1

Santelmann: „Vertrauen Sie den Fakten, vertrauen Sie der Impfung“

In einem Appell zur aktuellen Corona-Lage richtet sich Landrat Stephan Santelmann direkt an die Bürgerinnen und Bürger des Rheinisch-Bergischen Kreises. Er bittet sie, sich in seriösen Quellen zu informieren, sich impfen zu lassen und die AHA-Regeln einzuhalten.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Rheinisch-Bergischen Kreises,

wenn uns Themen beschäftigen, sprechen wir meist erst einmal mit den Menschen darüber, die uns am nächsten stehen – aus unserem Freundeskreis, unserer Familie, unserer Nachbarschaft. Das ist gut so. Das Gefühl, nicht allein zu sein, schafft Nähe und Vertrauen.

Bei vielen Themen ziehen wir trotzdem Fachleute hinzu und auch das ist gut so. Denn nicht alle wissen alles, wir brauchen auch manchmal den Rat von Expertinnen und Experten.

Denn Meinung und Fachwissen sind zweierlei Dinge. Zum Thema Corona und Impfen kursieren zahlreiche Falschmeldungen. Nicht, weil jeder Mensch bewusst Fake News verbreiten will. Sondern weil viele Menschen besorgt sind.

Die Impfung schützt

Die Impfung gegen Corona schützt gut gegen schwere Erkrankungen mit Krankenhausaufenthalt, sie verringert die Ansteckungsgefahr und das Risiko möglicher Langzeitfolgen.

Vielleicht denken Sie: Bei so vielen Impfdurchbrüchen lohnt sich eine Immunisierung gar nicht? Wahr ist: Impfdurchbrüche, also dass Geimpfte einen positiven Test und Symptome aufweisen, kommen vor. Impfstoffe, auch gegen andere Krankheiten, bieten keinen hundertprozentigen Schutz – aber einen hohen!

Wahr ist: Die Impfung ist unser wirksamstes Gegenmittel gegen die Pandemie! Das ist sie aber nur dann, wenn noch mehr Bürgerinnen und Bürger ihre Zweifel überwinden. Denn wahr ist leider auch: Für eine Herdenimmunität ist die aktuelle Impfquote leider noch zu gering.

Es gibt viele seriöse Quellen

Wenn Sie sachliche Vorbehalte haben: Informieren Sie sich bitte bei seriösen Quellen.

Seriöse Quellen sind unsere örtlichen Medien: die Zeitungen, das Radio, das Fernsehen, im Internet zum Beispiel unser lokales Bürgerportal.

Im Internet finden Sie auch viele andere verlässliche Informationen: Des Bundes, des Landes, des Robert-Koch-Instituts und zahlreicher anderer.

Ich appelliere heute an Sie: Informieren Sie sich gründlich und bei seriösen Quellen. Diese klären verlässlich darüber auf, was wahr ist und was nicht.



Soziale Medien bedeuten nicht unbedingt seriöse Quellen, Messenger-Dienste verbreiten meist private Meinungen, welche von Fakten nicht immer einfach zu unterscheiden sind.

Ich appelliere deshalb auch an Sie: Vertrauen Sie den Fakten. Vertrauen Sie der Impfung gegen Corona. Die Impfung ist nicht die Gefahr. Das Virus ist die Gefahr.

Helfen Sie den Kindern

Viele Menschen können sich krankheitsbedingt nicht impfen lassen und auch die Kinder können zum jetzigen Zeitpunkt nicht durch eine Immunisierung geschützt werden. Die Kinder sind aber in die Schulen zurückgekehrt und freuen sich im Präsenzunterricht, ihre Klassenverbände und ihre vertrauten Lehrkräfte um sich zu haben.

Das ist wichtig für sie, nach den monatelangen Einschränkungen. Die Pandemie hat ihnen bislang viel abverlangt. Also tragen Sie bitte dazu bei, dass sie nicht noch weiter belastet und gefährdet werden. Lassen Sie sich impfen!

Halten Sie sich an die AHA+L-Regeln: Abstand, Hygiene, Alltag mit Masken und häufiges Lüften. Diese Maßnahmen sind auch für Geimpfte und Genesene immer weiter wichtig.

Ich bitte Sie und appelliere dringend: Das Handeln jedes und jeder Einzelnen von uns ist entscheidend und hat Einfluss auf den Verlauf der Pandemie. Also machen Sie Ihren Einfluss geltend! Treffen Sie gut informiert Ihre Entscheidung!

Ihr Stephan Santelmann

Weitere Beiträge zum Thema