September, 2021

12Sep16:30Von kleinen Hirten und SchlangenhäupternKultursommer

Mehr

Termindetails

Zwei Lesungen mit Gerd J. Pohl

Den Puppenspieler Gerd J. Pohl kennt in Bergisch Gladbach sprichwörtlich jedes Kind, aber auch als Rezitator hat er sich einen Namen gemacht und gehört als solcher „zu den besten seiner Zunft“ (Rheinische Post). Seine Literaturvorträge führten ihn in so renommierte Theater wie das Mainzer Unterhaus oder das Haus der Springmaus in Bonn. Mit der Reihe „Wort(e) zum Montag“ hat er seit Anfang dieses Jahres seine eigene Literaturreihe beim Online-Sender Massengeschmack-TV. Im Rahmen des Kultursommers besucht er mit zwei Lesungen das Bergische Museum in Bensberg.

Der erste Vortrag trägt den Titel „Der kleine Hirte und die drei goldenen Federn“ und richtet sich an Kinder ab vier Jahre, der zweite handelt von Medusa, der fürchterlichsten Gestalt der altgriechischen Sagenwelt, und ist für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene gedacht.

Die Texte stammen aus Pohl‘s eigener Feder und sind bislang nicht im Druck erschienen – eine seltene Gelegenheit also, Pohl auch einmal als Autor zu erleben.

Die zweite Lesung findet um 17:30 Uhr statt.

Das komplette Programm des Kultursommers finden sie zum Download in diesem Beitrag.

Zeit

(Sonntag) 16:30

Ort

Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Burggraben 9-21, 51429 Bergisch Gladbach

Veranstalter

Theater im Puppenpavillon

Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und GewerbeBurggraben 9-21, 51429 Bergisch Gladbach

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X