707 unserer Leserinnen und Leser zahlen freiwillig einen monatlichen Beitrag, um die Arbeit der Redaktion zu unterstützen. Damit ermöglichen sie es uns unter anderem, mit Holger Crump einen Kulturreporter zu beschäftigen, der die Kunst- und Kulturszene in Bergisch Gladbach immer wieder in aufwendigen Beiträgen vorstellt, ergänzt durch Fotos von Thomas Merkenich.

Sie sind noch nicht dabei? Unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Abo!

Veranstalter aufgepasst: Der Rheinische Kultursommer 2017 sitzt in den Startlöchern. Ab sofort können sich Organisatoren mit ihren Kunst- und Kulturformaten um eine Teilnahme und kostenlose Präsentation im Rheinischen Kultursommer bewerben.

+ Anzeige +

In der Sommerzeit vom 21. Juni bis zum 23. September bündelt der Rheinische Kultursommer Formate verschiedenster Genres im Rheinland. Mit dabei sind zum wiederholten Mal die Kulturregionen Aachen, Bergisches Land, Niederrhein und Rheinschiene.

Neben bereits etablierten Formaten werden auch viele neue Kulturveranstaltungen die Möglichkeit bekommen sich in der gemeinsamen Klammer des Rheinischen Kultursommers zu präsentieren. Der Vorteil ist ein kostenfreies Werbeangebot mit hoher Reichweite sowie die Möglichkeit, einen Austausch mit anderen Kulturschaffenden zu pflegen.

Der Rheinische Kultursommer 2017 geht in die vierte Runde und informiert Kulturinteressierte im Rheinland und darüber hinaus über das reichhaltige und facettenreiche Angebot. Gerade die Sommermonate laden zu zahlreichen Festivals und Open-Air-Veranstaltungen ein.

Während viele Bühnen in die Sommerpause gehen, zieht es die Besucher zum Rheinischen Kultursommer nach draußen: Theater auf der Straße, Kunst im Park, Lesungen im Grünen und Klassik im Schloss sind nur einige Beispiele für die wunderbaren Erlebnisse, die der Rheinische Kultursommer in seinem Veranstaltungsprogramm bietet.

Der Rheinische Kultursommer wird im Rahmen des Förderprogramms der „Regionalen Kulturpolitik“ des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Veranstalter bewerben sich mit ihren Projekten und Formaten bis Freitag, den 21. April 2017 um eine Aufnahme in den Rheinischen Kultursommer 2017. Die Auswahl wird durch eine Fachjury getroffen.

Weitere Informationen zu den Aufnahmekriterien und dem Bewerbungsverfahren unter www.rheinischer-kultursommer.de

Kontakt: Projektkoordination Rheinischer Kultursommer
Telefon: 0221-92547744, info@rheinischer-kultursommer.de

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.