Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Das überparteiliche Bündnis der Bürgerinitiativen in Bergisch Gladbach setzt sich für eine Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung und Augenmaß ein und besteht aus Stadtteil- und Bürgerinitiativen und dem Bergischen Naturschutzverein, welche sich kritisch zum Flächennutzungsplan und dessen Umsetzung stellen. Sie sind zu einem informellen Bündnis zusammengeschlossen, in der jede Initiative unabhängig bleibt. Diese sind: * BI Die Elf (hier sind elf Stadtteilinitiativen vertreten) * BI Frankenforst.de * BI Kalmünten * BI Katterbach * BI Lustheide * BI Moitzfeld/Herkenrath * BI Nußbaum * BI Refrath/Rinderweg * BI Schildgen * BI Schlodderdeichs Wiese.BSW Gronau * BI Sträßchen Siefen * BI Heidkamp-Sand * Rheinisch-Bergischer Naturschutzbund. Weitere Verbände und Initiativen können sich anschließen.

2 Kommentare zu “Bürgerinitiativen: „FNP ignoriert 2300 Einsprüche””

  1. Sehr geehrte/r Frau/Herr Duerrenberg,

    die “Bedenkenträger”, wie Sie sie nennen, sitzen wohl kaum nur in ihren Häusern, die ebenfalls nicht “ohne Rücksicht auf Klima und andere Menschen gebaut” wurden”. Viele dieser Häuser sind entstanden, als auch Sie noch nicht über die Auswirkungen kaum gebremster Wohnungs- und Gewerbegebiets-Ausweitungen nachgedacht haben. Was Sie als Schritt vorwärts bezeichnen ist in den Augen vieler Ihrer Mitbürger aus Gründen entstanden, die sich viel mehr um die Belange von Industrie (Krüger), Gewerbe, Immobilienverwerter und Bauunternehmen kümmern als um die Menschen, die das alles ertragen sollen. Für Bergisch Gladbach gibt es weder ein Leitbild, wo die Stadt hinsoll noch ein Verkehrskonzept. Im Gegenteil wurden im ersten FNP-E. sehr große Potentialgebiete für Wohnen und Gewerbe ausgewiesen, die zusammen über 600 Fußballfelder große Teile aus Wald und Flur herausgeschnitten hätten, und das bei einem bereits heute chaotischen Verkehr. Alle Institutionen, die sich mit Umweltschutz, Naturschutz, den fortschreitenden Erkrankungen der Menschen – vor allem der Kinder – und Klimaschutz beschäftigen, geißelten diese großen Flächen.

    Gott sei Dank gelang es den Bürgerinitiativen, diesen ersten Entwurf um fast 50% zurücknehmen zu lassen. Es wäre interessant zu wissen, wie Ihre Meinung ohne diese Reduzierungen ausgesehen hätte.

  2. Endlich einen schritt vorwärts.. Dabei die bedenkenträger immer noch versuchen werden den Wohnungsbau zu verhindern.. Sie sitzen ja in ihren Häusern..die sie ohne Rücksicht auf Klima und andere Menschen gebaut haben…nach dem Motto Hauptsache Ich””””…

Kommentare sind nur unter der Angabe des korrekten Namens möglich. Alle anderen Kommentare werden gelöscht. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben:
   

Unterstützen Sie uns!

Termine des Tages

24Feb11:00- 13:00Malzeit - Malen für Erwachsene

25Feb15:00- 17:00TrostteddyStricktreff

25Feb20:15- 23:15Die Cellistin / Dances at a GatheringRoyal Opera House

27Feb19:00Das Wunder von TaipehFrauenfußball

27Feb19:00Balagan-StammtischGaney-Tikva-Verein

27Feb19:00Unterrichten statt begleitenVortrag

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
Logo Bündnis 90 / Die Grünen
X