Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Theas präsentiert Ensemble „Losgelegt” und viele Gäste

Einmal sterben und zurück Theas 600

Mit dem Ensemble „Losgelegt“ hat sich (neben Jungem Ensemble und Theas Ensemble) am Theas eine dritte Spieltruppe etabliert. Unter der Leitung von Stephan Grösche proben dort jeden Dienstag vor allem Amateurspieler im Alter von 32 bis 57 Jahren. Inzwischen hat die Gruppe ein eigenes Stück entwickelt, das am 5. September zum ersten Mal auf die Bühne kommt:

EINMAL STERBEN UND ZURÜCK

Was für ein tödlicher Irrtum! Da treffen sich der kränkelnde Angestellte Frank Oliver und der kurz vor der Berentung stehende Profikiller Franco alias Luigi mit Magenproblemen beim Arzt. Beide verbindet ein ähnlich klingender Name und so geraten Diagnosen auf verhängnisvolle Weise durcheinander. Wer ist jetzt wirklich todkrank?

Frank Olivers herrschsüchtige Schwiegermutter Rosemarie, seine mäßig kluge, neurotische Ehefrau Margot, Luigis temperamentvolle Roberta, deren frühreife Tochter Lizzy-Maria und nicht zuletzt Frau Sommer, von der deutschen Killeragentur (DKA) – sie alle tragen zum unumgänglichen Chaos bei. Das können auch der freundlich bemühte Engel-Praktikant Malatius und seine Kollegen nicht mehr hinbiegen.

Oder doch? Die erste Produktion des Ensembles Losgelegt!

Samstag, 05. September 2015, 20 Uhr (Premiere)
Sonntag, 06. September 2015, 20 Uhr
Samstag, 12. September 2015, 20 Uhr
Sonntag, 13. September 2015, 20 Uhr
Samstag, 19. September 2015, 20 Uhr

Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

Lesen Sie mehr:
Alle Beiträge über das Theas
Was Sie über das Theas wissen müssen – und wie sie es finden
Website Facebook

PROTESTSONG

Protestsong Theas 600

Der Obdachlose Danny übernachtet seit Jahren auf den Stufen der St. Pauls Kathedrale in London. Als er jedoch eines Morgens erwacht, hat er unfreiwillig eine Menge Gesellschaft bekommen. Um ihn herum hat die Occupy-Protestbewegung eine Zeltstadt errichtet. Die Aktivisten halten den Platz besetzt, diskutieren, planen und entwickeln eine neue alternative Gesellschaftsordnung.

Und Danny ist erst einmal mittendrin und findet im Camp nicht nur eine neue Heimat, sondern auch einen Lebenssinn. Die Idee einer neuen Form des Zusammenlebens scheint zum Greifen nahe. Bis ein Gewaltausbruch die friedliche Gemeinschaft auf die Probe stellt und Danny erneut auf sich selbst zurückgeworfen wird. Ein Gastspiel des Theater Kiel unter der Regie von Kristin Trosits.

Sonntag, 20. September 2015, 20 Uhr
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

JAN PHILIPP UND ICH – DIE ZAUBERSCHOW

jan Philipp und ich 260 Theas„Wie viele Zauberer bin ich eigentlich? Viele! Also mindestens zwei. Alleine kann man diese Kunststücke ja auch gar nicht bewältigen, oder? Aber wer nimmt mir immer diese Gegenstände aus meiner Hand und versteckt sie dann woanders? Von den anderen Kunststücken ganz zu schweigen! ‚Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner!‘ heißt es doch immer. Also doch allein. Oder habe ich eine zweite Persönlichkeit? Aber wer ist dann der Zauberer?

Ich hab‘s: Es sind die Zuschauer! Jeder Mensch hat unnütze Fähigkeiten, glaubt er zumindest. Jeder ist ein Spezialist in irgendetwas. Machen wir diese Fähigkeiten sichtbar und nutzen Sie für die Zauberei. Mittlerweile glaube ich, wir sind zwei Zauberer: Jan Philipp und ich.“

Samstag, 26. September 2015, 20 Uhr
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

SCHICKSAL PUR

Schicksal pur Theas 600Todesangst gut und schön. Aber hilft ewiges Leben? Das kann sich in die Länge ziehen. Genauso, wie die Gesichter der daran beteiligten. Im Feierabendverkehr aber irgendwie vorteilhaft.  Und zwischendurch? Botox schniefen? Direkt vom Fass? Rohöl fördern, bequem von zu Hause aus? Religiöse Randgruppen meiden oder einfach mal das Sonnensystem verlassen?

Immerhin, Empörung liegt im Trend. Sterben, nicht so. Glauben, geht so. Dem Schicksal die Stirn bieten und dann über die Beulen meckern. Oder einfach mal rausfahren und jemanden suchen, der Schuld hat. Diese und andere Gedanken präsentiert Werner Weber an diesem Abend mit seinem Kabarett.

Sonntag, 27. September 2015, 20 Uhr
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

SO ODER SO IST DAS LEBEN – EINE HOMMAGE AN HILDEGARD KNEF

So oder so ist das Leben Theas 600

Das Leben und der Mensch Hilde werden Sie umwerfen und zutiefst berühren. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in ihr Leben und sich durch ihre Art und ihre Chansons verzaubern!

Lernen Sie Hilde als Mensch kennen, die Höhen und Tiefen dieser faszinierenden Frau. Liebe, Hass, Theater, Film, Humor und vieles mehr – so facettenreich wie ihr Leben. Erinnern Sie sich an das ein oder andere Erlebnis, wenn Sie dieses oder jenes Lied hören.

Musikalisch begleitet von Meike Krautscheid am Kontrabass und Thorsten Schreiner am Klavier nähert sich Anke Jansen authentisch und kurzweilig ihrem Vorbild Hildegard Knef. Ein unterhaltsames, musikalisches und abendfüllendes Programm, das unter die Haut geht.

Samstag, 03. Oktober 2015, 20 Uhr
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

8 RICHTIGE

8 Richtige Theas 600

Sie haben keine Ahnung, was Sie da erwartet? Keine Bange, die Schauspieler auch nicht. Denn
Improvisationstheater ist immer neu, immer spontan und nicht wiederholbar. Die Spieler des
Improtheaters 8 Richtige wissen nur, dass sie spielen, aber nicht, was sie spielen.

Was letztlich auf der Bühne geschieht, wird von Ihnen als Zuschauer durch Stichworte, Spielideen und
Vorschläge entscheidend mitgeprägt. Eine charmante Moderation entlockt Ihnen Informationen über kleine Lieben und große Taten, nette Marotten, skurrile Alltagsgeschichten, kurz: den ganz normalen Wahnsinn.

Sonntag, 18. Oktober 2015, 20 Uhr
Eintritt: 15,- Euro/Erm. 10,- Euro

BORN IN THE BRD

Born in the BRD Theas 260Deutschland ist im Wandel. Doch keinen Grund zur Panik, denn im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche, unter der Anonymität ihrer IP-Adressen, eine Renaissance der existentiellen Angst. Özgür ‚Ötze‘ Cebe könnte der Grund für das kalte Grauen sein, das sich in manchen Teilen Deutschlands ausbreitet. Denn er ist kein Biodeutscher, spricht aber akzentfreies Deutsch. Und genau davor fürchtet sich der patriotische Europäer, genauso wie sich Veganer vor Salamisten fürchten. Bekannt ist, dass man das fürchtet, was man nicht kennt.

Lernen Sie Ötze Cebe kennen. Doch Vorsicht! Wenn Sie ihn kennenlernen, könnte sich die Furcht in Luft auflösen, denn er lebt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, nein, er ist BORN IN THE BRD!

Sonntag, 25. Oktober 2015, 20 Uhr
Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Termine des Tages

13Dez16:00Es ist ein Elch entsprungenErzählkonzert

13Dez18:00Critical Mass

13Dez19:00Hast du Töne? - Leben mit TinitusTinnitus-Selbsthilfegruppe

13Dez19:00Weihnachtskonzert am Gymnasium Herkenrath

13Dez19:00Stay AliveFilmpremiere

13Dez19:30Offener Stammtisch der Grünen

13Dez20:00Cat Ballou - "unplugged" zur WeihnachtszeitKonzert, ausverkauft

14Dez15:00- 18:00Viertes Familienweihnachtsfest in Heidkamp

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X