1

Sozialstand auch im Weihnachtsdorf in Refrath wieder vertreten

Der Sozialstand im Weihnachtsdorf Refrath wird unter der Leitung der Caritas wieder für Vereine zur Verfügung gestellt. Vereine können sich dort unentgeltlich präsentieren und ihre Arbeit vorstellen. Anmeldungen für den Sozialstand 2023 können jetzt schon eingereicht werden.

Das Refrather Weihnachtsdorf ist bei vielen beliebt und erfreut sich einer wachsenden Besucherschar auf dem Peter-Bürling-Platz. Prägend für das Dorf ist die große Weihnachtspyramide, die sich im Zentrum des Platzes befindet und für leuchtende Augen sorgt.

Bereits im letzten Jahr befand sich hier schon ein Sozialstand; dieser kehrt nun unter veränderter Leitung wieder zurück und wird von der Caritas Refrath betrieben. Brigitta Opiela hat die Belegung organisiert.

„Ich freue mich sehr, dass bereits jetzt alle Termine vergeben werden konnten und das Angebot von den Vereinen so angenommen wird“, beschreibt sie den aktuellen Stand. „Unsere Besetzung ist bunt und vielfältig, sodass für jeden etwas dabei sein wird. Wir freuen uns auch jetzt schon über Anmeldungen fürs kommende Jahr, damit die Zukunft des Standes gesichert ist“, so Brigitta Opiela weiter.

Der Stand wird den jeweiligen Vereinen kostenlos zur Verfügung gestellt, sodass sie sich dort ohne finanziellen Druck präsentieren können. Die Anmeldungen für dieses Jahr versprechen ein sehr abwechslungsreiches Programm und zeigen, in welchen unterschiedlichen Bereichen sich Menschen ehrenamtlich engagieren. Ab dem 21. November kann der Stand an jedem Öffnungstag des Weihnachtsdorfes besucht werden.

Die Belegung des Sozialstandes vom 21.11. bis zum 23.12. kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Weitere Beiträge zum Thema