Vorne die Fundamente, dahinter die Containermodule. Aufgestapelt.

Unnötige Sorgen machen sich die Anwohner der Flüchtlingsunterkünfte bei der IGP. Dort stehen derzeit ein paar Container übereinander gestapelt und man befürchtet, dass dort nun doch 2-stöckig gebaut wird. Aber das ist nicht so.

Ich hab mir das heute morgen durch die Kamera angesehen und nachgefragt. Es hat mit der Planung der Kräne zu tun. Man braucht zwei Kräne um die Module am Kombibad-Parkplatz zu laden und auf die Fundamente zu stellen. Die Fundamente sind aber anscheinend noch nicht so weit, dass sie belastet werden können, denn es steht noch kein einziger Container darauf.

Hinweis der Redaktion: Insgesamt gibt es in Paffrath drei einstöckige L-förmige Anlagen, außerdem der bereits fertige 3-Stöcker. Die ganze Anlage soll erst bezogen werden, wenn alles fertig ist.

Für die endgültige Aufstellung braucht man später nur noch einen Kran. Bis dahin stehen die Container neben den Fundamenten auf der Wiese – und dabei wurden zwei Stück gestapelt.

Die Container stehen noch auf der Wiese.
Container zwischen den Fundamenten auf der Wiese.

Auf dem Parkplatz stehen derzeit 21 noch normale Containermodule und vier von diesen Großraumdingern. Das Foto zeigt zwei Stück, die hintereinander stehen.

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.