Bergisch Gladbach braucht guten Journalismus!

Finden Sie auch? Unterstützen Sie uns.

Wir versorgen Sie zuverlässig mit den relevanten lokalen Nachrichten. Kurz und knapp im Newsletter, ausführlich und opulent bebildert in den Reportagen. Sachlich, unabhängig, konstruktiv.

Das finden Sie gut? Dann unterstützen Sie uns bitte mit einem freiwilligen Beitrag, die Höhe wählen Sie selbst.

Damit werden Sie Mitglied im Freundeskreis und erhalten einige Extras: den Fotokalender, Freitickets, Einladungen zum JazzGLub und anderen Events. Mehr Infos.

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Ihnen einen Weg durch die Informationsflut zu bahnen und Vereinen, Initiativen sowie Einrichtungen eine Plattform zu bieten. Wissen, was läuft!

Die Delegationen im Rathaus. Foto: Toni Luhr

Die Delegationen im Rathaus. Foto: Toni Luhr

Bürgermeister Lutz Urbach hat am Dienstag eine palästinensische Delegation aus den Städten und Gemeinden Beit Jala, Beit Sahour, Bethlehem, al-Khader, ad-Doha, Battir und al-Ubaidiya im Rathaus der Stadt Bergisch Gladbach empfangen. Die Gruppe nahm teil an einem 4-tägigen Workshop, der sich mit der Verbesserung und Stärkung der kommunalen und regionalen Entwicklung und der Vertiefung der deutsch-palästinensischen Städtezusammenarbeit in der Region Bethlehem beschäftigte. Organisiert wurde das Ganze von der Stadt Köln (Partnerstadt Bethlehems), wo die Tagung auch stattfand.

Das Programm umfasste die Zusammenarbeit in mehreren Bereichen, wie bsplw. Tourismus, Stadt- und Regionalplanung, Bürgerbeteiligung, Mobilität, Sport, Kultur und Gesundheit, um nur einige der Themen zu nennen, die in diesen Tagen gemeinsam erörtert wurden.

Die Städte und Gemeinden sollten sich dadurch auch untereinander besser vernetzen und in Zusammenarbeit treten, um die angestrebten Ziele bei der Verbesserung in den verschiedenen Arbeitsbereichen gemeinsam gestalten zu können. Unterstützt wurden und werden sie dabei von ihren deutschen Partnern aus Köln, Xanten, Jena und Bergisch Gladbach, die ebenfalls Vertreter zum Workshop entsandt hatten.

Am Montagabend wurde die Gruppe dann von Bezirksbürgermeister Wolf im Alten Rathaus der Stadt Köln empfangen. Schließlich ging die Reise am letzten Tag des Workshops nach Bergisch Gladbach, wo die Palästinenser und ihre deutschen Begleiter von Bürgermeister Urbach im Rathaus empfangen wurden, und sich jeder Teilnehmer ins Gästebuch der Stadt eintrug.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.