REAKTIV – das Kunstlabor im Kunstmuseum Villa Zanders

Reaktiv – Das Kunstlabor ist ein kostenloses Angebot für junge Menschen von 14 – 22 Jahren, die Lust dazu haben, selbst Kunst zu machen! Sie sind eingeladen, Ihre eigenen Ideen zu entwickeln im Museumsatelier oder dem Fotolabor umzusetzen – jeden 2. Samstag im Monat, im Kunstmuseum Villa Zanders, jeweils von 14–18 Uhr.

Geleitet wird der Workshop von drei jungen Kunstinteressierten: Lina Weber (Kunststudentin, 26), Jawad Philipps (angehender Kunststudent, 21) und Eva Klein (Mitarbeiterin im Freiwilligen Sozialen Jahr, 19).

Jetzt anmelden unter info@villa-zanders.de oder 02202-142334

Die nächsten Termine:

11.07. Körper zeichnen
(Akt-)Zeichnen nach Modell (Teilnahme ab 16 Jahre)

08.08. Kratzen an der Oberfläche
Strichätzung mit ungewöhnlichen Materialien

12.09. Urban interventions
Was Skulpturen im öffentlichen Raum sein könnten

10.10. Ist das Kunst oder kann das weg?!
Annäherungen an zeitgenössische Kunst über´s Sprechen und Experimentieren

07./08.11. Zerschmettern, Zerstören, Zerreißen
Konstruktion und Dekonstruktion

12./13.12. Alte Techniken wiederentdeckt
Experimente in der Dunkelkammer

REAKTIV – Das Kunstlabor geht neue Wege

  • Der Veranstaltungsort Kunstmuseum Villa Zanders bietet neue Herausforderungen.
  • Ein junges Team unter Leitung eines erfahrenen Museumspädagogen steht den Teilnehmern zur Seite.
  • Der Workshop findet zu unterschiedlichen Themen, aber im regelmäßigen Turnus statt.
  • REAKTIV-Tag: Jeden zweiten Samstag im Monat; bei zweitägigen Workshops Samstag und Sonntag.
  • REAKTIV-Zeit: 14:00 – 18:00 Uhr.
  • Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.

Das Workshop-Programm ist dank der freundlichen Unterstützung der Agentur Strothmann GmbH für die Teilnehmer kostenlos.

Mehr Infos gibt es auf der Facebook-Seite des Kunstmuseum Villa Zanders

Kunstmuseum Villa Zanders

Das städtische Museum wurde 1992 in der Gründerzeitvilla der Fabrikantenfamilie Zanders eröffnet und feiert 2017 sein 25jähriges Bestehen. Mit seiner einzigartigen Sammlung von „Kunst aus Papier“, der Kommunalen Galerie mit Malerei der Düsseldorfer Schule aus dem 19. Jhdt. sowie einem ambitionierten...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.