Beginnend mit einer witzigen Liebeserklärung an Blaulichthelfer, über einen Improvisationskrimi und ein Puppenspiel für Kinder bis hin zu einer Liebesgeschichte in einem Labyrinth der Gefühle ist wieder für jeden etwas dabei, im Januarprogramm des Theas Theater: 

RETT ICH ALLES?
Samstag, 14. Januar 2017
20 Uhr
Es gibt so viele skurrile und witzige Einsätze zwischen Martinshorn und Wiederbelebung. Das alles darf jetzt die Öffentlichkeit erfahren. Es erwartet die Zuschauer ein Abend voller Witz, Charme, Selbstironie und fundiertem Fachwissen. Was geschieht mit einem Helfer, wenn ihn sein Piepser im Liebesspiel alarmiert? Wie verhält sich eine Katze im Baum, die nicht gerettet werden will? Wie unterscheiden sich die Vorgehensweisen von Polizei und Rettungsdienst in der Begegnung eines Menschen, der zufällig etwas zu viel Alkohol getrunken hat? All diesen Fragen geht Günter Nuth nach. Seine Auftritte sind eine Liebeserklärung an all die Blaulicht-Helfer, weil hinter den vermeintlichen Heldinnen und Helden ganz normale Menschen sind. Nuth muss keine Rolle aufsetzen oder spielen, er ist Feuerwehrmann und Rettungsassistent. Und hat zwei Traumberufe: Menschen zum Lachen zu bringen und Menschen zu retten.
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

+ Anzeige +

EINER UNTER UNS (Premiere)
Samstag, 21. Januar 2017
20 Uhr
Wenn Improvisationstheater auf einen Krimi stößt, entsteht ein neues Format: der Improkrimi. „Einer unter uns“ ist die Premiere dieses Formats. Der Titel ist Programm und so wissen die Schauspieler nur, dass sich sowohl Opfer als auch Täter im Publikum befinden. Jeder hat die Chance, eine dieser Hauptrollen zu spielen und vom bequemen Sitzplatz zu beobachten, wie einmal die Schauspieler im Dunkeln tappen, dann mit überraschend atemberaubender Präzision ermitteln. Das Besondere an diesem Format ist der Mitbestimmungsfaktor des Publikums. Nahezu ALLES liegt in seiner Hand.

Feiern Sie mit uns die Premiere dieses absolut neuen Formates. Improkrimis gibt es schon so einige, doch dieses multimediale Format ist einmalig und brandneu. Es spielt das Improtheater „8 Richtige“.
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE
Sonntag, 22. Januar 2017
15 Uhr
Es war einmal ein junger Prinz, der sich fürchterlich langweilte. Da beschlossen seine Eltern, dass er eine Prinzessin zum Spielen brauchte und ließen aus der ganzen Welt Prinzessinnen anreisen. Aber bei jeder war etwas nicht in Ordnung, an jeder hatte der Prinz etwas auszusetzen – bis Zerbinetta kommt, die aber gar nicht aussieht, wie sich der Prinz (und dessen Eltern) eine richtige Prinzessin vorstellt. Mit einem Trick will die Königin nun herausfinden, ob Zerbinetta auch wirklich eine echte Prinzessin ist. Dazu braucht sie nur eine Erbse.

Das Puppentheater Papperlapupp spielt für Kinder ab 4 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten.
Eintritt: 7,- Euro / Erm. 6,- Euro

DAS LABYRINTH
Samstag, 28. Januar 2017 (Premiere)
Sonntag, 29. Januar 2017
Jeweils 20 Uhr
Jonas, ein Teenager, flieht aus der Langeweile seiner Familie freiwillig in das Internat Hallion Crowe. Neben seinem Zimmergenossen Frederik lernt er die hübsche, eigenwillige Sidney und deren Clique kennen. Diese vertreiben sich mit Streichen, merkwürdigen Ritualen und Partyspielen die Zeit am Internat. Jonas verliebt sich in Sidney, doch der Weg zu ihrem Herz führt immer wieder über Umwege und Abzweigungen. Als er fast am Ziel zu sein scheint, verlässt Sidney überstürzt in der Nacht das Internat und findet den Tod. Damit beginnt für Jonas ein regelrechter Höllentrip. Sein Leben ist nun bestimmt von Selbstbeschuldigungen, Zweifeln, Wut und Hass. Auf sich. Auf Sidney. Auf alle. Wird er einen Ausweg aus diesem Labyrinth finden oder taucht er immer tiefer ein?

Es spielt der Inszenierungskurs der THEAS Theaterschule unter der Leitung von Siegfried Bast.
Eintritt: 7,- Euro / Erm. 6,- Euro

Karten, Infos und Kontakt:
THEAS Theaterschule & Theater e.V.
Jakobstraße 103, 51465 Bergisch Gladbach
Telefon 02202 / 92 76 500
E-Mail kontakt@theas.de
Website

Karten für die Veranstaltungen des THEAS Theaters können Sie nun auch über die Theaterkasse Bergischer Löwe (Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach) erhalten.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.