v.l.n.r.: Christian Brand, Ulrike Heides, Elisabeth Tepass, Sonja Weber

Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln vergibt Fördermittel für Vereine im Rheinisch-Bergischen Kreis, die sich für hilfsbedürftige Menschen einsetzen. Davon profitieren 14 Vereine und Initiativen; die meisten sind in Bergisch Gladbach beheimatet. Der Schwerpunkt der Förderung liegt im Bereich der Behindertenhilfe.

Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge von 35.750 Euro für vielfältige soziale Belange im Rheinisch-Bergischen Kreis aus.

+ Anzeige +

Besondere Zeiten erfordern besondere Ideen: So haben Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln, und Sonja Weber, Stiftungsreferentin der Kreissparkasse Köln, in diesem Jahr statt der gewohnten Fördermittelübergabe im großen Kreis den diesjährigen 14 Förderpartnern einen kleinen Gruß in Form einer Sonnenblume mit Grußkarte persönlich vorbeigebracht.

Die Überweisung der Fördermittel erfolgt zeitnah. Auch in diesem Jahr liegt wieder ein Schwerpunkt im Bereich der Behindertenhilfe.

Zuwendungen erhalten beispielsweise die INCLUSIO Rhein-Berg gGmbH, der Förderverein der Gemeinnützigen Werkstätten, der Förderverein der Friedrich-Fröbel-Schule und der neu gegründete Verein „einfach gemeinsam e.V.“, die sich alle vier für sinnvolle Beschäftigungs- und/oder Freizeitmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung einsetzen.

Die Mädchenberatungsstelle des Vereins „Frauen helfen Frauen“ kann mit Hilfe der Sozialstiftung zukünftig ihr Beratungsangebot fortführen und aufrechterhalten. Im Bereich des Präventions- und Therapieangebots fließen Mittel in die Aids-Hilfe und den Verein „Therap e.V.”.

v.l.n.r.: Sonja Weber, Ali Misini, Markus Winterscheidt, Christian Brand.

Bezuschusst werden auch der Verein „Platte e.V.“ und der Caritasverband, die sich um obdachlose und wirtschaftlich bedürftige Menschen im Rheinisch-Bergischen Kreis kümmern.

„Platte e.V.“ ist während der Wintermonate täglich mit einem Kältebus im Stadtgebiet von Bergisch Gladbach unterwegs; der Caritasverband verwaltet einen so genannten Notgroschenfonds, der Menschen in Notlagen schnell, unkompliziert und effektiv helfen soll.

Zur Sozialstiftung:

Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln wurde 1995 gegründet. Das Stiftungsvermögen beträgt 12,8 Millionen Euro. Seit Gründung konnten insgesamt rund 9,9 Mio. Euro an soziale Einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis ausgeschüttet werden.

Hier finden Sie eine Liste der Fördermittelempfänger:

Interessierte gemeinnützige Vereine können ihre Anträge bis zum 30. März 2021
richten an:
Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln
Sonja Weber
Neumarkt 18-24, 50667 Köln
Tel. 0221/227-2974, E-Mail: sonja.weber@ksk-koeln.de

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.