Die Human Dance Company. Foto: Gisela Schwarz

Kunst, Tanz und Musik vernetzen sich in der Ausstellung aRTort des Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. im Technologiepark zu einer sich gegenseitig inspirierenden Performance. Zu sehen gibt es Christiane Budden Human Dance Company und eine Klangperformance von Detlev Weigand und Stefan Albus zu Werken der aktuellen AdK-Ausstellung aRToRT.

Termin: Freitag, 22. September, 19 Uhr,
Ort: Foyer Haus 31, Technologiepark Moitzfeld
Eintritt frei.
Öffentliche Generalprobe: 21.September, 20.30 Uhr

Unter der Regie der Choreografin und Tanzpädagogin Christiane Budden haben sich sieben Tänzerinnen – Profis, Semiprofis und Laien – mit den Kunstwerken auseinandergesetzt – zum Beispiel Mary Bauermeisters Farbrausch, Christine Burlons anatomic, Andrea Pandyas Orientierungslos.

Foto: Gisela Schwarz

Es ist wie in Mussorskys „Bilder einer Ausstellung“ – Tänzerinnen und Musiker agieren in einer Performance gemeinsam – eine Reaktion auf Farben und Bildinhalte mit Körper und Seele. Sie spiegeln ihrer Empfindungen und Regungen, nehmen die Besucher mit auf eine inspirierende künstlerische Reise durch das Foyer. Eine der Tänzerinnen entwickelt sich selbst zur Skulptur, wird Bestandteil der Ausstellung aRToRT.

Detlev Weigand und Stefan Albus entwickeln zu Inside – Outside eine individuelle Musikperformance.

Foto: Gisela Schwarz

Die Veranstaltung des AdK Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. in der Ausstellung aRToRT ist ein weiterer Schritt des Künstlervereins und seiner Mitglieder in die Vernetzung verschiedenen Kulturgenres.

Markiert:

Giz Schwarz

Gisela Schwarz, Vorsitzende des Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.