Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Articles in this series

3 Kommentare zu “Bergisch Gladbach steht für Flüchtlinge bereit”

  1. j.h.schröters

    Es wundert sich der Arzt, es staunt der schwarze Mann.
    Der Eingeborene hierzulande weigert sich ja beharrlich, selbst bei medizinischer Notwendigkeit, unters Röntgengerät zu krabbeln weil er fürchtet direkt im Anschluss von der Strahlenkrankheit dahin gerafft zu werden. Während der Flüchtling gar nicht schnell genug dran kommen kann.
    Verständlich, sterben doch in seiner Heimat die Leute weil sie zu wenig zu essen haben während hierzulande sich der Eingeborene mit größter Hingabe nicht früh genug ins eigene Grab fressen kann.

    Ja es ist ein Dilemma mit der Willkommenskultur. Auf der einen Seite verkünden die Gutmenschpolitiker der grünlinken christlichsozialen Parteien dass das Boot niemals voll sein kann und jeder willkommen ist. Auf der anderen Seite steht der Sozialstaat kurz vor dem Kollaps weil es Ökonomisch ein Ding der Unmöglichkeit ist Freizügigkeit, also offene Grenzen zu haben und gleichzeitig ein gutes Sozialsystem zu unterhalten.

    Ohne Zweifel, Menschen in Not, von Hunger und Tod bedrohten sollte man helfen. Das ein Gebot der Nächstenliebe und trifft wohl auf obige Menschen zu.

    Was aber mit den 2/3 die Wirtschaftsflüchtlinge sind? Zwei von dreien werden auch nach Jahren noch staatlich Alimentier, wie Statistiken aus Dänemark zeigen. Keiner von denen wurde und wird je abgeschoben, ganz gleich wie die Theateraufführung “Asylantrag” in DE ausgehen mag. In Deutschland fallen solche Statistiken leider dem Zensus der Wahrheitsmedien zum freiwilligen Opfer. Genau wie die Tatsache dass bspw. Algerien mit der EU Beitrittsverhandlungen führt während deren Bürger hierzulande als Flüchtlinge willkommen geheißen werden/sollen/müssen/dürfen.
    Ja die Wahrheit die da lautet entweder einen starken Sozialstaat oder offene Grenzen ist unangenehm. Vor allem wenn man zum Einheitsbrei der Etablierten Parteien gehört und sich sowieso schon mangels Orientierung drehen muss wie ein Brummkreisel um ein paar Stimmen derjenigen Wähler zu generieren die überhaupt noch wählen gehen weil alle mehr oder weniger vollkommen bedient sind von den vielen Heilsbotschaften der Europäischen Wachstums Union und deren richtungsloser Pseudodemokratie.

    @Kramer, nette warme Worte. Lassen sie denen mal Taten folgen und dienen als Vorbild. Sollte sich in der EU nichts ändern werden sie sicher bald schon die Chance bekommen auch drei Familien bei sich aufzunehmen.
    Das erhöht die Wohnkultur.

    In diesem Sinne, schönen Tag noch.

  2. Kraemer

    Ich freue mich immer wenn wir Flüchtlingen helfen können aber ich sehe auch Probleme auf uns zukommen. Die Flüchtlinge können ja nicht jahrelang in einer Turnhalle oder in Zelten leben und der Winter kommt bestimmt !. Wir sollten spenden um Wohnungen bauen zu können und alle die ein Haus haben sollten eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen !

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Unterstützen Sie uns auf Steady

Newsletter: Der Tag in BGL

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner

himmel-aead-logo-300-x-100
banner mobile nachbarn schildgen
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Twitter