Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit BamBam, dem Frauchenbegleithund, viel unterwegs. Wir erkunden die Stadt und die Umgebung. Dabei halte ich Ausschau nach Schönem und Ärgerlichem. Über beides berichte ich in lockerer Folge hier im Bürgerportal oder im Bergisch-Gladbach-Blog. (http://inbergischgladbach.blogspot.de/) Wer uns in der Stadt trifft, darf uns gerne ansprechen.

11 Kommentare zu “Grau ist das neue Grün im Forumpark”

  1. Evelin

    Am schlimmsten sind die Abgase am und um den Bahnhof und Dechand-Müller Strasse. Ich als Asthma Patient kann kaum noch atmen, wenn ich da durch laufe. Warum hat man Gladbach Innenstadt nicht Autofrei gestaltet mit einem großen Parkplatz vor der Innenstadt?
    Das Auto fahren wird in Gladbach auch immer mehr zur Katastrophe. Busse kommen selten pünktlich an und die Autofahrer sind nur noch genervt und froh, wenn Sie da wieder raus sind aus dem Verkehr. Sehr schade alles. Was das Flächenprogramm mit der Trasse anbelangt, so wird wohl das letzte Grün auch noch fallen. In der Golfplatzsiedlung wird es auch kaum noch auszuhalten sein, wegen Lärm und Abgasen. Ich wünsche mir, das die Stadtväter alles nochmals gut durchdenken. Ich finde eine Bahnschiene oder Strassenbahn durch die Trasse mit Haltestelle Golfplatz wäre die bessere Lösung.

  2. Lea Winkel

    Mit der Umgestaltung der einzigartigen für GL gestalteten Fußgängerzone aus Pflastersteinen ging das individuelle Ambiente und das besondere Flair unserer Stadt verloren – “Sag mir wo die Blumen (Ginkgo Bäume) sind , wo sind sie geblieben?
    Nun laufen wir mit der Herde mit ….. da ist nichts Besonderes mehr in der Stadt – die Ladenlokale müssen schließen , damit die Gallerien sprießen ! Die City ist wie ausgestorben am Abend – ein Kölsch trinken oder eine schöne Gastronomie besuchen beschränkt sich auf die Gegend am Markt!

  3. Elisabeth Cüppers

    Gab es bei der Planung des Spielplatzes fachkompeten Rat? Eigentlich hätte man den ganzen Forumpark als Spielewiese konzipieren können! An dem Spielplatz erkenne ich nichts von dem, was Kinder eigentlich benötigen, um elementare Erfahrungen zu machen!
    Es fehlt noch ein Plastikbaum auf dem Gelände ( im Umfeld gibt es ja keine Bäume mehr) ,der hat u.A. den Nachteil, dass man die Jahreszeiten nicht daran erkennen kann und auch keine Flora – und Faunawelt! Gut, wenn Mama das iPhone dabei hat, hier findet man Alles!
    Die lieblos verloren stehenden Spielgeräte auf dem Trotzenburgplatz sind eventuell planvoll mit Blickrichtung auf die Apotheke angelegt,
    wenn die Pänz sich dann doll gedreht haben, fallen sie noch nicht einmal auf weichen Untergrund und benötigen ein Pflaster!
    Unsere Planer sind wenig kinder-, behinderten- und radfreundlich!
    Bemühungen sind da, aber Umsetzung dauert und dauert und ist oft interplanetarisch!
    Da können wir von unseren niederländischen Nachbarn noch viel lernen!

  4. Beller

    Nun seien wir doch mal ehrlich! Wir haben doch die Stadtmütter und Stadtväter gewählt. Wir tragen da Mitverantwortung!
    Trotzdem stelle ich fest, dass der Stil für die Umgestaltung durchgehalten wird. Aus unserer ehemals grünen und bunten, etwas holprigen liebenswerten Stadt ist eine zukunftsorientierte rolatorgerechte, barrierefreie, begradigte Stadt geworden. Dazu kann man unterschiedlicher Meinung zu sein. Den Forum Park auch langweilig postmodern umbauen ist doch nur konsequent.
    Ich hoffe, dass die Verantwortlichen auch mutig sind unserer Stadt den Namen zu geben den sie verdient: GRAU GLATTBACH

  5. Gisela Salzmann

    Was ist aus unserer schönen Stadt geworden ?
    Ich kann E. Busch und auch Thomas Boschen nur beipflichten.
    Nicht genug daß die Innenstadt ischon eine Katastrophe ist, jetzt werden die Krallen schon nach den verbleibenden Flächen außerhalb der Stadt ausgestreckt.

  6. Bensberg

    Frau/Herr Goldenberg,
    der Satz “Vielleicht noch ein Zaun um den Spielplatz damit die Kinder von parkenden Autos auf allen Seiten nicht gefährdet werden” ist ja wohl völlig daneben. Umgekehrt ist richtig: Der Zaun muss sein, damit der Deutschen Liebstes, nämlich das Auto, vor den Blagen geschützt wird. Dazu ist es insbesondere nicht nur wahrscheinlich, sondern ausgesprochene Pflicht der zuständigen Behörden das Schild “Ballspielen verboten” ergänzt um “Aufsichtsberechtigte Personen werden bei Nichtbeachtung vorsorglich in Haft genommen” aufzustellen. Vermutlich steht die Einrichtung des Spielplatzes in irgendeiner Vorschrift. Denn anders ist es nicht zu erklären, dass die grauen Betonsteine dort nicht verlegt wurden. Sollte trotzdem noch irgendwo Grün (z.B. Rasenfläche) zu sehen sein, wird der Gartenarchitekt sicherlich eine (graue) Lösung unterbreiten können.

  7. Dr. B. Nuding

    Unsere Politiker scheinen mehr auf Beton als auf Grün zu stehen. Das passt gut zum Vorentwurf des Flächennutzungsplanes.

  8. Stefan

    Hallo
    wir wärst denn mal mit einer Überdachung am Busbahnof das auch gegen Wind und Wetter schützt.
    Die aktuelle Ausführung bringt ja mal gar nix!!!! Bei Regen ist kaum eine Stelle richtig geschützt!!!
    Wer denkt sich so einen Sch**** aus ????

  9. E. Busch

    In dieser Stadt geboren und seit 68 Jahren in der “City” von BGl wohnend, kann ich mich noch gut daran erinnern, dass dies einmal eine schöne, grüne Stadt war, durch die man gerne flanierte. viele verschiedene Einzelhandelsgeschäfte luden zum Einkaufsbummel ein. Das war bevor sich diverse Stadtdirektoren, Bürgermeister, sonstige Amtsträger und Investorengruppen glaubten, ein persönliches Denkmal setzen zu müssen mit einer tristen.und fantasielosen Fußgängerzone, gleich zwei überdimensionierten Einkaufs-Galerien in nächster Nachbarschaft, diversen Kreisverkehren und nun auch noch die millionenteure Entkanalisierung der Strunde, die in dem geplanten Ambiente niemanden zu einem Besuch oder zum Verweilen reizen wird. Aber die Entgrünung und Vergrauung des Forumparks wurde ja von einem Landschaftsarchitekten entworfen, der bei der Vorstellung seines Entwurfs tönte, er wolle Bergisch Gladbach endlich zu einer schönen Stadt umgestalten. BERGISCH GLADBACH WAR EINMAL EINE SCHÖNE UND GRÜNE STADT! Fotos von früher belegen das.

  10. S.Güldenberg

    Sehr traurig der Anblick. Unterstellt das Wort “Park” nicht Freizeitmöglichkeiten? Es kommt wahrscheinlich noch das Schild Ball spielen verboten! Vielleicht noch ein Zaun um den Spielplatz damit die Kinder von parkenden Autos auf allen Seiten nicht gefährdet werden :( . Und an der üblichen Nutzung des verbliebenen Grünstreifens wird sich nichts ändern, da traut sich ja kein Kind hin.
    Hauptsache man kann den Platz schön vermieten. Aber Freiflächen zur Freizeit-Nutzung für Anwohner: Fehlanzeige.

  11. Thomas Boschen

    Na das passt doch perfekt ins Konzept. Nachdem bekannt wurde, dass Bergisch Gladbach die drittgrünste Stadt Deutschlands ist, scheinen unsere Stadtväter sich fest vorgenommen haben das unter allen Umständen zu ändern. Bloß jedes bisschen Grün zubetonieren. Der FNP ist auch ein gutes Beispiel dafür.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

23Sep - 24ganztägigBensberger Herbstfest

24SepganztägigPfarrfamilienfest Herz Jesu Kirche

24Sep08:00Einmal im Leben durch Wuppertal schweben

24Sep08:00- 18:00FeaturedWahltag: Bundestag, Landrat

24Sep10:30Erntedank- und Herbstfestim Kinderdorf Bethanien

24Sep12:00- 17:00FeaturedFest der Religionen und Kulturenrund um die Gnadenkirche

24Sep15:00Finnissage der Chagall-Ausstellung

24Sep17:00- 19:00Das Laub fällt von den BäumenDuette - Lieder - Arien zum Herbstanfang

23Sep - 24ganztägigBensberger Herbstfest

24SepganztägigPfarrfamilienfest Herz Jesu Kirche

24Sep08:00Einmal im Leben durch Wuppertal schweben

24Sep08:00- 18:00FeaturedWahltag: Bundestag, Landrat

24Sep10:30Erntedank- und Herbstfestim Kinderdorf Bethanien

24Sep12:00- 17:00FeaturedFest der Religionen und Kulturenrund um die Gnadenkirche

24Sep15:00Finnissage der Chagall-Ausstellung

24Sep17:00- 19:00Das Laub fällt von den BäumenDuette - Lieder - Arien zum Herbstanfang

24Sep18:20FeaturedWahlparty im Kreishaus

24Sep19:30Literatur im Roten Salon

25Sep11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

25Sep13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

25Sep19:00Musikschule trifft KunstschuleVernissage mit Musik

26Sep10:00- 13:30Tag der offenen Tür bei GL-Service

27Sep16:00Spielenachmittag im Cafe Leichtsinn

27Sep17:00After Work Wanderung

27Sep19:30Lesung mit Mechthild Schroeter-Rupieper

28SepganztägigAzubi-Social DayUnternehmer übernehmen soziale Verantwortung

28Sep08:45Rotweinwanderweg

28Sep18:00Stadtverband Eine Welt feiert Jubiläum

28Sep19:00- 21:46Book meets wine: „Das Messer im Jackett"

29Sep19:00Escht Kabarett

29Sep19:00Hättste, wärste auch nicht anders.Musikkabarett an der VHS

29Sep19:30Haiku und Tanka

29Sep20:00„Emfatih" mit Fatih CevikkolluKabarett

29Sep20:00Premiere bei Theas „Probe in der Hölle"

29Sep20:30Galeriekonzert: Tristan Angenendt

30Sep14:00- 18:00Ökumenisches Herbstfest Heidkamp

30Sep18:00- 22:00Jump On Stage: Nacht der JugendkulturOffene Bühne für Jugendliche

30Sep18:00- 20:00FeaturedPersönliches von Luther und MelanchtonAusstellung der Gnadenkirche zum Reformationsjahr

30Sep20:00Theas zeigt „Probe in der Hölle"

1Okt09:30Wanderung: Die Ruinen bei Lindlar

1Okt11:00- 13:00Sonntags-Atelierin der Villa Zanders

1Okt14:00- 18:00„Mobile Nachbarn“ auf Tour: Strunde

1Okt17:00Pommes im UrwaldErzählkonzert für Kinder

1Okt20:00Theas zeigt „Probe in der Hölle"

2Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

2Okt15:45Workshop Seidenmalerei

3Okt15:00Seniorenkino: „Nur wir drei gemeinsam" Termin entfällt!

4Okt10:30- 12:00Mit Baby im Museum

4Okt19:30Vernissage „Im guten Glauben"

5Okt09:00Wanderung: Rund um die Sengbachtalsperre

5Okt14:00- 20:00Freier Eintritt Villa Zanders

5Okt19:30Lesung bei Funk: „Rheinfahrt"

6Okt13:00- 19:00Medienflohmarkt im Forum

6Okt15:00- 16:45Info zu Testament & Vorsorge

7Okt10:01- 15:01FHDW: Tag der offenen Tür

7Okt11:00- 11:00Selbstbehauptung / Selbstverteidigung für Frauen

7Okt14:00- 18:00REAKTIV - das Kunstlabor

7Okt14:30Aktionstag für ZeitschenkerEhrenamtler tauschen sich aus

8Okt08:30Wanderung "Vom Sülztal ins Freudental"

8Okt13:50Wanderung "Überraschungstour"

8Okt14:00- 18:00Käpt'n Book in der Villa Zanders

8Okt14:30Ein Haus voll MusikErzählkonzert für Kinder

8Okt20:00Martina Ottmann bei Theas

9Okt11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

9Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

9Okt15:00Seniorenkino: Nur wir drei gemeinsam

9Okt18:00- 19:00Schreibwerkstatt

10Okt19:30Sex, Drugs, Rock 'n Roll und FußballKunst-Gespräch im Roten Salon

11Okt14:30- 16:30dementia+art in der Villa ZandersFür Personen mit Demenz und Angehörige

11Okt17:00After Work Gesundheitswanderung

12Okt09:00Wanderung durch das Pfengstbachtal

12Okt18:00Gesund durch's Netz?Tag der seelischen Gesundheit

14Okt07:10Wanderung an der Ahr

14Okt20:00FeaturedInto Deep und handerCoverim Wirtshaus am Bock

15Okt09:30Herbstwanderung ab Hückeswagen

16Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

17Okt09:45Überraschungswanderung

17Okt15:00Seniorenkino zeigt "Toni Erdmann"

17Okt17:00Sitzung des Stadtrats

17Okt17:00Die Kuh RosalindeErzählkonzert für Kinder

18Okt10:00Fahrrad-Ausflug zum LVR-Turm

19Okt11:00Führung „Freunde treffen sich - revisited"

19Okt15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

21Okt10:00- 12:00Reparaturcafe der Caritas

21Okt20:00„Mythos" - Legenden gewordene Frauen

21Okt20:00ReimBerg Slam

22Okt09:40Wanderung Kürten-Wermelskirchen-Hückeswagen

23Okt11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

23Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

23Okt18:00- 19:30Rechtsinformationsabend für Frauen

24Okt14:30Odenthal wandernd erkunden

26Okt10:00Wanderung entlang der Erztrasse nach Oberkühlheim

27Okt08:30Von Fledermäusen und Vampiren - für Kinder im GrundschulalterWanderung

28Okt15:00- 16:00ADFC: Fahrradcodierung

29Okt09:30Wanderung zwischen Agger und SülzWanderung

30Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

Alle Karten

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
Termin vorschlagen

Partner

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Newsletter: Der Tag in BGL

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Twitter

X
X