Die Protagonisten des Spendentreffs 2014. Die Neuauflage findet Donnerstag statt.

Unter der Schirmherrschaft unseres Bürgermeisters Lutz Urbach wird die 2013 so erfolgreich gestartete After-Work-Party „JUC Spendentreff” fortgesetzt.

+ Anzeige +

Das Konzept ist so einfach wie wirkungsvoll: Menschen, die in der Stadt aktiv sind, treffen sich nach Feierabend, unterhalten sich in lockerer Atmosphäre und knüpfen neue Kontakte. Eine Party für alle, die wie der JUC gemeinsam was bewegen wollen.

Im Zeitalter der permanenten elektronischen Kommunikation steht das persönliche Miteinander in entspannter Atmosphäre im Vordergrund und zwar sehr bodenständig, mit guter Musik, Kölsch vom Fass und Brat- oder Currywurst.

Wer dann möchte, öffnet ganz nebenbei sein Portemonnaie und spendet einen kleinen Obulus für einen guten Zweck. Das gesammelte Geld geht dann ohne Abzug an den Verein „Bürger für uns Pänz“, der sich um bedürftige Kinder in Bergisch Gladbach kümmert.

Der Vorschlag von Markus Lüttgen, in seinem Autohaus eine After Work Party zu veranstalten, kam Burkhardt Unrau gerade recht. Getreu dem JUC-Motto „gemeinsam was bewegen“, wurde 2013 in kürzester Zeit der JUC-Spenden-Treff auf die Beine gestellt. Auch die bereits 6. Veranstaltung wird unterstützt von der Kreissparkasse Köln und der AOK-Rheinland/Hamburg.

Hiermit möchten wir ganz herzlich einladen zum

„Großen JUC-Spenden-Treff“
Donnerstag, den 4. Mai, 19 Uhr
Ford Store Lüttgen, Odenthaler Str. 153, Bergisch Gladbach.

Unser Bürgermeister Lutz Urbach gibt uns persönlich einen Ausblick auf die aktuelle Entwicklung unserer Stadt. Themen, wie die Entwicklung des Zanders-Areals, der Flächennutzungsplan, der geplante Neubau des Stadthauses und einige andere zeigen, dass in Bergisch Gladbach gerade jetzt viel in Bewegung ist. Wir leben in einer lebendigen Stadt, die wir als Bürgerinnen und Bürger mitgestalten können.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.