1

Letzter Herbstgruß aus dem Diepeschrather Wald

Der Herbst ist nun doch zu Ende gegangen, auch im Diepeschrather Wald und am Mutzbach. Bambam und Frau Wirrkopf waren noch einmal alleine im Herbstwald unterwegs – und haben eine Fotoreportage mit ein paar ausgefallenen Ansichten mitgebracht.

BamBam und ich waren in den letzten Tagen mal wieder alleine unterwegs und ich hab mir Zeit für schöne Fotos genommen. Wir haben kaum jemand getroffen, dann muss ich nicht so sehr auf den Kumpel aufpassen. Er hat dafür auf mich aufgepasst, wenn ich mal ein paar Minuten vergessen habe, dass er dabei ist und mich auf die Kamera konzentrieren konnte.

Der Herbst geht langsam zu Ende, es wird kälter, aber wir hatten immer Sonne. Ich liebe das, wenn die Sonne mir mit einem einzigen Lichtstrahl Dinge zeigt, die von dunklen Schatten umgeben sind.

Die Fotos sind alle entlang des Mutzbachs zwischen der Wiese an der Paffrather Mühle und Schäferhundeplatz entstanden und auf dem Weg zurück.

Der irre Wolfshund …
… und seine Perspektive, wenn die Nase am Boden ist.
From bottom to top!

„Was guckst du? Was willst du?” – „Eine Profilaufnahme, bitte.”
Wunsch erfüllt.
Wo Zwerge und Elfen wohnen:
Schattenspiele
Inselchen im Mutzbach