Bürgermeister Lutz Urbach brachte es bei seinem knappen Dank an Organisator Paul Falk auf den Punkt:

“Das war der perfekte Abend für dieses Konzert – gestern war es zu kalt und morgen wird es das auch wieder sein”.

Tatsächlich hatte der Himmel ein Einsehen und das eindrucksvolle Konzert der Bundeswehr Bigband konnte unter einem dramatisch bewölkten, aber trockenen und warmen Frühsommerabend über die Bühne auf dem Konrad-Adenauer-Platz gehen.

Gut zwei Stunden lang zeigten die Profimusiker, wie breit ihr Repertoire ist. Sie verwandelten den Marktplatz mal in eine spanische Fiesta, mal in einen Jazzclub – und zum Finale in eine Rockarena.

Mehr als 4000  Zuhörer hatten sich auf dem Platz versammelt, gut versorgt von 230 freiwilligen Helfern in den gelben Hits-für-Hospiz-Pullovern.

Dazwischen drängten sich zahlreiche Helfer mit Spendendosen, angeführt Bürgermeister, der sonst um jeden Euro in der Stadtkasse ringen muss und der anschließend über die Spendenfreudigkeit der Bürger staunte:

“Das Geldsammeln war gar nicht schwer – ganz im Gegenteil.”

Tatsächlich zeigte sich bei der Zwischenbilanz bei Konzertende, welch große Summe zusammen gekommen war.

So berichten die anderen:
KSTA, Fotos, BLZ, Bensberg im Blick, 
noch mehr Fotos von Helga Niekammer

Einige Großspender (VR Bank, Kreissparkasse, Krüger, Lust auf Bensberg, Bethe-Stiftung, etc.) hatten bereits zum Start fast 100.000 Euro in den Topf gelegt, am Abend selbst kamen 15.000 Euro in den Sammeldosen zusammen, die wiederum von der Bethe-Stiftung verdoppelt wurden.

Super Stimmung bei den ca. 2500 Konzertbesuchern

Hinzu kommt noch das Geld, dass an den Verpflegungsständen eingefahren wurde – und was sich in den nächsten Tagen auf dem Spendenkonten einfindet. Auch hier gilt: die Bethe-Stiftung verdoppelt jeden Euro, der bis zum 30.6. eingezahlt wird auf einem dieser Konten:

Förderverein Hospiz e.V. - Verwendungszweck: "Hits fürs Hospiz
+ Bensberger Bank, Konto 42 011 010, BLZ 370 621 24
+ Kreissparkasse Köln, Konto 389 55 11 86, BLZ 370 502 99
+ VR Bank, Konto 36 34 59 90 10, BLZ 370 626 00

Die Aktion soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden, dann soll das Evangelische Krankenhaus Nutznießer sein.

UPDATE 4.6.2012: Ingesamt wurden gut 150.000 Euro eingenommen, davon können drei Hospiz-Plätze finanziert werden, KSTA

[imagebrowser id=27]

Wofür das Geld in diesem Jahr verwandt wird und was hinter der Initiative steckt hatte Veranstalter  Paul Falk  in dieser Pressemitteilung erklärt:
————————————————————–
Am Dienstag, 8. Mai erwartet alle Musikfreunde ein außergewöhnliches Musikereignis. Für ein Openair-Benefizkonzert zugunsten der Hospizarbeit im Rheinisch-Bergischen Kreis kommt die Big Band der Bundeswehr auf den Gladbacher Konrad-Adenauer-Platz.

Die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Besuchern aus der ganzen Region. Der Eintritt ist frei. Stattdessen werden Prominente, wie Wolfgang Bosbach, Lutz Urbach, Franz-Heinrich Krey und Willibert Pauels, unter den Gästen Spenden für die Initiative „Hits fürs Hospiz“ sammeln.

Eines der erfolgreichsten Showorchester Europas kommt nach Bergisch Gladbach

Mehr als 230 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stehen bereit, um das mit hohem technischen und personellen Aufwand geplante Konzert zu realisieren. Zwei Trucks liefern rund 70 Tonnen Technik. Denn die Showbühne, die zwischen St. Laurentius und dem Bergischen Löwen errichtet wird, ist allein 200 Quadratmeter groß. Bürgermeister Lutz Urbach ist begeistert:

„Wenn die Big Band der Bundeswehr ‚Hits fürs Hospiz’ auf die Bühne bringt, dann ist dies ein gesellschaftlicher, sozialer und kultureller Höhepunkt für unsere Stadt.“

Show der Superlative

Die Big Band der Bundeswehr ist eines der erfolgreichsten Showorchester Europas und von daher immer ausgebucht. Es spielt Unterhaltsames für alle Generationen aus den Bereichen Swing, Latin, Rock und Pop. Dazu gehören Klassiker von Glenn Miller ebenso wie Hits von Robbie Williams. Musikalische Highlights sind in jedem Fall garantiert.

In diesem Jahr starten die 28 Profi-Musiker mit Sängerin Bwalya aus Sambia ihre diesjährige Deutschland-Tournee in Bergisch Gladbach. Präsentiert wird ein Event der Extraklasse: eine ausgefeilte Show, kombiniert mit pyrotechnischen Effekten, wie sie Bergisch Gladbach noch nicht erlebt hat.

Leckeres vom Grill

Foto: Viola Schmitz

Zahlreiche Unternehmen sponsern die Aktion, deren Ziel es ist, 120.000 Euro für den dringend notwendigen Hospizausbau zu erwirtschaften. Und viele lokale Vereine helfen mit, den Konzertgästen neben dem musikalischen Genuss auch eine attraktive Bewirtung zu bieten.

Damit auch Menschen mit Behinderung das Konzert erleben können, wird es für sie einen eigenen Betreuungsservice geben (Telefon 0157 36 55 37 86).

Die Initiative “Hits fürs Hospiz”

Die Initivative wurde vom Overather Paul Falk 2007 ins Leben gerufen und setzt sich für den Ausbau von Hospizeinrichtungen in der Bergischen Region ein. Bisher hat “Hits fürs Hospiz” dafür mehr als eine Viertelmillion Euro eingesammelt und mit diesem Geld beispielsweise die Aufnahmekapazität im Bensberger Hospizzentrum mehr als verdoppelt.

Spendenkonten: Förderverein Hospiz e.V. - Verwendungszweck: "Hits fürs Hospiz
+ Bensberger Bank, Konto 42 011 010, BLZ 370 621 24
+ Kreissparkasse Köln, Konto 389 55 11 86, BLZ 370 502 99
+ VR Bank Bergisch Gladbach, Konto 36 34 59 90 10, BLZ 370 626 00
Wer 100 Euro oder mehr spendet wird vor dem Konzert zum Empfang ins Rathaus geladen.
Spenden, die bis zum 30.Juni eingehen, werden durch die Bethe-Stiftung verdoppelt!

Im letzten Jahr haben dort 120 Patienten eine liebevolle Betreuung in der letzten Phase ihres Lebens gefunden. Für den dringend notwendigen weiteren Ausbau der Hospizbetreuung – stationär und ambulant – werden weitere Spenden benötigt. Dazu können auch Sammlungen bei Geburtstagsfeiern, Jubiläen oder Betriebsfesten beitragen.

Sonderticket zum Konzert

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg und die lokalen Unternehmen „Wupsi“ und Regionalverkehr Köln unterstützen das Benefizkonzert großzügig mit Spenden und einem Sonderticket. Für nur 5 Euro können alle Musikfreunde zwischen Euskirchen bis Radervormwald nach Bergisch Gladbach fahren. Der Ticketpreis ist zugleich Spende und beinhaltet ein Freigetränk. Tickets sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch bei KölnTicket (0221-2801) und im Internet erhältlich.

Weitere Informationen:

——————-

Foto: Lust auf Bensberg/Paul Falk

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.