Gasthaus Paas 1981. Foto: Helga Niekammer

Schön oder hässlich, die Meinungen gehen weit auseinander. Aber wer aus Bergisch Gladbach stammt oder wen es hierher verschlagen hat, entwickelt eine Beziehung zu dieser Stadt – und schwelgt gerne in Erinnerungen.

Das, was Bergisch Gladbach mal war, und was es heute ist, steht im Mittelpunkt einer Aktion von Stephanie Tanzberger, die eine Facebook-Gruppe mit dem selbsterklärenden Titel “Du stammst auf Bergisch Gladbach” gegründet hat. Nach wenigen Stunden hat die Gruppe bereits fast 900 Mitglieder, zig Einträge und hunderte Kommentare.  Inzwischen ist die Zahl der Mitglieder auf über 8000 (!) angestiegen – und kein Ende absehbar.

Wer bei Facebook ist, kann dort mitmachen. Alle anderen können sich über das Kommentarfeld hier unten beteiligen – und hier auf dem laufenden halten.

Noch mehr gewinnt die Aktion, wenn die Beteiligten Fotos des alten Bergisch Gladbachs posten, wünscht sich Stephanie Tanzberger. Direkt in der Gruppe posten oder gerne auch per Mail an info@in-gl.de.

Im folgenden dokumentieren wir eine Reihe der Einträge aus der Gruppe, allerdings ohne Namensnennung. Sollte einer der Autoren mit einer Dokumentation seiner Erinnerungen nicht einverstanden sein genügt eine kurze Mail an info@in-gl.de. Fotos zeigen wir nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Inhabers der Bildrechte.

Du kommst aus Bergisch Gladbach wenn …

  • dir schmerzlich die Tatsache bewusst wird, dass du bis 1975 Bürger der Stadt Bensberg warst
  • du im Hertie vorm Einkaufen noch in der Cafetaria gefrühstückt hast
  • du sonntags zwischen 16h & 20h, mit der ciao, vor der Saaler Mühle Eishalle vorgefahren bist
  • du weißt, wo früher das Kreishaus und das Finanzamt waren
  • du in der Klinik am Schlodderdicher Weg das Licht der Welt erblickt hast
  • dir der Begriff  “Napoleon” etwas sagt
  • wenn Dir das Eis für 10 Pfennig von Sahlers am Busbahnhof noch in bester Erinnerung ist
  • du schon mal in der Fußgängerzone deinen Absatz versaut hast
  • du den ersten Sprung vom 10 Meter Turm im Kombibad gesprungen bist
  • Der legendäre Sprungturm im Paffrather Schwimmbad. Foto: Joachim Meyer

  • wenn du weißt, dass Donnerstagsabends (Nachts) in Gläbbisch mehr los war als am Wochenende
  • du noch vom Standesbeamten Unruh getraut wurdest
  • du zum Zoch in Gläbbisch, schon 15 Kölsch intus hattest und dann Heidi Klum gesehen hast
  • du ins Cafe Max (überm Kaufring, Bensberg) gegangen bist und im Miami Grill drunter deine Zwischenmahlzeit eingenommen hast
  • du früher beim Hertie einkaufen warst und danach im Zwiebelfisch einen Kaffee getrunken hast
  • du im Café Samowar Tee trinken warst
  • du noch weisst wo der Raab Karcher war
  • du Maria noch in roter Jacke kennst.
  • du noch den Weg kennst, der zwischen Malach (heute Früchtehaus) und Hertie zum Parkplatz führte
  • Dr. Schäfer auch Deine Mandeln im Marien-Krankenhaus gekillt hat
  • du früher die Hot Dogs am Pommesstand vor der Kaufhalle gegessen hast
  • dein Kinderarzt Dr. Eggert von der Handstrasse war
  • du im Bus noch Briefe einwerfen konntest (Postbusse)
  • du die Pizzeria d’Andrea im alten OBI besucht hast
  • du nach der Grundschule gegenüber vom Rosengarten bei Frau Mai am Büdchen für 40 Pfennig  Brötchen mit Soße gegessen hast
  • du weißt, was der Brunnen auf dem Marktplatz darstellt
  • du noch weisst das du im Altem Busbahnhof nicht zum Bus gehen konntest ohne auf einen alten Kaugummi zutretten
  • du noch weißt wieviele belgische Schulbusse früher durch die Stadt gefahren sind
  • du noch mit der Straßenbahn durch Gladbach gefahren bist.
  • du die Juke Box (obere Hauptstraße) und den Rainer noch kennst
  • du einen Auftritt der “Kelly-Family” in der Fußgängerzone erlebt hast (und das auch keine Halluzination war)
  • du ein Date im Casablanca hattest
  • du die Pommesbude Klein am alten Marktplatz gegenüber der Villa Zanders kennst – und dort nach dem Schwimmen Schaschliksoße mit Brötchen für einen Groschen bekommen hast
  • du beim Rienas Jupp bei lecker Kölsch deine Pause verbrachtes
  • du die schöne Inge durch Bensberg hast laufen sehen :-)… Was sie heute auch noch macht, jedoch im Schneckentempo
  • du Dich Weiberfastnacht nicht entscheiden konntest, Bechen oder Voiswinkel
  • du noch die geilsten Brötchen der Welt beim Bäcker Woitek auf der Dellbrücker Str. gekauft hast
  • du im Postkeller beim Türners Hans lecker Sauerkrautsuppe gegessen hast
  • du morgens den Kakao Duft von Krüger in der Nase hattest
  • du als Kind in dem verlassenem Kino und in der alten Schule gespielt hast
  • du Sonntags im Sporthotel Klever beim Tanztee warst
  • du auch mal im Schildgener Rondellchen abends Skat gespielt hast
  • du auf dem legendären Abenteuerspielplatz in Gronau Hütten gebaut hast
  • du im Freibad Milchborntal den Ehrgeiz hattest, die Jahreskarte mit der Nummer 1, 2, 3, max. 4 oder 5 zu bekommen
  • du mit ner Flasche Gilden gegenüber dem Labyrinth beim Türken im Hof gesessen hast
  • du deine erste Scheibe Fleischwurst beim Abels auf die Faust bekamst
  • du Frau Hessler aus dem Schwimmbad Mohnweg noch kennst
  • du weißt, dass es ein Leben vor dem Mediterana gab und dort schlichte Freibadwiese war
  • du einmal am Tag in Gladbach Mitte im Stau stehst, weil der Zug zu Zanders fährt
  • du auf dem Weg zur Schule “Im Kleefeld” noch in dem Hinterhofbüdchen einkaufen warst
  • dein Kindergarten Bastelpapier von Zanders war, zum Beispiel Chromolux
  • du weißt, dass der Kindergarten am Quirlsberg mal nen Hubschrauberlandeplatz hatte
  • du donnerstags in der Villa (Bensberg) warst
  • Café Mutzbroich. Foto: Theo Burger

    du auf den Stufen vom Cafe Mutzbroich Pause gemacht hast und später deine Kommunion gefeiert hast

  • du auf dem alten Schrottplatz  (wo jetzt der Krüger ist) in ne ollen BMW Isetta gespielt hast
  • du kurz vor Schluss im Freibad Herrenstrunden noch Müll gesammelt hast, um eine Freikarte zu bekommen.
  • du Winkel-Potthoff kennst, sein Esspapier und die großen Smilies für 10 Pfennig
  • du nach der Berufsschule auf der Bensberger Str. beim Hellas nen Gyros Teller bestellt hast und ihn einfach nur mit hängen und würgen aufbekommen hast… Lerneffekt: Ab da nur noch MiniGyrosteller
  • du mehr Zeit im Saxophon, als in der Schule verbracht hast…
  • du die Lollipopfeten und die schwarzen Feten der Ot total cool fandest
  • dir bei Fahrrad Meyer mal wieder der Reifen mit lautem Knall geplatzt ist, weil du mal wieder zu viel Luft getankt hast
  • du jeden Abend im Cartoon in Refrath mit der Clique warst…
  • du noch das ND-Heim kennst
  • du noch weißt, dass man der Saaler Mühle mit dem Schlauchboot auf die Insel durfte
  • wenn immer einer an deiner Seite noch jecker ist als du
  • du in Paffrath zur Grundschule gegangen bist und den Rektor Burger noch kanntest
  • du weisst wie die originale Farbe des Schulzentrums Herkenrath war
  • du dich freitags abends aufs Mofa geschmissen hast und ab zu Knicki´s Roadshow nach Bechen oder Dürscheid (owohl man genau wusste das spätestens um 23.00 Uhr die erste Schlägerei los ging)
  • du mit Tim Wiese in der Grundschule warst
  • du dein ganzes Bastellmaterial beim Vollberg gekauft hast
  • du noch Willi’s grünes Büdchen auf der Altenberger Dom Straße kennst
  • du schon mal bis 7Uhr morgens beim Fetah im Mödder an der Theke standest
  • du dir im Freibad Milchborntal am Büdchen bei der “Wackeloma” ne Wurst und nen Bonnekamp geholt hast
  • du in der Jugend für Fortuna Bensberg oder den BFV gespielt hast und dir heute die Spiele des FC Bensberg in Milchborntal anschaust.
  • du Sonntags zur Discolaufzeit in der Eishalle warst
  • du nach der Grundschule bei Bäcker Alexi Fußballbilder in kleinen Tütchen von deinem Taschengeld gekauft hast
  • du bei Peter und Carmen im Chaplin Billard gespielt hast
  • du weisst das der Technologiepark früher Interatom hieß und mindestens einmal im Monat die Türen und Fenster geschlossen sein mussten
  • du weißt, das die Flöckchen nicht nur bei Schnee auftreten
  • du all`diese Erinnerungen hier liest und plötzlich Heimweh verspürst
  • du zu Fuss vom Whisky-Bill nachhause gehen mußtest, weil du keine Kohle mehr hattest.
  • du im Sommer nachts im Milchborntal schwimmen warst….
  • du beim Huusmeister am DBG ne Ampel gekauft hast
  • du nachts um 3 Uhr noch eine Currywurst, Pommes, Mayo bei Vies gegessen hast
  • du die Strunde mitten in Gladbach gesehen hast
  • du heimlich im Rosengarten eine gequalmt hast, erwischt wurdest und dann zum Direktor Kaiser musstest
  • du im Saahler Mühle Wellenbad auf die Uhr gestiert hast, und gewartet hast, wann endlich die Wellen wieder los gehen.
  • du den Verschönerer aus Moitzfeld kennst, der an der großen Kreuzung immer die Blumen und seine Kunst präsentiert hat
  • du im Samowar bei lecker Tee gemütliche Spieleabende mit Freunden hattest, der Schmandkuchen war da zum Niederknien, und erst der Rüblikuchen
  • du mit der Straßenbahn noch bis zum Rathaus gefahren bist

  • Foto: Walter K. Schulz (KSK-Archiv)
  • du in Schildgen auf den alljährlichen Pfarrsaalfeten gewesen bist
  • du den Mann zwischen Berufsschule und Hellasgrill kennst der mit dem Besen von morgens bis abends den Bürgersteig “wild” gefegt hat
  • du bei der Kieferorthopädin Frau Dr. Pusch in der unteren Hauptstrasse eine Zahnspange bekommen hast und dich immer auf die Mickey Maus Hefte im Wachtezimmer gefreut hast
  • du noch das “Weizenfeld” als Feld kennst und darauf Drachen steigen gelassen hast
  • du auch am Ruhetag bei “Schwäkes Marie” dein Kölsch getrunken hast
  • du für 10 Pfennig in einem gefalteten Bierdeckel beim Schwäckes Marie Nüsse aus der Kugel gezogen hast
  • dir klar war, dass der OHG Kino-Punkt gegen das AMG Film-Forum IMMER den Kürzeren gezogen hat!du die Kot-Partys in Gronau nie verpasst hast
  • du jedes mal stolz bist, wenn im TV Werbung von “Krüger” läuft
  • du weißt was die Herrenkommode war
  • du in Refrath “Jesus” begegnet bist und rotes oder grünes Licht von ihm bekommen hast
  • du im Winter auf dem Diepeschrather Weiher Schlittschuh gelaufen bist
  • du in der IGP in der großen Mittagspause genau eine gefrorene Caprisonne, vorzugsweise Kirsche, geschafft hast bevor der Nachmittagsuntericht wieder angefangen hat
  • du dich auch im Wellenbad Saaler Mühle vor den orangen Umkleidehäuschen mit den blauen Vorhängen geekelt hast
  • du als Kind im Brunnen vom Rosengarten schwimmen warst, als Jugendlicher nachts um halb zwei beim Hoheisel in Paffrath Bier eingekauft hast und als Erwachsener einmal mit Schmitters Kathrinchen ein Herrengedeck geschluckt hast
  • du Herrn Ulbrich und seine klebrigen Süßigkeiten von der Tanke Odenthaler Straße kennst
  • du nach dem “Gaudi” im Valentino versackt bist und anschließend morgens um sechs bei Mama in der Arena ein Steak gefuttert hast
  • du am Wochenende erst in der Quelle abfeiern warst und dann beim Viess ne Currywurst mit Fritten und doppelt Majo gegessen hast

  • Konrad-Adenauer-Platz. Foto: Martin Orth
  • du beim Radio Biergans Platten gekauft hast oder beim Kuhlmann
  • du Freitag und Samstag nach der “Sperrstunde” 01.00 Uhr zur Bärbel in die Hexe gegangen bist
  • du in der Pause im Hotel Bunte das Lehrlingsgehalt verzockt hast
  • du noch die Pommes der Paffrather Frittenbude im vorherigen Ladenlokal gekauft hast
  • du auf den weltbesten Silvester-Motto-Feten in Gronau warst
  • du die Schickeria in Schidgen noch kennst
  • du das Baggerloch in Nussbaum noch kennst
  • du beim Ilias im Ratskeller Party gemacht hast
  • du nur die 10 vorwählen musstest um nach Bensberg anzurufen
  • du morgens um 03.00 Uhr bei Herrn Vies an der Frittenbude an der Bensberger Straße Pommes rot-weiß bestellt hast und die ebenfalls auf Fritten wartenden Polizisten in der Zeit dein Auto unter die Lupe genommen haben
  • du als DBG-Schüler beim Mary-Poppins-Musical im Bergischen Löwen mitgemacht hast
  • du Freitags auf den legendären Pfarrsaalfeten in Schildgen warst.
  • du im Lerbacher Steinbruch Hütten aus kleinen Baumstämmen usw. gebaut hast
  • du die “Snackbar Triebel” kennst und da auch mal rausgeflogen bist, wenn du als Schüler nur ne Pommes bestellt hast
  • du dir am Kiosk im Busbahnhof ein Fortuna-Brötchen gekauft hast
  • du als Kind in Paffrath bei der Eisdiele die roten und blauen Kringel gesammelt hast, um nach dem zehnten eine oder zwei Kugeln umsonst zu bekommen.
  • du dich noch erinnerst, dass in Schildgen die Mülltonnen auf der einen Straßenseite an einem anderen Tag abgeholt wurden als die auf der anderen – weil die eine Seite zu Bergisch Gladbach gehörte und die andere zu Odenthal.
  • du auf der LöwenDisco in Bensberg (EisHalle) abgerockt hast
  • du weißt wo die geheimen Fluchttunnel vom Schloss Benberg enden
  • du Günther Klum arrogant findest
  • du als Vierjährige in der Linie 335 gesessen hast und ganz laut Kinderlieder gesungen hast weil die Fahrt nach Broichhausen so lange gedauert hat
  • du Deinen Fahrradschlauch beim Kleff, deine Topflappen beim Puhlmann, deine Maxi-Singles beim Buschhorn und den Schulbedarf beim “großen Junge” gekauft hast
  • du deine Stoffe und Knöpfe noch beim ” Stoff Müller ” gekauft hast
  • du weißt, was sich früher unter der Johannes-Gutenberg-Realschule verbarg
  • du in jungen Jahren auch auf den komischen Figuren in dem Rondell vor Radio Kuhlmann geturnt hast und mindestens einen davon einen Bussi aufgedrückt hast
  • du im Reitstall Schweckhorst in Bärbroich Deine ersten Reitstunden hattest
  • du in der Fahrschule Krug deinen Führerschein gemacht hast und dich bei der ´alten Frau Krug´ im Kellerraum zum Unterricht angemeldet hast
  • du mehr Zeit im Cafe Kroppenberg verbracht hast als in der Schule
  • du Dich an die “Indianer Jones-Brücke” erinnerst, die nur “provisorisch” zur Grünen Ladenstraße führen sollte und dann doch Jahre unsere Stadt verschönerte
  • du Deinen Schulranzen noch bei Leder Keppler bekommen hast und alles andere für den Schulstart beim Niedenhoff
  • du noch die Tanzschule Grieß kennst
  • du noch weißt wo das Horoscope war und die Eule
  • du auf dem Herrenstrundener Weiher Schlittschuh gelaufen bist und die Rodelwiese im Rommerscheider Feld kennst
  • du von Heidi Klum im Hertie eine Parfümprobe in die Hand gedrückt bekommen hast und damals noch nicht wusstest wer sie ist
  • du die Bäckerei Bressel und den “Bösen Wolf” noch kennst
  • das Courage deinen Musikgeschmack nachhaltig geprägt hat
  • du in Bensberg in der Metzgerei Höffgen mittags deinen Hunger gestillt hast
  • du noch weißt, wie in der Buchmühle und im Postkeller noch der Bär los war
  • du nachts über den Zaun der Saaler Mühle geklettert bist, um schwimmen zu gehen und dich dann in den Umkleidehütchen versteckt hast wenn die Bullen Streife fuhren
  • du den Umzug Realschule Stadtmitte ins Kleefeld mitbekommen hast
  • du an “Bushaltestelle” in Herkenrath deine erste Zigarette geraucht hast
  • du in dem kleinen Fachwerkhaus an der Buchmühle Deinen ersten Klavierunterricht von der Musikschule hattest
  • du mit deiner Firmgruppe das Altenberger Licht auf Discorollern weitertransportiert hast
  • du dich am Wochenende bei der Bäckerei Woitek in Hand in die Schlange gestellt hast um die besten Brötchen weit und breit zu ergattern
  • deine Eltern früher auch über die Kelly Family geschimpft haben
  • du Donnerstags vorm John wegen Überfüllung auf der Laurentiusstr in der Menschentraube standest
  • du in Refrath Elefanten gestreichelt hast, weil da, wo jetzt seit ewigen Zeiten Einfamilienhäuser stehen (Anemonenweg/Lustheide), noch eine Wiese für einen Wanderzirkus war
  • du die IGP immernoch die rote Schule nennst
  • du in der Adventszeit mit deinen Freundinnen Blockflötenkonzerte in Haus Blegge gegeben hast
  • du die Dipeschrather Mühle noch vor dem Umbau kennst, mit Kegelboy
  • du als Rhein-Berger aufgewachsen bist, eine “GL” an Deinem ersten VW-Käfer hattest und für die Bücher “Bergisches Land in den 50er und 60er Jahren” (Walter K. Schulz) alte Bilder aus Gladbach zusammengestragen hast. Hier ein Bild aus einem einem meiner Bücher, so wie kaum noch jemand die Hauptstraße in Gladbach kennt. Mit Verkehr und Stroßebahn… (aus dem KSK-Archiv)
  • du beim Wort “Wandertag” ans Naturfreundehaus, Milborntal, die Zwergenhöhle oder die Strunder Quelle denkst.
  • du beim SSV Jan Wellem Fußball gespielt hast und Abends dein Bierchen bei Josis getrunken hast
  • dein Polterabend mit zwei Hängern voll Papierschredder von Zanders “verschönert” wurde
  • du in Heidkamp noch die alte Metzgerei Richerzhagen erlebt hast und bei Winkel-Potthoff eingekauft hast
  • du froh wartst, dass die Polizei umgezogen war, damit die etwas weiter vom Markt weg war
  • du früher noch in der Grube Cox schwimmen gegangen bist und nach Fossilien gebuddelt hast
  • du jeden Donnerstag in die Quelle gegangen bist und dir an der Musikbox Melissa Etheridge gewünscht hast und dich dann mit nem Kölsch auf die durchgerockte Couch vor den Kamin gesetzt hast.
  • du bei den KJG-Feten in Herkenrath dabei warst und vorher bei Pinoccio ne pizza für 3 Mark gekauft hast
  • du in Herrenstrunden noch ins Freibad gegangen bist.
  • du vom alten Wasserturm am Quirlsberg über Gladbach geschaut hast
  • du den Weltjugendtag 2005 in unserer Stadt miterlebt und genossen hast
  • du im Kräuterhaus Schad getrocknete Kamille einkaufen solltest und das noch in dem schönen alten Gebäude war, in der Hauptstraße
  • du auch nicht verstehst, warum der Kradepohl abgerissen wurde
  • du Ahoi Brause und Ed von Schleck Eis bei Herrn Müller in seinem fahrenden Tante Emma gekauft hast
  • du noch im Baggerloch Diepeschrath schwimmen warst und abends dort gezeltet hast!
  • du bei Frau Pätsch im Kiosk in Gierath Stammgast warst und danach bei Hans und Hilde auf der Minigolf-Anlage Fritten aus der Mikrowelle gegessen hast.
  • du das alles hier liest und Samstags Abends dann um 20 Uhr alleine in der Fußgängerzone stehst. Vom legendären Donnerstag ganz zu schweigen
  • du vor fast 50 jahren beim Milkau´s Willi das Wochenende nach dem Klang der Jukebox durchgetanzt hast
  • du “Erich” kennst und bei Ihm schon Wiener Schnitzel essen durftest, bevor es in Bensberg die Tessiner Klause überhaupt gab
  • du beim Schwarzfischen im Paffrather Steinbruch erwischt wurdest und der Pächter dich und deine Kumpels mit seinem Moped jagte..
  • du beim Griechen im “Haus Liederkranz” im Vollrausch den Pistazienautomat geklaut hast
  • du noch weißt, dass die Weißenberger-Mitarbeiter alle rote Fahrräder und die gehobenen Mitarbeiter alle rote Opel-Kadetts hatten
  • du deine CIAO direkt vor dem Eingang der AMG Party geparkt hast
  • du dir die Nase nach der Schule am Schaufenster von Spielwaren Haas platt gedrückt hast
  • du schon mal in der Pyramide warst
  • du weist wo das Zitsch-Büdchen gestanden hat
  • du im Tanzkurs in der Tanzschule Leyer aufgefordert werden musstest
  • du dabei warst, als the Locos noch in den Häusern der unteren Hauptstrasse geprobt haben
  • du bei Reintgens auf dem Grafeld Mohrenkopfbrötchen gekauft hast
  • du weißt wo Broichhausen liegt
  • du weißt womit der gute Wurstseppel anfangs seine Würstchen verteilt hat bzw was er dazu benutzt hat um diese zu verteilen
  • du dir nach dem Besuch im Kombi-Bad Süßigkeiten am Peppel’s Büdchen gekauft hast!!!
  • du noch beim Grillmaster gegessen hast
  • du den Bierbrunnen, beim Hans Türner, und unsere Inge noch kennst, die die Buchmühle am Längsten hatte
  • du das Hobbycenter noch kennst
  • du bei der Metzgerei Tillmann Frikadellen gekauft hast
  • du mindestens einmal bei Abels frischen Panans einkaufen musstest
  • du noch das Musik Bistro kennst und dort abgefeiert hast
  • du in der alten Sporthalle in Refrath noch Sport getrieben hast
  • du einen Roller gefahren bist den der Theo persönlich lackiert hat
  • du noch die Diskothek 2000 kennst
  • du in Onkel Toms Hütte geknutscht hast und im Wiskey Bill noch dein Deckel hängt
  • du weißt, welcher Zusammenhang zwischen dem Gläbbischer Karnevalszug und dem heutigen Hermann-Löns-Viertel besteht
  • du in der alten Ruine unten am Heiligenstock verstecken gespielt hast
  • du Sonntags nachmittags zum harten Kern im Akne Kraus gehört hast
  • du am 07.07.77 bei der Eröffnung des Wellenbades dabei warst
  • du weißt, was der Affenfelsen ist
  • du als Kind bei Herrn Dr. Feldmann in der Praxis warst und auch noch weißt, wie der Doktor vor seiner Namensumnennung hieß
  • du die alten Eisenbahnwaggons hinter der Eissporthalle kennst
  • du weißt, dass das Eis im De Fanti noch glatt gestrichen wurde
  • du dich an die vielen deutschen Meisterschaften und den Weltmeistertitel der Damenmannschaft der SSG (!) 09 erinnerst und dich heute über die tolle Leistung der Herrenmannschaft freust
  • du zehntausend IGP-Feten erlebt hast
  • Früher Zwiebelfisch, heute Espressohaus

    du früher beim Hertie einkaufen warst und danach im Zwiebelfisch einen Kaffee getrunken hast

  • du im Westrakt vom NCG nicht nur durch die Fenster nach draussen geschaut hast
  • dein erster Diskobesuch im Holiday war, und im Anschluß nen Steak in der Arena verdrückt hast
  • du weißt, wo die Buchhandlung Engbert war, was danach in demselben Ladenlokal war und was jetzt da drin ist
  • du die beste Gyros Pitta beim Griechen am Bergischen Löwen gegessen hast
  • du deine Möbel bei Avanti gekauft hast – und danach auf einen Absacker ins Kanapee
  • du dich als Teenager sich beim Uncle Sam getroffen hast
  • du zum Shoppen vom S-Bahnhof nach Köln fährst
  • du weißt wo und was die Kaufhalle war
  • deine ersten und einzigen Filmaufnahmen beim 7-Sinn waren
  • du nach 1 Uhr nachts aus Köln mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr nach Hause kommst!
  • du beim Bauer Küpper noch Milch geholt hast , an der Paffrather Mühle
  • du überlegen mußtest “nehm ich die S-Bahn um 00.20 Uhr oder mach ich durch bis 5.20 Uhr”
  • du weißt, warum das Loewen-Center so eine merkwürdige Form hat
  • du weißt, was eigentlich an Stelle der Grünen Ladenstraße gebaut werden sollte
  • du in Paffrath mal vom 10ner gesprungen bist
  • du weißt wo und was die Kaufhalle war
  • du nach Feierabend bei Hertie noch in die “Hexe” gegangen bist
  • du noch weißt wer Zanders mal war (Alle Beiträge über Zanders)
  • du noch weißt wo damals der OBI war und dass es dort mal übelst gebrannt hat
  • du im Freibad in Herrenstrunden schwimmen warst
  • du im Victoria Kino “Eis bitte jemand?” gehört hast (26 Fragen an Helmut Hüttig)
  • du noch den Woolworth kennst
  • du als Schüler donnerstags abends ins Cannapee gegangen bist
  • du weißt, dass das “Holiday” mal “Les Fleurs” hieß (Les Fleurs Revival-Gruppe bei FB)
  • du weißt, dass der Bergischen Löwe mal ein Kino war
  • du als Schüler beim “alten Griechen” an der Laurentiusstraße (jetzt Tuk Tuk?) Mavrodaphne getrunken hast
  • du weißt, wo früher die Gladbacher Kirmes stattfand
  • du weißt, wo das alte Zollamt war
  • du weißt, was früher an dem Platz vom Peter-Bürling-Platz war
  • dich an Bergisch Gladbach ohne Fußgängerzone erinnerst
  • du im Ratskeller bei Ilias Kiriakidis warst
  • du weißt, wo die alte Maschinenfabrik Berger und das Kalkwerk war
  • du vorm Hertie die beste Pizza Salami für 3,50 DM das Stück gekauft hast
  • du noch die Pyramide, Bananas oder Club Tropicana (2001) kennst
  • dich an den “ganz alten” Busbahnhof erinnerst
  • du noch weißt, dass früher am Buchmühlenparkplatz die Real- und Hauptschule gewesen ist
  • du noch den Center Shop kennst
  • du noch den Baustoffhandel Schnell kennst
  • du die Stadtmitte und ihre Leberwurstbrötchen mit Gurke kennst
  • du die Rutsche im/in der REKA genutzt hast
  • du noch Kurzwaren beim Woolworth gekauft hast
  • du weißt, was und wo Keppels Büdchen war
  • du neben Agnes Kraus in der Pizzeria beim Andrea die leckerste Pizza gegessen hast
  • du die Kaffezentrale kennst
  • du als Oberstüfenschüler am NCG in den Freistunden in der Milchbar Casablanca warst und eben nicht bei Agne-Kraus, sondern bei Leyer in der Tanzschule warst
  • du dir am Kiosk im Busbahnhof für 1,- DM eine gemischte Tüte mit Haribo gekauft hast und anschließen Angst hattest die Tauben machen Dir auf den Kopf
  • du früher mit dem Fahrrad durch den Wald zum Schwimmen nach Herrenstrunden gefahren bist
  • du im Hans-Zanders-Bad noch die heiße Bockwurst aus dem Automaten gezogen hast
  • wenn man sich daran erinnern kann das der beschrankte Bahnübergang an der Rhein Berg Galerie noch unbeschrankt war und ein Bahnmitarbeiter auf der Lok mit einer Fahne winkte
  • du noch bei der alten Frau Schwäke Eeis am Fenster gekauft hast
  • du dich dran erinnerst wo der alte Eingang im Viktoria- Kino war
  • du Pommes in der Imbissbude im Haus Rheindorf gegessen hast
  • du weißt, dass es ein Leben vor dem Mediterana gab und dort schlichte Freibadwiese war
  • du für 1 Mark fuffzich Eintritt im Freibad Milchborntal schwimmen warst und immer mit den Bremsen zu kämpfen hattest!
  • du in der KOT zur lollipop Disco gegangen bist.
  • du mal mit deinem Auto auf dem Konrad Adenauer Platz geparkt hast
  • du weißt das die alte Postleitzahl überall in der Stadt 5060 war!
  • du im Bergischen Löwen auf einem Balkonplatz den Film Bambi gesehen hat
  • du im Courage auf der Laurentiusstraße gearbeitet hast und nachts um 2 noch rüber zum John’s bist um Schnappes für die Metal Barbarians zu leihen und dann morgens um 5 noch in die Arena zum Steak essen gegangen bist
  • du dir bei Spirituosen Schmitter schon mal ne Fläsch Schabau gekauft hast
  • du mitbekommen hast, dass die Feuerwehr beim Ausrücken die Hauptstraße blockierte (Alte Wache)
  • du dich am die Einweihung des Tunnels erinnern kannst

Bau des Straßentunnels 1988. Foto: Feuerwehr GL

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

46 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Wenn deine Mutter Bedienung, erst bei Knabenschuh und dann in der Blauen Grotte war!
    Du in Paffrath in die Grundschule und in Hand in die Hauptschule (bei Frau Vogel) gingst!
    Der 50 000 tausenste Einwohner dein besster Schulkammerad war!
    Du im Viertel an der Handstrasse gewohnt und im Wäldchen Bäume gefällt und Lianen geraucht hast!
    Bei der Eröffnung der EKZ für 10 Pfennig 10 Brötchen bekamst!
    Du mit 17 Bergisch- Gladbach Richtung Niederbayern verlassen musstest und immer wieder an deine Jugend dort denken musst!
    Gebohren in GL 1958!

  2. …wenn Du in Bensberg bei der Pillewauwau noch die Bonbons einzeln gekauft hast.

  3. … wenn jedes deiner Kinder schon mal die Nacht im Deutzer Bahnhof verbracht hat, weil es die letzte S-Bahn nach Gladbach verpasst hat.

  4. Wenn du Weihnachten im Altenberger Dom über die Absperrung geklettert bist und die Schäfchen gestreichelt hast.

  5. Oh ja, besonders im Winter in der Weihnachtszeit. Die hatten immer so schöne Kerzen und Weihnachts Gestecke und leckeren Kakao

  6. Ja kann ich, die Bäume fand ich toll, die Omnibusse nicht. Ich musste jedes Mal auf der Fahrt nach Bechen zur Großtante brechen. Aber ich fand den Busbahnhof viel schöner als den heutigen. Auch die Bensberger Straße.

  7. – du noch den Old Timers Club an der Odenthaler Straße kennst.
    – du noch Schreibwaren Hummerjohan an der Hauptstraße kennst.
    – du noch das alte Ladenlokal vom Reisebüro Sonnenschein gegenüber Radio
    Kuhlmann kennst.
    – du noch weist wo die Buchhandlung Potthoff und das Hotel zur Post waren.(heute P&C)

  8. – Du Dich noch an das frühere Heidkamp, die Molkerei, die „Fliegerklause“ und die „Fritten-Ranch“ erinnern kannst.
    – Du weißt, daß es in den Jahren um 1980 auf der Ecke Mühlheimer Str. / Duckterather Weg einen (damals in GL wohl ersten und einzigen) Elektronik-/CB-Funk-Shop gab.

  9. du in der Tanzschule Leyer deine bessere Hälfte kennengelernt hast und in gut 2 Jahren (hoffentlich) goldene Hochzeit feiern kannst!

  10. …..und der Feinkost Laden in Gronau an der Mühlheimer Straße, Herr Rottländer, mit weißem Kittel , der ständig den Bürgersteig fegen musste….-:)
    …und im Dünnhofsweg der kleine Tante Emma Laden “ Krein“ … Da gabs die frische Milch noch gezapft in die Milchkanne ….
    ….und auf der Mühlheimerstrasse die Metzgerei Maibüchen… Da gab es immer ne Scheibe Fleischwurst gratis ….

  11. ….und da gab es noch den völligen „Schlächter“ Dr. Torhorst am Rosengarten , der als HNO Arzt noch mit örtlicher Betäubung die Mandeln entfernt hat ..

  12. Oder Freitag abends nach bensberg ins Bistro zum Olli gefahren und dort bis morgens „eiskalten“ getrunken … Danach in die „eule“ gegangen .

  13. – Du nach dem Schwimmbad(Paffrath) bei Peppel´s an der Garage für 1,-DM noch eine große Tüte süßes bekommen hast.
    -Du noch bei Ziegler(Paffrath) einkaufen warst.

  14. Du bei Eis Defanti ein Eis kaufen konntest
    Du im Haus Liederkranz den „Bats“ zugehört hast
    Du den Rosengarten noch kennst und die Realschule am Broich
    Den Postkeller, Die Tränke
    Musikhaus Grah
    Sport Werheid
    und das Fachwerkhaus gegenüber der Mexiko- Kneipe, das abgerissen wurde, um einen Parkplatz zu errichten

  15. Wenn du den Bierbrunnen kennst und den kleinen Zigarettenladen daneben, in dem Gisbert alles verkauft hat, auch die geheimen Pornoheftchen.

  16. ….wenn Du Dich noch an die riesigen dicken Bäume am alten Busbahnhof erinnerst (am Zanders)….

  17. wenn du in der Laurenziusstraße noch den Griechen kennst, wo es den 1 Gyros als 1,- oder 2,-Teller gab und wo man so schön Backgammon spielen konnte

  18. ….du Dich noch daran erinnerst das es 2 Sonntage gab an denen in der Hermann-Löns-Kaserne ADAC Autoslalom gefahren wurde.

    ….auf dem Schwimmbadparkplatz/Paffrath auch 3 Slalomveranstaltungen stattfanden.

    ….das halb Bergisch Gladbach dem Geldhai Josef Cramer gehört.

    ….Metzgerei Staussberg auch garnicht so schlecht war

    Lieben informativen Gruß

    Oliver

  19. du bei der Firma Köttgen & Cie. KG. in den 70ern gearbeitet hast, als diese noch auf der Paffrather Str. ansässig war.

  20. … Du schon seit Du denken kannst, Thomas Cüpper „Et Klimpermännchen“ kennst.

  21. ..Du Dich noch erinnern kannst, dass es damals vor dem HERTIE einen Blumenladen namens „Holländer“ gab.

  22. du noch die Milchbar und die blaue Grotte kennst
    du bei Heller Flötenunterricht hattest
    du den Umzug ins NCG mitgemacht hast (Transport der Büchereibücher im Ranzen)
    du mit meinem Vater(Realschullehrer Schmidt) in Rommerscheid Skilaufen warst
    du den “ alten Fritz“ als Lehrer hattest

  23. -wenn du beim Savas im Liederkranz noch im Biergarten dein lecker Bierchen getrunken hast

  24. du morgens bei Inge in der Buchmühle noch ne Pfanne mit Bratkartoffeln mit Spiegelei direkt aus der Pfanne verputzt hast und erst nach Hause gegangen bist, wenn es schon wieder hell wurde.
    du bei der ersten Beachparty in der Buchmühle dabei warst, die ein Tag vor Heilig Abend war und supergeil war.

  25. -du dich noch an die grausamen Tischtelefone im „Les Fleurs“ erinnerst

  26. du gesehen hast, wie die untere Hauptstrasse durch Rohrbruch beim Tunnelbau unter Wasser gestanden hat. Deine Kinder das putzmunter aufregend fanden und Du froh warst auf dem zweiten Stock zu wohnen.

  27. wenn Du die 2 Schwestern ‚Eckenroth‘ kennst, die ein Hotel und ein Tante Emma-Laden an der Feldstrasse hatten.

  28. wenn Du ‚ Onkel Markus‘ an der Ecke Sander Srasse / Schützenstrasse kennst und dort Süssigkeiten aus riesengroßen Glasbehältern für 20 Groschen gekauft hast

  29. …Du im Rondellchen saß, und Bierdeckel bemalt hast – und nach vielen Stunden festgestellt hast, dass so garkeine öffentlichen Verkehrsmittel da weg führen

  30. – du Mitte der 70ziger im Hexeköbes mit Kollegen und Kolleginnen dir den Kopf mit Appelkorn vollgehauen hast, und sich am nächsten Tag Einer nach dem Anderen sich vom Dienst verabschiedet hat

  31. – du donnerstags im Kanapee schon mal eine Stunde vom Eingang bis zum Dart / Fotoplayer gebraucht hast und auf diesem Weg gefühlte 100 Freunde / Bekannte getroffen hast.
    – du den bunten Strickpullover vom Kinobetreiber in Gladbach kennst und von ihm vor dem Film aus einem alten Einkaufswagen ein Eis gekauft hast.

    * Übrigens eine klasse Idee!!!*