Jonathan Dahlke

Jonathan Dahlke

Am Mittwoch fand im traditionsreichen Stadion Oberwerth das 33. Mini-Internationale des TuS Rot-Weiß Koblenz statt. Mehr als dreihundert Mittel- und Langstreckenläufer(innen) aus dem In- und Ausland nutzten die idealen Bedingungen zu schnellen Rennen.

Jonathan Dahlke vom TV Herkenrath gab in Koblenz sein diesjähriges Debüt auf deutschem Boden. Der Student der University of Mount Olive in North Carolina weilt nach Abschluss des Frühjahrssemesters bis Anfang August in seiner Heimat.

+ Anzeige +

Im 1500m-A-Lauf der Männer ließ der Zwanzigjährige nach einer Anfangsrunde in ca. 60 Sekunden den Kontakt zur Spitzengruppe ein wenig abreißen. 200 Meter vor Schluss lag Dahlke dann an sechster Stelle, doch mit einem furiosen Endspurt lief der Hindernisspezialist noch bis auf Platz zwei vor und blieb mit 3:57,26 Minuten erstmals unter vier Minuten. Seine persönliche Bestleistung – im Vorjahr übrigens an gleicher Stelle aufgestellt – verbesserte der junge Herkenrather um mehr als drei Sekunden.

„Ich bin in der zweiten Runde einfach zu vorsichtig gewesen. Nach gesundheitlichen Problemen im April und einer vierwöchigen Wettkampfpause wusste ich einfach nicht, wie stark ich derzeit bin. Da war heute noch mehr drin“, so Jonathan Dahlke nach dem Lauf.

Als Fazit bleibt, der Fünfte der Deutschen Jugendmeisterschaften 2014 ist für die Deutschen U23-Meisterschaften dieses Jahres über 3000m Hindernis am 14. Juni in Wetzlar bestens gerüstet.

Das Ergebnis im Detail:

1500m Männer
1. Timo Küpper (LC Euskirchen) 3:56,15 min.
2. Jonathan Dahlke (TV Herkenrath) 3.57,26 min.
3. Marco Schopen LSG Eschweiler 3:57,29 min.
4. Julian Pfeiffer (Wiesbadener LV) 3:57,33 min.
5. Dominik Werhan (Postsportverein Trier) 4:03,46 min.
6. Konstantin Filsinger (ABC Ludwigshafen) 4:04,59 min.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.