Der „TaTü“ am Gymnasium Herkenrath in „Präsenz“ wird erneut verschoben, aktuell anvisiert ist der 27. Februar. Die Schule hält aber weiterhin an dem Vorhaben fest, sich interessierten Viertklässlern und ihren Eltern vor Ort im Gespräch vorzustellen.

Dabei sind auch Mini-Schnupperstunden, Führungen und zahlreiche Beratungsangeboten und Präsentationen geplant. „Das zeichnet uns eben aus, der persönliche Kontakt, die Ansprechbarkeit”, erklärt Schulleiter Dieter Müller das Festhalten an dem Termin.

Die Online-Version vom Dezember verbleibt weiterhin auf der Homepage, dort stellt zum Beispiel die Schulleitung das Profil im Video „Warum Gymnasium Herkenrath?” in sieben Punkten vor.

Aktuelle Hinweise gibt es auf der Website des Gymnasiums.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.