Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Wie kann man denn eine Baustelle vergessen?

In Bergisch Gladbach wurde eine Baustelle vergessen? In Herrlisch Raubach auch!

In Herrlisch Raubach kann man das alles noch viel besser und nachhaltiger. Bekanntlich wurde im Ortsteil Fuß letztes Jahr an der Belldrücker Straße neue Gas- und Wasserleitungen verlegt. Dort fährt auch die Buslinie Vierhundertfünfunddrölfzig. Die Haltestellen wurden natürlich wegen der Bauarbeiten demontiert und verschoben, oder ganz umgeleitet. Das war aber alles schon vor dem Wintereinbruch fertig. Alles! Bis auf die Haltestelle Walter-Peterscheidt-Straße. Die sieht seit dem, wenn man von Belldrück nach Herrlisch Raubach fährt, so aus:

 

 

Dort steht eine provisorische Bank und ein provisorisches Haltestellenschild. Aber ein Bushäuschen, wie früher, oder wie auf der anderen Seite…

… nein so ein Bushäuschen steht da jetzt nicht mehr. Die alten Leute aus dem Seniorenheim dürfen im Regen stehen. Denn auf der nassen Bank wollen sie bei Regen nicht sitzen.

Frau Wirrkopf und das graue BamBam vernahmen Gerüchte. Das sei ein Bürger Schuld, der wolle die Nische wieder zurückhaben, die er der Stadt mal für das Bushäuschen geschenkt hätte. Nun hat der Bürger aber auch einen Hund und das BamBam hat diesen ebenfalls grauen Kumpel gefragt: ” Ey sach mal, wieso lässt dein Herrchen uns da jetzt immer im Regen stehen, wenn wir in die Stadt wollen?”

“Üüüüberhaupt alles gar nicht war,” antwortete der Kumpel. “Ist alles die Stadt selbst schuld. Wenn du willst erzähl ich es dir.” Und dann legte er los:

“Zwischen Herrchen und Herrlisch Raubach gab es einen Pachtvertrag. Jaja, das winzig kleine Stück Boden gehört Herrchen! Und die Herrlische Stadt Raubach hat dafür bezahlt, dass sie dort das Bushäuschen aufstellen konnte. Ist drölfzig Jahre gut gegangen, hat keiner mehr wegen geweint oder drüber gelacht oder so, war alles bestens. Dann kam ein neuer Sachbearbeiter, fand die Pachtzahlung und hat sie ersatzlos gestrichen. Herrlisch Raubach ist ja arm. Das fand nun Herrchen nicht so korrekt und hat den Pachtvertrag gekündigt. Und seit dem liegt das da alles so rum. Keiner räumt auf, keiner macht Ordnung.”

So erzählte der graue Hundekumpel die Geschichte seinem großen Freund, dem Irren Wolfshund. Das graue Bambam und ich wissen nun nichts wirklich Genaues. Denn wer weiß schon, was ein kleiner, grauer Hund von so hochbrisanten, politischen Vorgängen versteht und ob er alles richtig erzählt hat.

Vermutlich sagt der zuständige Amtsschimmel mit erhobenem Zeigehuf und tiefer Stimme: “Das muss der Bürger aufräumen!”. Und vermutlich sagt der Bürger: “Die Stadt muss mir das so zurückgeben, wie sie das von mir bekommen hat. Ordentlich und unfallsicher.”

Und vermutlich stehen jetzt die alten Leute aus dem Heim und der irre Wolfshund mit seinem wirrköpfigen Frauchen bis zum Sankt Nimmerleinstag dort bei Regen im Regen. Aber was macht das schon. Es geht doch so! Es geht doch jetzt schon seit ca. 6 Monaten so, dann geht das auch noch länger so. Da muss man nichts dran machen. Das kann man so lassen. OK, sieht nicht schön aus, der Bauzaun, aber er erfüllt seinen Zweck. Es gibt wichtigeres zu erledigen in Herrlisch Raubach. Die Landluft-Rollbahn von Hildgen nach Scherkenrath hat halt oberste Priorität. Damit kann man die Schulden in die Höhe treiben und sich ein Denkmal bauen, das man dann vielleicht eher in den Driescher Kreisel aufstellen mag, als die Skulptur von Herrn Pankratius. Aber ein Haltestellenhäuschen? Pffff….

Der letzte Winter war ja nur milde. Hin und wieder nass, aber zwischendurch konnte man auf der Bank auch mal  trocken sitzen. Im nächsten Winter können wir vielleicht Schneemänner auf die Bank setzen? Vielleicht spendiert ja auch für diesen Sommer noch ein großzügiger Bürger einen stabilen Sonnenschirm, damit die Senioren aus dem Heim dort keinen Hitzschlag bekommen, wenn sie auf den Bus warten? Sicherlich bieten sich Tausend andere Lösungen an, als dort wieder ein Bushäuschen aufzubauen.

Wieviel Schaden erleidet eigentlich die Stadt durch die Pachtzahlungen? Das gilt es abzuwägen gegen die Einnahmen aus der Vermietung von Werbefläche am Bushäuschen.Man sieht sicherlich, wie komplex diese Sache ist und dass es mit der einfachen Aufstellung des Häuschens nicht getan ist. Da müssen Dinge bedacht werden, auf die ein irrer Wolfshund und sein wirrköpfiges Frauchen im Schlaf nicht kommen.

 

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit BamBam, dem Frauchenbegleithund, viel unterwegs. Wir erkunden die Stadt und die Umgebung. Dabei halte ich Ausschau nach Schönem und Ärgerlichem. Über beides berichte ich in lockerer Folge hier im Bürgerportal oder im Bergisch-Gladbach-Blog. (http://inbergischgladbach.blogspot.de/) Wer uns in der Stadt trifft, darf uns gerne ansprechen.

2 Kommentare zu “Wie kann man denn eine Baustelle vergessen?”

  1. Karl "Charly" Dönekes

    Sehr verwirrte Frau Ehrkopf,

    als Fraktionsvorsitzender der Schwarzen Partei im Rate Herrlisch Raubachs,
    die sich stets als sichtschützender Schirm der Bürger versteht,
    kann ich Ihnen, auch im Namen unseres Bürgermeisters Trutz Altwasser,
    des obersten Schirmständers unserer Stadt,
    die erfreuliche Mitteilung machen: Wir haben uns auch dieses Problems angenommen
    und es, wie alle anderen, zum Wohle unserer Bürger gelöst!

    Wie Sie wissen, sind wir im Zuge der Rückübernahme von HeLKuW-Anteilen
    in geplanter Überraschung nun auch Partner der Zentralen Versorgungswerke
    in Futschgorod, der Hauptstadt Chaosien geworden.

    Als Geste der Verbundenheit hat sich Futschgorods Generalstadtpräsident,
    Jewgenij Dilettantowitsch Korruptin, zugleich Vorsitzender der dort wie in Chaosien
    mit aeternaler Mehrheit regierenden Übervorteilspartei bereit erklärt,
    die Patenschaft für eine neue und angemessen repräsentative Haltestellen-Anlage
    zu übernehmen.

    Diese wird künftig nicht mehr an der Walter-Peterscheidt-Straße liegen,
    sondern nach deren entsprechend feierlicher Umbenennung dann am
    Jewgenij Dilettantowitsch Korruptin-Trutz Altwasser-Prospekt der Bruderschaft
    und nach Fertigstellung ca. 1000 Wartenden großzügige Räumlichkeiten bieten.

    Wir erwarten am 25. Mai auch Ihr Kreuz bei der Schwarzen Partei!

    Karl “Charly Dönekes
    Fraktionsvorsitzender

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
Termin vorschlagen

Partner

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Newsletter: Der Tag in BGL

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Twitter

Aktuell

Juli, 2017

24Jul11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

26Jul09:30Bilderbuchkino in der Stadtbücherei

30Jul19:00New Orleans Jazz im Engel am DomKlänge der Stadt

Top Events

Juli, 2017

Keine Termine

Juli, 2017

Termine filtern

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

-

-

-

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

Keine Termine

24Jul11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

26Jul09:30Bilderbuchkino in der Stadtbücherei

30Jul19:00New Orleans Jazz im Engel am DomKlänge der Stadt

2Aug10:30- 12:00Mit Baby ins Museuminkl. Führung durch die Ausstellung „Freunde treffen sich

3Aug14:00- 20:00Freier Eintritt in der Villa Zanders

3Aug15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

3Aug18:00„Freunde treffen sich - revisited"Öffentliche Führung

6Aug11:00- 13:00Sonntags-Atelier für alle Altersgruppenin der Villa Zanders

7Aug13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

9Aug14:30- 16:30dementia+art in der Villa ZandersFür Personen mit Demenz und Angehörige

9Aug19:30Spieleabend im H&Ä

10Aug15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

11Aug - 15ganztägigFeaturedLaurentiuskirmes

11Aug19:00FeaturedSerenadenkonzert: Sunshine in my soul

14Aug11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

14Aug11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

14Aug13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

16Aug14:00Bilderbuchkino in der Stadtbücherei

17Aug15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

18Aug19:00Serenadenkonzert: Liebst Du um Schönheit

19Aug20:00ReimBerg Slam-Sommerspecial

21Aug13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

23Aug19:305 Gründe für ein TestamentInfoabend im Himmel un Ääd

25Aug19:00Serenadenkonzert: Luther|Bach|Blues

28Aug11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

28Aug13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

Alle Karten
X
X
X