September, 2022

19Sep19:00- 21:15"Fair steht dir!" Fairer Handel - faire KleidungPodiumsgespräch

Mehr

Termindetails

Podiumsgespräch zu: 10 Jahre Fairtrade-Stadt Bergisch Gladbach

Vor 10 Jahren wurde die Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet und darf sich seitdem Fairtrade-Stadt nennen. Dies nehmen die Veranstalter zum Anlass für ein Podiumsgespräch im Rahmen der bundesweit begangenen »Fairen Wochen« (vom 16.-30. September 2022). Es stellen sich die Fragen, was denn eine »Fairtrade-Stadt« ausmacht, was also Bergisch Gladbach dafür leistet, und auch, was in Zukunft noch alles verbessert werden sollte.

Viele fragen sich sicher auch: Was ist eigentlich »Fairer Handel«? In diesem Jahr lautet das Motto der Fairen Wochen: »Fair steht Dir! Fairer Handel – faire Kleidung«. Es geht also diesmal speziell um den Textilhandel. Was Fairer  Textilhandel bedeutet, wie wir als Verbraucher zu einem fairen Handel beitragen können und worauf wir achten sollten – das alles diskutieren die Podiumsgäste untereinander und mit dem Publikum.

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk in Kooperation mit Volkshochschule Bergisch Gladbach, Fairtrade-Stadt Bergisch Gladbach und die Aktion Neue Nachbarn

Moderation: Georg Watzlawek, Journalist (Bürgerportal in-gl.de)

Podiumsgäste: Frank Stein, Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach / Gabriele Apicella, Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bergisch Gladbach / Kristina Klecko, Kampagne-Referentin / Herr Rodemann von Fairfitters aus
Köln

Anschließend: Begegnung und Gespräche bei Getränken.

Kostenfrei.
Anmeldung nicht erforderlich.

 

Zeit

(Montag) 19:00 - 21:15

Ort

Rathaus Bensberg

Wilhelm-Wagener-Platz, Bergisch Gladbach

Veranstalter

Katholisches Bildungswerkinfo@bildungswerk-gladbach.de Laurentiusstraße 4, Bergisch Gladbach

Rathaus BensbergWilhelm-Wagener-Platz, Bergisch GladbachDas Bensberger Rathaus beherbergt den Ratssaal der Stadt Bergisch Gladbach; hier finden alle Rats- und Ausschusssitzungen statt, aber auch viele kulturelle Veranstaltungen. Das moderne Rathaus war von Gottfried Böhm gebaut worden, der dabei die Alte Burg Bensberg integriert hat.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Gutes Gelingen, auch und gerade weil die Inflation die große Mehrheit wieder mehr zu Discounter- und „Billig“produkten greifen lassen werden…

  2. Eine Diskussion um fairen Handel macht keinen Sinn, wenn der Handel am Boden liegt. Man sollte besser überlegen, wie man den Handel unterstützt, die Stadt wieder attraktiver für Einkäufer und Besucher machen. Die Verkehrsanbindungen verbessern, Ladenflächen zu vernünftigen Preisen anbieten, Innenstadt begrünen,mit netten Deko-Elementen versehen, mehr Denkmalpflege, neue Denkmäler, mehr Kunst auf die Straßen holen in den Einkaufszentren… insgesamt schauen, wie macht man die Stadt attraktiver und verbessert das Einkaufserlebnis. Da ist nix los tagsüber in der Innenstadt, total langweilig. Warum sollte da ein Kunde noch hinfahren?

  3. Bergisch Gladbach hat etwas erreicht in der Hinsicht? Sorry, aber es gibt kaum Handel mehr in Gladbach, der wahrnehmbar ist. Alle nennenswerten Geschäfte in der Innenstadt haben zugemacht. Geblieben sind überteuerte Boutiquen und Spezialläden. Es ist kein normales Einkaufszentrum mehr vorhanden mit einem breiten Durchschnitt an Waren. Fairer Handel, wo? Die Mini-Geschäfte in der Innenstadt vielleicht, die fast nichts haben, was man braucht? Wohl kaum.

X