September, 2020

10Sep19:15- 21:15Verkehr(t): Mobilität vom Kopf auf das Rad stellenPodiumsdiskussion

Mehr

Termindetails

Die GRÜNEN in Bergisch Gladbach ladenzu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung zum Thema „Verkehr(t): Mobilität endlich vom Kopf auf das Rad stellen!“ ein.

Auf dem GRÜNEN Hocker begrüßen wir mit Bernhard Werheid (Vorsitzender ADFC KV RheinBerg-Oberberg) und Arndt Klocke (MdL, Vorsitzender der GRÜNEN Landtagsfraktion, u.a. Sprecher für Verkehr, Bauen und Wohnen) zwei ausgewiesene Fachexperten zum Thema Mobilität.

Im Austausch mit Maik Außendorf (Co-Spitzenkandidat der GRÜNEN GL für die Kommunalwahl 2020) wird konkret der Frage nachgegangen, wie urbane Mobilität in Bergisch Gladbach gestaltet werden soll. Wir GRÜNE streben an, dass alle am Verkehr Teilnehmenden gleichberechtigt in der Stadt mobil sein können – ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Bus, oder dem eigenem Auto.

Zuhörer*innen vor Ort haben die Möglichkeit, einen freien Hocker auf dem Podium einzunehmen und durch eigene Fragen und Impulse den Austausch zu bereichern. Auf die Einhaltung notwendiger Hygieneregeln wird geachtet.

Mundschutz für Gäste obligatorisch.

Zeit

(Donnerstag) 19:15 - 21:15

Ort

Genuss Ecke

Hauptstraße 214, Bergisch Gladbach

Veranstalter

Bündnis 90 / Die Grünen

Genuss EckeHauptstraße 214, Bergisch Gladbach

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. “Mobilität vom Kopf auf das Rad stellen” ?! Wenn das tatsächlich das Motto des “Grünen Hockers” ist, bleiben sich die Grünen treu, was die ungewohnte Diktion auf ihren Wahlplakaten anbelangt. “Grün ist, wenn auf dem Radweg überholt werden kann”, “Grün ist, wenn der Bus nicht stehen bleibt” und so weiter. Abgesehen davon, dass viele o.a. Satz ebenso wenig verstehen wie ich werde ich nicht müde zu behaupten, dass man mit einseitigen Abhilfeversuchen wie z.B. alles aufs Rad das Verkehrschaos weder einschränken noch den motorisierten Individualverkehr auf der Straße verringern wird.

X