Bergischer Geschichtsverein darf Linken-Kandidaten nennen
Das Amtsgericht Bergisch Gladbach hat entschieden, dass der Bergische Geschichtesverein in seinem Archiv weiterhin eine Kandidatenliste für Kreistagswahl zeigen darf, auf der ein Kandidat der Linken genannt ist. Dieser hatte sich inzwischen von der Partei distanziert und sieht sene Namensnennung mit Bezug auf die “Linke” als schädlich für seine Karriere an. Daher versucht er nun, alle Erwähnungen seiner politischen Tätigkeit zu tilgen. Anwalt Rainer Dlugosch will gegen die Entscheidung des Amtsgerichts Berufung einlegen und zur Not bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gehen. Kreis und Stadtverwaltung hatten dem Gesuch übrigens ohne weitere rechtliche Prüfung statt gegeben.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zur Linken

Bergische Köpfe

  • Hans-Christian Lohmann engagiert sich für den Förderverein des St. Josefshaus in Refrath, der jetzt sein 10. Jubiläum feiert, BLZ
  • Claudia Lenders bietet seit über zehn Jahren Make-up Kurse für Jugendliche in der VHS Bergisch Gladbach an, KSTA offline
  • Jürgen Wenzlaf aus Forsbach ist St. Martin, seit 14 Jahren jedes Jahr wieder, BLZ

Weitere Berichte

  • Im Konflikt zwischen Betriebsrat und M-real-Konzernchef Mikko Helander über die Zukunft von Zanders will jetzt Niederlassungsleiter Heikki Husso vermitteln, BLZ offline, KSTA offline
  • Schüler der IGP besuchen Beit Jala und Al Ubiedyeh, wo sie an einem sozialen Projekt der Abrahamsherberge teilnehmen, iGL
  • Fraktionen von CDU und FDP im Kreistag versprechen: Kreisumlage wird 2012 gesenkt, CDU, BLZ offline
  • Stausee mit Dach: Wie es in dem neuen Regenrückhaltebecken unter der Hauptstraße aussieht, KSTA
  • Bergischer Eisenbahnclub feiert am 25. und 26.11. sein 30-jähriges Bestehen, KSTA offline
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Kostenlos im App Store von Apple unter "Bürgerportal"
Alle Informationen zu Gladbachs erster App

Umfrage der Woche

[poll id=”15″]

Landrat-Watch

  • Bergische Landeszeitung veranstaltet am Montag (19 Uhr, Bergischer Löwe) eine Podiumsdiskussion mit Hermann-Josef Tebroke, Gerhard Zorn, Frank vom Scheidt und Jessica Seifert, BLZ
  • Jessica Seifert macht sich für ein VRS-Sozialticket stark, Seifert-Site
  • Gerhard Zorn will den Kreis stärker in die rheinische Metropolregion Köln / Bonn einbringen, Zorn-Site
  • Gerhard Zorn freut sich über den 100. Fan auf seiner Facebook-Seite, Zorn-Site
  • Hermann-Josef Tebroke wird in der BLZ vorgestellt
  • Hermann-Josef Tebroke unterstützt Sparkurs des Kreises und gelobt: keine teuren Wahlversprechen, Tebroke-Site
  • Alle Beiträge zur Landratswahl

Das bringt das Wochenende

  • Samstag: Tag der Offenen Tür im St. Josefshaus, Refrath, BLZ
  • Samstag: Markus Stockhausen und Tara Baumann spielen bei „Jazz an der Strunde“ in der Villa Zanders, 19 Uhr, franzz
  • Samstag: handerCover spielt im Schlöm, 20 Uhr
  • Samstag: “Young Ones” unter dem Motto “Still alive – es gibt uns immer noch” im Ballhäuschen, Herkenrath
  • Sonntag: Martinilauf in Bensberg, mehr Infos
  • Sonntag: Mittelaltermarkt, Martinsspiel und offene Geschäfte in der Innenstadt
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.