„Kunst für Alle”. So lautete der sozialdemokratisch begründete Slogan für die in vielen Städten erfolgreiche Arbeit der Artotheken. Kunst sollte zugänglich gemacht werden, ohne sie besitzen zu müssen. Seit geraumer Zeit wird diese Haltung auf den gesamten Kulturbereich erweitert und diskutiert. „Kultur ist heute das Wundermittel, das mehr gibt, als es nimmt”, so heißt es.

Kulturgüter sind Gemeingüter: „Gemeingüter gehören nicht einem Einzelnen, aber auch nicht niemandem.” Dieser Umgang mit Kulturgütern ist allerdings ohne konkret in ihrer jeweiligen sozialen Umgebung handelnde Menschen nicht denkbar.

Dienstag, 26.11.2013, 19:30 Uhr
Ort: Städtische Galerie Villa Zanders
Referent: Georg Dittrich, Architekt und Künstler, Bergisch Gladbach

Eintritt: 4 € / 2 € inkl. Museumseintritt

Die Ausstellung “Vielfalt statt Einfalt” ist nach dem Vortrag zu besichtigen.

Städtische Galerie Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach
Telefon 02202 – 142356 oder 02202 – 142334
www.villa-zanders.de

Kunstmuseum Villa Zanders

Das städtische Museum wurde 1992 in der Gründerzeitvilla der Fabrikantenfamilie Zanders eröffnet und feiert 2017 sein 25jähriges Bestehen. Mit seiner einzigartigen Sammlung von „Kunst aus Papier“, der Kommunalen Galerie mit Malerei der Düsseldorfer Schule aus dem 19. Jhdt. sowie einem ambitionierten...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.