Die Showkids wurden in Halle Deutscher Meister im Showdance in der Altersklasse der 8- bis 12-Jährigen

Die Showkids wurden in Halle Deutscher Meister im Showdance

Einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern sich die jüngsten Tänzer aus dem „Dance in“ erfolgreich seit vielen Jahren, doch der Deutsche Meister ist dann doch etwas ganz besonderes. In der Altersgruppe der 8 bis 12-jährigen tanzten sich die Showkids aus Bergisch Gladbach in Halle an der Saale erfolgreich an die Spitze der besten Showtänzer des Landes. Tosender Applaus honorierte die fulminante Tanzdarbietung der Jüngsten.

+ Anzeige +

Publikum und Jury waren gleichermaßen verzaubert von den jungen Köchen, die farbenprächtig in den italienischen Farben rot, weiß, grün über die Bühne wirbelten und mit viel Spaß die „Spaghetti a la Showkids“ zubereiteten.

Showkids 2015 3 600

Klicken Sie das Bild für den Vollbildmodus an – es lohnt sich!

Begeistert applaudierten die Zuschauer, als die Jüngsten mit anmutigen Spagatsprüngen und eleganten Drehungen die Spaghetti um eine zwei Meter hohe Gabel wickelten – wie Bänder um einen Maibaum. Perfekt Synchron und ausdrucksstark tanzten sich die Showkids auf den ersten Platz des Siegertreppchens.

Neben der Leistung der jungen Tänzer überzeugte die ausgefallene Choreographie von Trainerin Jacqueline Rasch, der dieses Thema selbstverständlich beim Spaghetti-Essen eingefallen war. Als die Ideen anfingen, in ihrem Kopf nur so zu sprudeln, wusste sie genau: Das ist unser Thema für die nächste Saison – kulinarisch und mit viel italienischem Lebensgefühl. Detailtreu und äußerst kreativ setzte sie es bis zum Parmesankäse, der geviertelten Tomate und dem tanzenden Basilikumblatt um.

Showkids 2015 4 600

„Ich freue mich unglaublich über den Erfolg unserer jüngsten Tänzer“, sagt Dagi Pollnow-Meding, Leiterin des „Dance in“, begeistert. Die Jüngsten hätten das Thema sehr gut und mit viel Spaß umgesetzt. Beigetragen dazu hatte auch ein gemeinsames Spaghetti-Essen, in dem die Tänzer mit großer Begeisterung die Nudeln selbst hergestellt und gekocht hatten.

Trainerin Rasch konnte derweil die gelungene Darbietung in Halle nur zur späten Nachtstunde via Skype aus dem fernen Australien verfolgen. Ein Jahr lang wird sie dort arbeiten. „Weit weg zu sein, ohne das Turnier mitzuerleben fiel mir extrem schwer“, sagte sie.

Showkids 2015 2 600

Als dann die Jury in der offenen Wertung das Ergebnis verkündete, fiel endlich die ganze Anstrengung von ihr ab und sie ließ ihren Freudentränen freien Lauf. Der Jubelschrei der Showkids, die begeistert ihren Pokal entgegen nahmen, war dagegen um einiges lauter. Via Skype war er bis ins ferne Australien deutlich zu hören.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.