Das Wichtigste auf einen Blick

Dienstag
Rhein-Berg meldet erneut null Infektionen
Bereinigung der Statistik führt zu negativer Fallzahl
Inzidenz sinkt auf 7,4

Montag
Kreis meldet für Sonntag keine Fälle
Inzidenz sinkt auf 8,5

Sonntag
Ein neuer Corona-Fall in Rhein-Berg
Inzidenz sinkt

Samstag
Acht Fälle in Rhein-Berg
Inzidenz steigt leicht an

+ 11:40 Rhein-Berg meldet eine Neuinfektion +

Nach Angaben der Kreisverwaltung ist am Montag in Rhein-Berg ein weiterer Corona-Fall bekannt geworden, erneut in Wermelskirchen.

+ Anzeige +

Den Angaben zufolge gelten sechs weitere Personen als genesen, 73 sind aktuell noch infiziert. Es befinden sich 245 Personen in Quarantäne, das sind neun weniger als am Vortag.

In den Krankenhäusern im Kreis werden unverändert acht Personen stationär behandelt, davon drei auf einer Intensivstation.

+ 9:32 Kreis bereinigt Statistik um Doppelmeldungen +

Das Lagezentrums des Rheinisch-Bergischen Kreises nutzt die derzeit sehr niedrigen Fallzahlen, um die Statistik der vergangenen hektischen Monate zu kontrollieren. Dabei seien in den Monaten November, März und Juni Doppelmeldungen entdeckt worden, berichtet Kreissprecherin Birgit Bär. Hintergrund seien zum Beispiel falsche Namensschreibweisen oder ungenaue Adressangaben. 

Das führte dazu, dass das Landeszentrum Gesundheit heute minus vier Fälle in seiner Statistik ausgewiesen hat (siehe unten).

+ 6:34 Land weist für Rhein-Berg negative Fallzahlen aus +

Das Landeszentrum Gesundheit weist heute früh für den Rheinisch-Bergischen Kreis keine neue Fälle aus, sondern eine Minuszahl von vier Fällen. Weitere Erläuterungen werden dazu zunächst nicht gegeben.

Da die Statistik für Samstag, Sonntag und Montag jeweils null Fälle anzeigt kann dieser Effekt auf eine Korrektur von zuvor zuviel gezählten Fällen zurückgehen. Rhein-Berg ist nicht der einzige Kreis, der eine negative Fallzahl ausweist. Zudem werden bei vielen Kreis null Fälle angezeigt – was auf Erfassungsprobleme hindeutet.

So oder so: die offizielle Inzidenz sinkt weiter von 8,5 auf 7,5.

+ 6:23 Bundesweite Inzidenz geht weiter zurück +

Das RKI meldet 455 Neuinfektionen, 200 weniger als eine Woche zuvor. Die Inzidenz reduziert sich von 8,6 auf 8,0. Es wurden 77 weitere Todesfälle registriert.

In NRW sinkt die Inzidenz um 1,0 auf 8,2 Fälle je 100.000 Einwohner.

+ 6:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet in einen neuen Tag. Heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Hier beginnt der Liveblog von Sonntag, 20.6.2021

+ 6:22 Kreis meldet am Sonntag keine Fälle +

Das Lagezentrum war am Sonntag nicht in Betrieb, daher wurden wie in den beiden Wochen zuvor keine aktuellen Fallzahlen an das Landeszentrum Gesundheit gemeldet; sie werden heute nachgetragen und erscheinen erst morgen in der Statistik.

Die offizielle Inzidenz für Rhein-Berg sank weiter auf jetzt 8,5 Fälle je 100.000 Einwohner.

+ 6:09 Inzidenz sinkt in NRW und Deutschland leicht +

Das RKI hat 346 weitere Corona-Fälle registriert, 203 weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter etwas weiter von 8,8 auf 8,6. Zehn weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. 

In NRW ging die Inzidenz um 1,8 auf jetzt 8,5 zurück.

Hier beginnt der Liveblog von Sonntag, 20.6.2021

+ 12:11 Nur ein neuer Fall in Rhein-Berg +

Der Rheinisch-Bergische Kreis meldet für Samstag nur einen einzigen positiven Coronatest im ganzen Kreis, in Wermelskirchen. Die Inzidenz sinkt damit um 1,4 auf 10,2 Fälle je 100.000 Einwohner.

Den Angaben zufolge gelten 10 weitere Personen als genesen, nur noch 82 sind aktuell infiziert. Es befinden sich 254 Personen in Quarantäne, das sind 30 weniger als am Vortag.

+ 9:12 Inzidenz in NRW und bundesweit unter 10 +

Die Inzidenz ist nun auch in NRW erstmals wieder unter zehn gesunken, das RKI meldet 9,6 Fälle je 100.000 Einwohner. Bundesweit war dieser Schwellenwert schon gestern unterschritten worden, er liegt in ganz Deutschland jetzt bei 8.8.  

Hier beginnt der Liveblog von Samstag, 19.6.2021

+ 14:55 Impfzentrum Rhein-Berg trägt Impfnachweise ein +

Das Gesundheitsamt überträgt ab Montag Corona-Schutzimpfung in bereits vorhandene gelbe Impfpässe. Wer im Impfzentrum geimpft wird erhält ab sofort auch gleich einen digitalen Nachweis. Die Details finden Sie in diesem Beitrag.

Das Bürgerportal berichtet über alles, was in Bergisch Gladbach und im Rheinisch-Bergischen Kreis relevant ist: LokalpolitikKulturWirtschaftSportVereine. Hier kommen Sie zu unsere Startseite. Hier können Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter per Mail bestellen.

+ 9:12 Acht Fälle – Inzidenz steigt in Rhein-Berg leicht an +

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis acht neue Corona-Fälle. Die Inzidenz steigt leicht um 1,1 auf 11,7 an.

Die meisten Fälle waren bereits am Donnerstag im Labor festgestellt worden, daher wurde die Inzidenz für Donnerstag um zwei auf 13 Fälle korrigiert.

Hier beginnt der Liveblog von Freitag, 18.6.2021

+ 15:43 Bislang keine Delta-Variante im Kreis bestätigt +

Nach wie vor ist im Rheinisch-Bergischen Kreis die britische Virusvariante (Alpha) für rund 90 Prozent aller Infektionen verantwortlich. Die gefährliche indische Variante (Delta) sei bislang nicht nachgewiesen worden, sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung auf Nachfrage. Es habe bei einer Person, die aus Indien eingereist war, einen Verdacht gegeben, der habe aber nicht erhärtet werden können.

+ 12:54 Todesopfer aus der Gruppe der Über-80-Jährigen

Bei den beiden Personen, die Ende Mai / Anfang Juni an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben waren handelt es sich nach Angaben der Kreisverwaltung um eine vorerkrankte über 80-jährige Person aus Wermelskirchen und eine über 80-jährige Person aus Rösrath ohne Vorerkrankungen.

+ 12:37 Erneut kein Corona-Fall in Bergisch Gladbach +

Nach Angaben der Kreisverwaltung verteilen sich die drei heute früh gemeldeten neuen Corona-Infektionen mit je einem Fall auf Burscheid, Leichlingen und Wermelskirchen.

In Bergisch Gladbach wurde erneut kein Fall registriert. Damit fällt die Inzidenz in der Kreisstadt auf drei. Der höchste Wert im Kreis wird in Kürten erreicht.

Den Angaben zufolge gelten 10 weitere Personen als genesen, damit sind nur noch 86 aktuell infiziert. Es befinden sich 282 Personen in Quarantäne, das sind 21 weniger als bei der letzten Meldung.

Die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern ging weiter zurück; derzeit werden noch acht Personen stationär behandelt davon drei auf einer Intensivstation.

Die lokalen Nachrichten, kompakt auf den Punkt, schicken wir Ihnen frei Haus. Morgens um 7:05 per Mail im kostenlosen Newsletter „Der Tag in GL“, oder auf Facebook oder Instagram.

+ 11:40 Fast ein Drittel in Rhein-Berg vollständig geimpft +

Die Zahl der Personen im Rheinisch-Bergischen Kreis, die inzwischen vollständig geimpft wurden, ist deutlich angezogen und liegt jetzt von 29,6 Prozent. Wenigstens einmal geimpft sind derzeit 56 Prozent der Bürger:innen. Zuletzt waren im Impfzentrum fast nur noch Zweitimpfungen durchgeführt worden.

+ 6:30 Nur drei Neuinfektionen, aber zwei weitere Tote +

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis zwei weitere Todesfälle. Sie hatten sich bereits Ende Mai und Anfang Juni ereignet, gehen nach Klärung der Todesursache aber erst jetzt in die Statistik ein. Seit Beginn der Pandemie starben im Kreis 171 Menschen an Corona.

Für Donnerstag hat das LZG nur drei weitere Infektionen registriert. Damit verändert sich die Inzidenz nicht, sie liegt jetzt bei 10,6 Fälle je 100.000 Einwohner.

+ 6:23 Bundesweite Inzidenz geht weiter zurück +

Das RKI hat 1076 Neuinfektionen erfasst, vor einer Woche waren es mehr als doppelt so viele. Die bundesweite Inzidenz sank von 11,6 auf 10,3. Zudem wurden 91 Todesfälle verzeichnet.

In NRW reduzierte sich die Inzidenz um 1,5 auf 11,2.

Frühere Ausgaben des Liveblogs … 

… finden Sie hier.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Weil wir ein lokales Medium sind und uns mit allgemeinen, nationalen Themen nur beschäftigen, wenn sie einen lokalen Bezug haben. Wenn Sie Hinweise haben, dass hier vor Ort in der Intensivmedizin etwas falsch gelaufen ist, dann können Sie sich gerne (auch vertraulich) bei der redaktion@in-gl.de melden. Wir haben diese Hinweise nicht.

    Was am irreführenden Schlagwort „DIVI Gate“ tatsächlich dran ist kann man in den überregionalen Medien nachlesen. Zum Beispiel hier:

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/divigate-was-ist-dran-ein-faktenfuchs

  2. ….warum wird hier eigentlich nicht das DIVI-Gate thematisiert?
    Ich meine kritische Berichterstattung gehört zum Journalismus.
    Freundliche Grüße
    Rued

  3. Sehr geehrte Herr Förster, in der Tat sollten Sie sich informieren. Die Maskenpflicht ist in NRW im Freien bereits in der vergangenen Woche eingestellt worden; sie gilt nur noch in geschlossenen Räumen, vor allem in Geschäften, im ÖPNV und Schulen – sowie überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Wir hatten bereits in der vergangenen Woche berichtet, wie alle anderen Medien auch.

  4. Guten Morgen
    Na bei der niedrigen Inzidenz momtan können auch die blöden Masken wegfallen.
    Außerdem sind die Hälfte schon geimpft .Oder genesen. Die Bürger und Bürgerinnen sind meiner Meinung nach verunsichert.
    Laut H. Spahn brauch man im freien keine Maske mehr.
    Mann müsse auch hier mehr Informieren.