1

Widjaja kommt zum Adventskonzert nach Bensberg

In der Reihe „Klänge der Stadt” veranstaltet der Verein „Wir für GL” ein Konzert mit dem renomierten Violinisten Iskandar Widjaja und der Pianistin Mèlodie Zhao. Am Tag vorher findet ein Gespräch mit den Künstlern im Ratssaal Bensberg statt.

„Klänge der Stadt“ hoch über den Dächern der Stadt: Für das Adventskonzert 2017 öffnet das Kardinal Schulte Haus seinen Festsaal. Als Solisten konnte Organisatorin Ingrid Schaeffer-Rahtgens einmal mehr den international renommierten Violonisten Iskandar Widjaja gewinnen. Der 31-jährige gab bereits im März dieses Jahres ein umjubeltes Konzert im Bensberger Ratssaal und freut sich darauf, wieder in Bergisch Gladbach gastieren zu können.

Als Klavierpartnerin hat er eine ebenso faszinierende Ausnahmeinterpretin ausgewählt: die 23jährige Mélodie Zhao, Schweizer Pianistin, Komponistin und Dirigentin mit chinesischen Wurzeln.

Das Programm umfasst Werke von Liszt, Rachmaninov, Saint-Saëns und Piazzolla. Der Termin am Sonntagnachmittag um 17.00 Uhr ist bewusst gewählt: „Wir wollen gezielt auch Familien mit diesem Konzert ansprechen, um in der hektischen Vorweihnachtszeit die Festvorbereitungen für ein paar Stunden zu vergessen und einfach nur schöne Musik zu genießen“, begründet Organisatorin Ingrid Schaeffer-Rahtgens die Terminwahl.

Im prächtigen Ambiente der ehemaligen Hauskapelle im Kardinal Schulte Haus finden 250 Personen Platz. Ingrid Schaeffer-Rahtgens hat die Örtlichkeit ausgesucht, um die festliche Stimmung der Vorweihnachtszeit zusammen mit der architektonischen Besonderheit des ehemaligen Priesterseminars und der einmaligen Lage hoch über dem Rheintal auf Interpreten und Besucher wirken zu lassen.

KSH-Geschäftsführer Martin Geiger freut sich ebenfalls über die musikalische Bereicherung des Kulturprogramms im Hause und unterstützt die Organisation mit Glühwein-, Sekt- und Snackangebot vor dem Konzert und in der Pause.

Termin des Konzertes: Sonntag, 10. Dezember 2017, 17.00 Uhr
Ort: Kardinal Schulte Haus, Overather Str. 51-53, 51429 Bergisch Gladbach

Das Programm: Eintritt frei, Reservierung möglich

  • ab 16.00 Uhr Einstimmung – Angebot von Glühwein, Sekt und Häppchen im Biergarten des Innenhofes (bei Regen im Foyer)
  • 16.30 Uhr Einlass
  • 17.00 Uhr Begrüßung: Ferdinand Linzenich
  • F. Liszt: Mephisto-Walzer
  • S. Rachmaninov: Cello Sonata (Arr. Violine: Widjaja)
  • ca. 18.00 Uhr Pause mit Getränken und Häppchen (s.o.)
  • ca. 18.30 Uhr C. Saint-Saëns: Sonate für Violine und Klavier d-Moll
  • A. Piazzolla: Ave Maria
  • C Saint-Saëns/E. Ysaÿe: Caprice d’après l’étude en forme de valse
  • Ausklang in der Alten Kneipe in Anwesenheit der Künstler – Buffet und Getränke auf Vorbestellung, (Tel. 02204 408573) Eintritt frei, „Austritt“ gegen Spende.

Anmeldung nicht erforderlich, sofern keine Sitzplatzreservierung gewünscht wird.

Bei Reservierung von Sitzplätzen: Die Anmeldung ist bis Di. 5.12.2017 gegen eine Spende von 20 Euro möglich. Reservierungswünsche bitte per E-Mail an klaenge@wir-fuer-gl.de

Iskandar Widjaja
Der gebürtige Berliner begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel. Bereits mit 11 Jahren wurde er als Student an der Hochschule für Musik Berlin aufgenommen. Sein Violinstudium an der Universität der Künste Berlin schloss er 2010 ab. Internationale Auszeichnungen, Einladungen zu Konzerten auf fünf Kontinenten und musikalischen Großereignissen sowie hochgelobte CD-Einspielungen zeichnen seinen künstlerischen Weg aus., „Die Vielschichtigkeit seines Stils, sein musikalisches Vorstellungsvermögen sowie seine makellose Technik und großes Charisma“ werden von Dirigent Christoph Eschenbach hervorgehoben, unter dessen Leitung er erst kürzlich mit dem Berliner Symphonie-Orchester auftrat.

Mélodie Zhao
Standing Ovations für die Uraufführung ihrer ersten Komposition erhält die Schweizer Pianistin mit chinesischen Wurzeln 2010 in Lausanne, mit 15 Jahren. Im Alter von 16 erwirbt sie den Master als Solistin am Genfer Konservatorium und studiert anschließend an der Universität der Künste in Berlin. Sie spielt regelmäßig mit großen internationalen Ensembles. Mehrere CDs hat sie seit 2007 veröffentlicht, mehrere Preise bescherten ihr internationale Anerkennung. Mélodie Zhao spielt nicht nur Klavier, sondern dirigiert seit 2013 auch regelmäßig Sinfonieorchester.

Zusatzveranstaltung am Samstag, 9. Dezember: Künstlergespräch um 18.00 Uhr im Ratssaal Bensberg

Die beiden Stars treffen bereits am Vortag des Adventskonzertes in Bergisch Gladbach ein – eine gute Gelegenheit, um am Abend des 9. Dezember eine weitere Veranstaltung mit Iskandar Widjaja und Mélodie Zhao anzubieten.

Konzertmanagerin Ingrid Schaeffer-Rahtgens wird gemeinsam mit Journalistin Gisela Schwarz ein Künstlergespräch moderieren. „Die Besucher der von mir organisierten Konzerte fragen mich oft: Wie wird man eigentlich Künstler, wie wird man berühmt?“ Diese Frage und noch einige mehr wollen die beiden Moderatorinnen an die Künstler richten. „Iskandar ist ein wunderbar lebhafter und tiefsinniger Gesprächspartner. Und einige Kostproben ihrer Kunst wollen die beiden beim Künstlergespräch ebenfalls geben“, wirbt Schaeffer-Rahtgens für den Besuch.

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Ratssaal Bensberg. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.