Sie bat, Ort und Termin zu nennen. Tatsache ist, dass Sie es nicht zu dem von Ihnen versprochenen Treffen kommen ließen, obwohl Sie es gekonnt hätten.

    Aber viel wichtiger ist eigentlich Ihre Haltung zu Bürgerentscheiden, die Sie mit dem selben Argument ablehnen, wie es der harte Kern der CDU tut. Ich zitiere aus dem Artikel vom Januar:

    “Klar ist für Schubek auf jeden Fall, was Bürgerbeteiligung nicht heißen muss: Bürgerentscheid. Diese Form der direkten Demokratie mit dem Zwang zu einem Ja oder Nein sei den komplexen Entscheidungen wie zum Beispiel der Neugründung von Stadtwerken nicht angemessen.”

    Man muss hier den Verdacht haben, dass Sie nicht richtig wissen, wie ein Bürgerentscheid abläuft, wie sehr hier vorherige Informationen und Meinungsaustausch eine Rolle spielen. Dieses Nichtwissen oder Nichtwissenwollen ist ja gerade der Grund für die Ablehnung von Bürgerentscheiden bei den wenigen Politikern in unserem Land, die bisher bundesweite Volksentscheide ablehnen. Umso enttäuschender, dass mit Ihnen ein SPD-Kandidat solch eine Haltung vertritt!
    Mit demokratischen Grüßen,
    Engelbert Manfred Müller

  5. Michael Schubek

    Sehr geehrter Herr Müller,

    unser mehrfacher Austausch per mail Ende Januar ist an dem Punkt abgebrochen, als ich zur Abstimmung eines Termins mit Ihnen telefonieren wollte und Sie das ablehnten. Außer einer email Adresse gab es keine erkennbaren Angaben zu Ihrer Person, weder Adresse noch Telefonnummer. Deswegen kam es zu keinem persönlichen Treffen.

    Ich habe in mehreren Stellungnahmen betont, dass Bürgerbeteiligung sich nicht in Bürgerentscheiden erschöpfen darf. Vielmehr ist die Beteiligung der Bürger durch eine frühe und umfassende Einbindung in den politischen Willensbildungsprozess erforderlich und sinnvoll. Weshalb Sie daraus eine grundsätzliche Ablehnung von Bürgerentscheiden interpretieren ist für mich nicht nachvollziehbar und auch nicht richtig.

    Beste Grüße
    Michael Schubek

  6. Engelbert M. Müller

    Sehr geehrter Herr Schubek, meinen Sie nicht, dass es Zeit ist, aus der Deckung zu kommen? Wenn Berichte im Bürgerportal angeblich nicht Ihre Meinung richtig und vollständig wiedergeben, wäre es ehrlicher und bürgernäher, wenn Sie dies selber korrigieren würden.
    Die Beantwortung meiner Frage vom 3. Februar steht immer noch aus.
    Mit demokratischen Grüßen,
    Engelbert Manfred Müller

  7. Huusmeister

    @Engelbert Manfred Müller: Bei diesem Bericht handelt es sich um eine Zusammenfassung, die nicht jede Aussage enthält. Zum Thema Autobahnzubringer und Bürgerbeteiligung hatte Schubek gesagt, dass dieses natürlich ein Fall für eine gründliche Bürgerbeteiligung sei, sonst laufe man Gefahr die Stadt zu spalten.

  8. Engelbert M. Müller

    Alles nur Wortgeklingel?

    Sehr geehrter Herr Schubek,
    Sie haben bis heute meinen Kommentar unter Ihrer Vorstellung vom 21.1. nicht beantwortet. Hier ist er deshalb noch einmal:

    Engelbert Manfred Müller
    3. Februar 2014 at 18:16 | Permalink

    Sehr geehrter Herr Schubek,
    in Ihrer Vorstellung als Bürgermeisterkandidat der SPD hat mich ein Punkt außerordentlich irritiert: Ihre Einstellung zu Bürgerentscheiden. Ihre -kurze und unzutreffende- Charakterisierung von Bürgerentscheiden entspricht leider genau der von Herrn Bosbach und damit dem Kern der einzigen Partei, die -im Gegensatz von mehr als 80% der Bevölkerung- bundesweite Volksentscheide ablehnt. Ja, schlimmer noch, Sie gehen noch einen Schritt zurück und wenden sich gegen kommunale Bürgerentscheide, die nicht einmal die CDU ablehnt, obwohl der letzte Bürgerentscheid in Bergisch Gladbach zum Sturz der CDU-Bürgermeisterin und zur Wahl eines SPD-Bürgermeisters geführt hat, wie Sie doch sicher wissen dürften. Entscheidende Teilnehmer der Bürgerentscheids-Initiative, zu denen ich auch gehörte, kamen übrigens aus der SPD. Was betreiben Sie also mit dieser Rolle rückwärts? Es gibt allerdings den Verdacht, dass die SPD in Wirklichkeit gar nicht für Bürgerentscheide ist. Wenn Sie ernsthaft als Oberbürgermeister dieser Stadt kandidieren, sollten Sie Ihre Haltung zu Bürgerentscheiden ausführlich begründen oder überdenken.
    Hochachtungsvoll
    Engelbert Manfred Müller

    Außerdem muss ich erwähnen, dass Sie mich zu einem persönlichen Gespräch eingeladen hatten, nachdem ich Ihnen die o.a. Fragen per E-Mail gestellt hatte. Als Sie mir Ort und Zeit nennen sollten, habe ich nie wieder etwas von Ihnen gehört. Es verstärkt sich immer mehr der Eindruck, dass Ihr Gerede von Bürgerbeteiligung nichts als Augenwischerei ist. Interessant ist im Übrigen, dass Sie bei der Frage des Autobahnzubringers auf einmal nicht mehr von Bürgerbeteiligung reden, sondern einfach die Position der SPD übernehmen. Also was nun, Bürgerbeteilung oder/und klares Wahlprogramm und/oder Einhalten von Zusagen?
    Mit demokratischen Grüßen,
    Engelbert Manfred Müller

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

23Sep - 24ganztägigBensberger Herbstfest

24SepganztägigPfarrfamilienfest Herz Jesu Kirche

24Sep08:00Einmal im Leben durch Wuppertal schweben

24Sep08:00- 18:00FeaturedWahltag: Bundestag, Landrat

24Sep10:30Erntedank- und Herbstfestim Kinderdorf Bethanien

24Sep12:00- 17:00FeaturedFest der Religionen und Kulturenrund um die Gnadenkirche

24Sep15:00Finnissage der Chagall-Ausstellung

24Sep17:00- 19:00Das Laub fällt von den BäumenDuette - Lieder - Arien zum Herbstanfang

23Sep - 24ganztägigBensberger Herbstfest

24SepganztägigPfarrfamilienfest Herz Jesu Kirche

24Sep08:00Einmal im Leben durch Wuppertal schweben

24Sep08:00- 18:00FeaturedWahltag: Bundestag, Landrat

24Sep10:30Erntedank- und Herbstfestim Kinderdorf Bethanien

24Sep12:00- 17:00FeaturedFest der Religionen und Kulturenrund um die Gnadenkirche

24Sep15:00Finnissage der Chagall-Ausstellung

24Sep17:00- 19:00Das Laub fällt von den BäumenDuette - Lieder - Arien zum Herbstanfang

24Sep18:20FeaturedWahlparty im Kreishaus

24Sep19:30Literatur im Roten Salon

25Sep11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

25Sep13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

25Sep19:00Musikschule trifft KunstschuleVernissage mit Musik

26Sep10:00- 13:30Tag der offenen Tür bei GL-Service

27Sep16:00Spielenachmittag im Cafe Leichtsinn

27Sep17:00After Work Wanderung

27Sep19:30Lesung mit Mechthild Schroeter-Rupieper

28SepganztägigAzubi-Social DayUnternehmer übernehmen soziale Verantwortung

28Sep08:45Rotweinwanderweg

28Sep18:00Stadtverband Eine Welt feiert Jubiläum

28Sep19:00- 21:46Book meets wine: „Das Messer im Jackett"

29Sep19:00Escht Kabarett

29Sep19:00Hättste, wärste auch nicht anders.Musikkabarett an der VHS

29Sep19:30Haiku und Tanka

29Sep20:00„Emfatih" mit Fatih CevikkolluKabarett

29Sep20:00Premiere bei Theas „Probe in der Hölle"

29Sep20:30Galeriekonzert: Tristan Angenendt

30Sep14:00- 18:00Ökumenisches Herbstfest Heidkamp

30Sep18:00- 22:00Jump On Stage: Nacht der JugendkulturOffene Bühne für Jugendliche

30Sep18:00- 20:00FeaturedPersönliches von Luther und MelanchtonAusstellung der Gnadenkirche zum Reformationsjahr

30Sep20:00Theas zeigt „Probe in der Hölle"

1Okt09:30Wanderung: Die Ruinen bei Lindlar

1Okt11:00- 13:00Sonntags-Atelierin der Villa Zanders

1Okt14:00- 18:00„Mobile Nachbarn“ auf Tour: Strunde

1Okt17:00Pommes im UrwaldErzählkonzert für Kinder

1Okt20:00Theas zeigt „Probe in der Hölle"

2Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

2Okt15:45Workshop Seidenmalerei

3Okt15:00Seniorenkino: „Nur wir drei gemeinsam" Termin entfällt!

4Okt10:30- 12:00Mit Baby im Museum

4Okt19:30Vernissage „Im guten Glauben"

5Okt09:00Wanderung: Rund um die Sengbachtalsperre

5Okt14:00- 20:00Freier Eintritt Villa Zanders

5Okt19:30Lesung bei Funk: „Rheinfahrt"

6Okt13:00- 19:00Medienflohmarkt im Forum

6Okt15:00- 16:45Info zu Testament & Vorsorge

7Okt10:01- 15:01FHDW: Tag der offenen Tür

7Okt11:00- 11:00Selbstbehauptung / Selbstverteidigung für Frauen

7Okt14:00- 18:00REAKTIV - das Kunstlabor

7Okt14:30Aktionstag für ZeitschenkerEhrenamtler tauschen sich aus

8Okt08:30Wanderung "Vom Sülztal ins Freudental"

8Okt13:50Wanderung "Überraschungstour"

8Okt14:00- 18:00Käpt'n Book in der Villa Zanders

8Okt14:30Ein Haus voll MusikErzählkonzert für Kinder

8Okt20:00Martina Ottmann bei Theas

9Okt11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

9Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

9Okt15:00Seniorenkino: Nur wir drei gemeinsam

9Okt18:00- 19:00Schreibwerkstatt

10Okt19:30Sex, Drugs, Rock 'n Roll und FußballKunst-Gespräch im Roten Salon

11Okt14:30- 16:30dementia+art in der Villa ZandersFür Personen mit Demenz und Angehörige

11Okt17:00After Work Gesundheitswanderung

12Okt09:00Wanderung durch das Pfengstbachtal

12Okt18:00Gesund durch's Netz?Tag der seelischen Gesundheit

14Okt07:10Wanderung an der Ahr

14Okt20:00FeaturedInto Deep und handerCoverim Wirtshaus am Bock

15Okt09:30Herbstwanderung ab Hückeswagen

16Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

17Okt09:45Überraschungswanderung

17Okt15:00Seniorenkino zeigt "Toni Erdmann"

17Okt17:00Sitzung des Stadtrats

17Okt17:00Die Kuh RosalindeErzählkonzert für Kinder

18Okt10:00Fahrrad-Ausflug zum LVR-Turm

19Okt11:00Führung „Freunde treffen sich - revisited"

19Okt15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

21Okt10:00- 12:00Reparaturcafe der Caritas

21Okt20:00„Mythos" - Legenden gewordene Frauen

21Okt20:00ReimBerg Slam

22Okt09:40Wanderung Kürten-Wermelskirchen-Hückeswagen

23Okt11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

23Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

23Okt18:00- 19:30Rechtsinformationsabend für Frauen

24Okt14:30Odenthal wandernd erkunden

26Okt10:00Wanderung entlang der Erztrasse nach Oberkühlheim

27Okt08:30Von Fledermäusen und Vampiren - für Kinder im GrundschulalterWanderung

28Okt15:00- 16:00ADFC: Fahrradcodierung

29Okt09:30Wanderung zwischen Agger und SülzWanderung

30Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

Alle Karten

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
Termin vorschlagen

Partner

himmel-aead-logo-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Newsletter: Der Tag in BGL

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Twitter

X
X