Das Kombibad in Paffrath ist auch ein Waldbad. Foto: Bergisch Schön

Das Milchbornbad in Bensberg und das Kombibads in Paffrath bieten gute Möglichkeiten zum Abkühlen, Schwimmen, Spaß haben. Aber in der Region gibt es noch mehr Bademöglichkeiten – wir stellen die schönsten Freibäder und Badeseen in Bergisch Gladbach und Umgebung vor.

Vielleicht kennen Sie ja weitere Möglichkeiten, unter freiem Himmel zu baden? Dann verraten Sie uns doch bitte Ihre Schwimmbad-Tipps – unten, im Kommentarfeld.

In Bergisch Gladbach

Freibad Milchborntal. Foto: Bädergesellschaft BGL

Milchborntal, Bensberg – geöffnet ab 3. Juni

Sehr schön am Wald gelegenes Freibad, relativ überschaubar.

___STEADY_PAYWALL___

  • 50-m Schwimmerbecken mit abgetrenntem Regenerationsbereich mit Whirlliegen, Bodensprudler und Massagedüsen
  • Springerbecken mit 1- und 3-m Sprunganlage
  • Großes Nichtschwimmerbecken mit Wasserspeiern und einer kleinen Rutsche
  • Nichtschwimmerbecken mit vielen Wasserspielgeräten
  • Kinderspielplatz mit Seilzirkus und vielen neuen Spielgeräte

Öffnungszeiten: 10 bis 20 Uhr. Bei schlechtem Wetter kann es zu Änderungen kommen. Grundsätzlich besteht aber montags bis freitags von 10 bis 13 die Möglichkeit zum Schwimmen, auch bei schlechtem Wetter. Auskunft unter 02204/53955.
Eintritt: Tagespreis Erwachsene 4,50 Euro, von vier bis 17 Jahren 3,50 Euro, bis vier 0,5 Euro
Anschrift und Kontakt: Milchborntalweg 69, Website
ÖPNV: Linien 227, 420, 421, 423 zur Haltestelle Milchborntal an der Gladbacher Strasse/Lückerath.
Fahrrad: Vom Konrad-Adenauer-Platz 4 Kilometer, 15 bis 20 Minuten, ein schönerer Weg durch den Lerbacher Wald (5,3 km), ca. 30 Minuten, modifizierbare Route

Das Kombibad in Paffrath

Kombibad Paffrath – Außenbereich offen ab 3. Juni

Sehr groß und vielfältig. Im Außenbereich:

  • 50-m-Schwimmerbecken mit 8 Bahnen, dass über einen Schwimmkanal mit dem Hallenbad verbunden ist
  • sehr großer Nichtschwimmerbereich mit 87-m Rutsche und Kleinkinderrutsche
  • Kleinkinderbecken
  • Basketballanlage, Beachvolleyballanlage, großer Kinderspielplatz mit Kletterzirkus, Seilbahn und vielen anderen Geräten

Öffnungzeiten Außengelände: 10 bis 20 Uhr, Hallenbad ab 6.15 Uhr.
Eintritt: Tagespreis Erwachsene 5,90 Euro, von vier bis 17 Jahren 4 Euro, bis vier 0,5 Euro
Anschrift: Borngasse 2, Paffrath Website, Telefon: 02202 / 53344
ÖPNV: Buslinie 437 (montags bis samstags Stundentakt)
Fahrrad: Vom Konrad-Adenauer-Platz 4 bis 5 Kilometer, 15 bis 20 Minuten. Modifizierbarer Routenvorschlag

Mediterana, Refrath

Der Sauna-, Wellness- und Freizeittempel verfügt über mehrere Becken im Innen und Außenbereich. Unter freiem Himmel gibt es ein Magnesium-Solebad, ein Schwefel-Liegebad und ein Sportbecken für Schwimmer, die mit 27 Grad Wassertemperatur klar kommen.
Öffnungzeiten: 7:30 bis 22:30 Uhr (z.T. nur für Mitglieder)
Eintritt: ab 12 Euro
Anschrift: Saaler Mühle 1, Website

Im Westen und Norden: Köln und Leverkusen

Hitdorfer See, Leverkusen

Kleiner, aber sauberer ehemaliger Baggersee mit Tauchbasis und Biergarten

ÖPNV/Fahrrad: S11 bis Mülheim, umsteigen in S6 bis Leverkusen-Rheindorf;
von dort in 15 Minuten mit dem Fahrrad zum See. Für die ganze Strecke mit dem Rad braucht man von Bergisch Gladbach für die 21 Kilometer gut 1 ½ Stunden.

Waldbad Dünnwald, Köln

Sehr nett mitten im Wald gelegen. Schwimmerbecken, zwei Nicht-Schwimmerbereiche, große und kleine Wasserrutsche, Kinderbecken nebenan liegen Wildpark, Mnigolf-, Boule- und Campingplatz. Wenig Parkplätze!
Öffnungzeiten: 9 bis 20 Uhr
Anschrift: Peter-Baum-Weg 20, 51069 Köln
ÖPNV: KVB Linie 154, Haltestelle Waldbad Website

Auch eine schöne Radtour, die durch den Wald abkürzt und deshalb kaum langsamer ist als das Auto: Von Gladbach aus 7,5 Kilometer und keine halbe Stunde; modifizierbarer Tourenvorschlag

Höhenfelder Seen, Dünnwald

Rekultivierte Kiesgruben am Waldrand zwischen Dünnwald und Dellbrück

Offiziell nicht zum Schwimmen frei gegeben. Das angrenzende ehemalige Militärgelände gehört zum Naturschutzgebiet Dellbrücker Heide

Lage: Höhenfelder Mauspfad. Für den kleinen See parkt man am rechts am Bahndamm oder auf dem Parkplatz im Innenbereich der Linkskurve. Wenn man zum großen See möchte fährt man nach der Kurve noch ca 500m weiter und kann dann auf der rechten Seite auf den Parkflächen parken.

Fahrrad: Mit dem Fahrrad in weniger als 30 Minuten erreichbar, wahlweise an der Diepeschrater Mühle vorbei.

Naturfreibad Vingst

Ehemaliger Baggersee, Nichtschwimmerbereich, Schwimmende Inseln, Kinderspielplatz, Sand-Wasser-Spielplatz, Grillplätze, Bolzplatz, Beach-Volleyball-Platz
Anschrift: Vingster Ring, 51107 Köln Website, Detailinfos

Heider Bergsee

See in der Nähe von Brühl mit Campingplatz, Strandbad.
Website

ÖPNV und Rad: Ohne Umsteigen zu erreichen mit Straßenbahnlinie 18 ab Thielenbruch bis Brühl. Von dort zwei Kilometer zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Silbersee in Leverkusen

Der Silbersee – zwischen den Stadtteilen Alkenrath, Küppersteg und Opladen gelegen– ist ein offizieller Badesee in Leverkusen. Ein Aushang weist darauf hin, dass mit Gänsekot auf der Liegewiese, Blättern auf dem Wasser und Algen zu rechnen ist. Das Wasser wird alle 14 Tage untersucht.

Links mit Lagekarten hier und hier

ÖPNV: Direkt zu erreichen mit Buslinie 222 von Bergisch Gladbach aus, Haltestelle „Silbersee“ (Fahrzeit 35 bis 45 Minuten, Takt: alle 20 Minuten bis stündlich)
Mit dem Fahrrad in 30 Minuten über den neuen Dhünnradweg zu erreichen (Karte und Track)

Rotter See bei Troisdorf

Der Lärm der nahen Autobahn A3 trübt das Badevergnügen. An schönen Tagen dürfte es ziemlich eng werden. Nahebei: Skaterbahn und Wasserspielplatz, Website,

Mit der S-Bahn (Umsteigen in Deutz, Aussteigen in Spich) in 40 Minuten erreichbar, von dort gut zwei Kilometer zu Fuß oder mit dem Rad, Routenvorschlag

Link mit Lagekarte

Im Bergischen Land

Splash, Kürten

Spaßbad, relativ kleiner Außenbereich mit zwei kleinen Becken, eins davon als Badewanne mit 32 Grad
Öffnungzeiten und Preise – etwas unübersichtlich

Anschrift: Broch 8 , 51515 Kürten
ÖPNV: Buslinien 426 und 427 direkt vors Splash Website

Strandbad Bruch. Foto: Gumbala Badeland

Strandbad Bruch

Mitten in der Natur an der Aggertalsperre, Sandstrand am Kinderbecken und idyllische Liegewiesen.

Anschrift: am Vorstaubecken der Aggertalsperre, 51647 Gummersbach
Website

Freibad Dabringhausen

Coenenmühle, 42929 Wermelskirchen.

Freibad Dabringhausen

Vom Altenberger Dom (Buslinien 430 und 432), von Hüttchen (Buslinie 432) oder von Maria in der Aue (Bergischer Wanderbus ) aus auch prima zu Fuß zu erreichen durch das romantische Linnefetal .

Coenenmühle, 42929 Wermelskirchen, Website, Website

Bevertalsperre, Hückeswagen

Rund um den See sind vier Badestellen eingerichtet: Zornige Ameise, Campingplatz I und II, Käfernberg
die Badestellen in einerLuftaufnahme/pdf
Website

Lingese-Talsperre

Am See sind drei Badestellen eingerichtet: Die Badestellen in einer Luftaufnahme/pdf

Freibad Hoffnungsthal, Rösrath

Mit einem tollem Edelstahlbecken.
Hover Weg 4, 51503 Rösrath Website

Freibad Engelskirchen

Anschrift: Auf dem Schalken, 51766 Engelskirchen
Website

Segelboote auf der Bevertalsperre

Ehemalige Freibäder (leider)

Altes Freibad, Herrenstrunden

Hier wird schon lange nicht mehr geschwommen, dafür kann man in den mit Sand gefüllten Becken Beachvolleyball und Federball spielen, großer Biergarten. Website

Freibad Dhünn, Wermelskirchen

Die Rheinische Post berichtet, dass das Freibad Dhünn auf Dauer geschlossen bleibt. Nach Möglichkeit soll es mal einen Naturbadeteich geben. Anschrift: Pilghauser Straße, 42929 Wermelskirchen, Website

Auermühle, Leverkusen Schlebusch

Ein sehr schönes Freibad in traditionellem Stil, das nun – trotz engagiertem Bürgerverein – leider geschlossen ist: www.rettet-die-auermühle.de

Mitarbeit: Schlade

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.