Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Presseschau 1.3.2017

PresseschauMiniaturNEUGuten Morgen, liebe Leser. Mit der Fastenzeit wird es wieder ernst, einen politischen Aschermittwoch gibt es bei uns nicht. Am Donnerstag diskutiert der politische Stammtisch des Bürgerportals mit dem Unternehmen Fred Arnulf Busen über den Flächennutzungsplan und die Frage „Wieviel Gewerbe(-fläche) braucht die Stadt. Melden Sie sich an: Facebook, per Mail. Ihr Georg Watzlawek

Das sollten Sie wissen:

Der ungenutzte Güterterminal im Gewerbegebiet Zinkhütte hat Krüger von Zanders (inklusive eines 10-Prozent-Anteil der Stadt) gekauft und wird nur noch als Lager genutzt. Daher wird der Schienenanschluss jetzt abgebaut. Wahrscheinlich wird die Bahn anschließend den Bahndamm an die Stadt verkaufen, für den Ankauf gibt es einen Ratsbeschluss. Das Logistikzentrum war 1999 für 36 Millionen Euro gebaut worden, die Hälfte kam vom Land. KSTA/BLZ, iGL/Facebook, Hintergrund

Unter Volldampf arbeitet der städtische IT-Chef Michael Möller an der Bewerbung für den Wettbewerb um die „digitale Modellstadt” – und könnte noch einige Unterstützerschreiben gebrauchen. Dabei ist gar nicht ganz klar, ob ein Sieg das beste Ergebnis wäre. Aber so oder so: es gibt einen Plan B für die Stadt. iGL

Die Baustelle an der Ecke Buchmühle / Hauptstraße war für Karneval geschlossen werden. Doch ab Montag geht es hier noch einmal mit einer Vollsperrung zur Sache – bis November. iGL

Das ehemalige Weissenberger-Hotel an der Schlossstraße wird nach dem Brand saniert, aus 42 Appartments werden 17 Wohnungen und zwei Geschäftsflächen. Investor ist Musicstore-Chef Michael Sauer, der in Bensberg lebt, über seine Parkhaus- und Parkplatz-Gesellschaft mbH. KSTA/BLZ

Das Motto für die Session 2017/2018 lautet: „Dolle Type, jecke Saache – De Hauptsache is, es jütt ze laache.” Bei der Bekanntgabe beklagten Brauchtumsvertreter, sich nur noch wenige Musikgruppen leisten zu können. Bürgermeister Lutz Urbach bat darum, weniger Konfetti-Kanonen einzusetzen. KSTA/BLZ, Facebook-Gruppe „Karneval in GL” 

Bergische Köpfe

Hildegard Allelein war 20 Jahre lange Behindertenbeauftragte der Stadt. Bei einer breit angelegten Zeitreise unter dem Motto „Inklusion ist ein Weg“ werden am Freitag Bilanz gezogen und neue Projekte vorgestellt. iGL 

Markus Lüttgen stößt in seiner neuen Kolumne eine Debatte über das „nächste große Ding” in Sachen Mobilität an: Wie stehen Sie zum selbstfahrenden Auto? iGL/bezahlter Beitrag

Karl Krauß, früher Mitarbeiter des Tiefbauamtes und zuletzt als Bensberger Stadtführer bekannt, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. KSTA/BLZ

Christian Lindner, FDP-Kandidat für die Land- und Bundestagswahl, spricht auf einer Podiumsdiskussion in der FHDW mit Michael Hüther (Institut der Deutschen Wirtschaft) über das wirtschaftspolitische Programm der FDP. Facebook

Tomas Santillan (Die Linke, Basisgruppe) errechnet, wieviel Thomas Klein, Frank Samirae, Ramin Farzanehfar u.a. („Die Linke mit Bürgerpartei GL”) an Aufwandsentschädigungen und Verdienstausfall kassieren könnten. Website, Debatte, Hintergrund

Vera Werdes, Kandidatin der SPD für die Landtagswahl, appelliert als Privatperson an die Stadt, beim Karnevalszug für ein Glasverbot zu sorgen. Facebook

Das könnte Sie interessieren

Auf der Linie 423 von Bensberg nach Rösrath (über AMG und Johannes-Gutenberg-Realschule) setzt der Regionalverkehr Köln nach Überlastungsklagen jetzt einmal in der Woche (Freitag, 13:23) einen weiteren Bus ein. KSTA/BLZ

Die Feuerwehr dokumentiert ihren Einsatz und ihre Strategie zu Karneval ausführlich. Vor allem die Rettungswagen hatten gut zu tun. Feuerwehr GL

Die Polizei verzeichnete zu Karneval in RheinBerg 823 Einsätze, im Vorjahr waren es 766. Dabei wurden 114 Platzverweise (2016: 186) ausgesprochen und 23 (26) Personen in Gewahrsam genommen. 57 (47) Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstandshandlungen  wurden erstattet. Vier Beamte wurden verletzt, einer davon bei einer Schlägerei in einem Bergisch Gladbacher Wirtshaus. Polizei GL

Der SV 09 startet mit einem Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten FC Wegberg-Beeck in die zweite Saisonhälfte der Mittelrheinliga. Kapitän Ajet Shabani fällt mit muskulären Problemen aus. Per Mail

Einen Silver Poetry Slam für Senioren und solche, die es werden wollen, bietet das Himmel un Ääd   an. iGL 

Einen Stammtisch für trauernde Männer bietet das DRK zum ersten Mal an. iGL

Der Puppenpavillon zeigt mit „Der Prinz, der sich nicht mehr freuen konnte” ein Stück von Heide Hamann. iGL

Eine Ausstellung im Papiermuseum Alte Dombach beleuchtet ein über tausend Jahre altes Ritual: Wie Chinesen ihre Liebe ins Jenseits senden – und wie das in der heutigen Zeit aussieht. iGL 

Die „Mobilen Nachbarn in Schildgen“ und einige anderen Initiativen bewerben sich beim Vereinswettbewerb der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal eG und benötigen Unterstützung der Genossen. Website

Der 14. Kirschblütenlauf findet Ende April statt, die Anmeldelisten sind geöffnet. iGL

Blitzer stehen heute hier: Neue Nußbaumer Straße, Voiswinkeler Str, Mutzer Str., Heidkamper Str.

Der meistgeklickte Link gestern: FNP-Debatte in den Löwen verlegt

Das bringt die Woche

Mittwoch
11:30 Seniorenstammisch des Seniorenbeirats – fällt aus
10:30 Mit Baby ins Museum, Villa Zanders 
19:00 „Populistischer Stammtisch” der AfD, Rathaus Bensberg
19:30 Offenes Singen Gesangsverein HarmonieJohannes-Gutenberg-Realschule

Donnerstag
17:00 Sozialausschuss, Rathaus Bensberg
18:00 FDP-Wahlkampfveranstaltung mit Joachim Stamp, Rathaus Gladbach
19:00 Stammtisch Bürgerportal mit Fred Busen, Gaffel am Bock
17:00 Sozialauschuss, Rathaus Bensberg

Freitag
17:00 Inklusionskonferenz: Inklusion ist ein Weg, Bergischer Löwe
20:30 Galeriekonzert – Three Fall & MelaneVilla Zanders

Samstag
10:00 Infotag: „Wie steht es um Ihre Darmgesundheit?“, EVK
15:00 Tag der offenen Tür, Max-Bruch-Musikschule
Infoveranstaltung „Rechte Parteien im Landtagswahlkampf”, Rathaus Bensberg

Sonntag
11:00 Sonntagsatelier, Villa Zanders

Aktuelle Ausstellungen:
Eva Mols: Bauaufsicht Rathaus Bensberg, 2. OG
Karl Kaufhold: Stimmungsvolle Landschaften, Himmel un Ääd (bis 31.3.)
Alle Ausstellungen in GL

Hier finden Sie weitere Termine der nächsten Wochen und Monate

„Der Tag in Bergisch Gladbach”: Wir schicken Ihnen die Presseschau morgens früh um 7 nach Hause, per Mail, optimiert für Smartphone und Tablet. Oder als aktualisierte Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Freitags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen. Sie finden das Bürgerportal auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung

Hinter diesem Pseudonym stecken die Administratoren des iGL-Bürgerportals. Wir wählen es immer dann, wenn wir keine persönlichen Beiträge posten. Getreu Kaczmareks Motto: Ich pass auf, dass hier alles rund läuft. Huusmeister, alles fess em Griff. Huusmeister, alles schön paletti . . .

Ein Kommentar zu “Presseschau 1.3.2017”

  1. Rolf Havermann

    Der KSTA hat bosher keinen Leserbrief zum Thema Güterterminal veröffentlicht. Ich möchte das Bürgerportal nutzen, um meinen den Nutzern des Portal zu zeigen.

    Sehr geehrte Redaktion,

    mit der Bitte um Veröffentlichung:

    „Jetzt ist es raus. Warum noch vor dem 08.03., der Veranstaltung der Verwaltung im Bergischen Löwen, auf der die Ausschüsse für Flächennutzungsplan-Entwurf und Stadtplanung von den Eingaben der Bürger gegen den FNP-E. erfahren sollen, nun dieser perfide Schachzug öffentlich wird, weiß nur Willibert Krüger. Dem Bürgermeister wird das nicht recht sein, vermutete er doch Krüger als verlässlichen und vor allem sehr starken Partner in seinem Rücken. Aber keine Bange, Herr Bürgermeister, das bleibt er ja auch, denn der Rückbau des Güterterminals durch Krüger ist eine Steilvorlage für den, endlich beim Bahndamm weiterzukommen.

    Da kämpfen viele Menschen mehr als eine Generation lang gegen diese unsägliche Trasse, da bemühen sich Politiker aller Couleur, die LKWs von der Straße zu bekommen, da entsteht wohl zum 1. Mal in Bergisch Gladbach eine Zusammenarbeit von 11 Bürgerinitiativen gegen die hochmögenden Planungen der Stadt, und weder Industrie noch Bürgermeister kümmert das. Es mag Argumente rein wirtschaftlicher Art gebe, diese Anlage zurückzubauen, es mag auch die Befragung anderer Unternehmen an der Zinkhütte gegeben haben, die auch keinen Gleisanschluss brauchen. Aber dieser heftige Schlag ins Gesicht der Bevölkerung macht mal wieder deutlich, dass in jedem Fall wirtschaftliche Gründe denen von Bewohnern für eine gesunde Umwelt, für die eigene Gesundheit und der unserer Kinder und für ein familienfreundliches Leben vorangestellt werden.

    Fühlt die Verwaltung keine Scham, sich so vor den Karren eines Unternehmens spannen zu lassen? Gibt es niemanden in den Fluren der Rathäuser, der mal inne hält und überlegt, was hier abgeht? Sind alle mit Blindheit geschlagen, Industrieabhängigkeit ewig weiterzuleben?“

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

Friedhelm Weiß tritt für die Grünen Rhein-Berg bei der Landtagswahl im Wahlkreis 21 an

Friedhelm Weiß tritt für die Grünen Rhein-Berg bei der Landtagswahl im Wahlkreis 21 an

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Unterstützen Sie uns auf Steady

Newsletter: Der Tag in BGL

Mit freundlicher Unterstützung von

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
banner mobile nachbarn schildgen
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100

Twitter