Bürgerinitiativen: „FNP ignoriert 2300 Einsprüche”

Nach Ansicht der Bürgerinitiativen hat die Verwaltung aus der Debatte nichts gelernt: Die neue Vorlage zum Flächennutzungsplan ignoriere alle Einsprüche, die kosmetischen Änderungen seien nichts als Tarnung. Jetzt setzen die Initiativen auf die Lokalpolitiker.