Oder Stadt- und Kulturfest? Egal. Es war was los in der Stadt. Eigentlich nicht so mein Ding, aber ich bin dann doch einfach mal hin.

Bei der RheinBerg Galerie stand diese Gruppe und machte Musik, die ich mag.

In der ganzen Fußgängerzone war Floh- und Antikmarkt, dazwischen ein paar andere Attraktionen.

hingebungsvoll beschäftigt

Das ist ein Tischgrill mit Glasumbau, integriert in die Tischplatte. Für Vielgriller oder als Wärmequelle. War ein echter Hingucker.

Um den Brunnen herum gab es außer der Belkaw reichlich gegen Hunger und Durst. Und auf der Bühne präsentierte sich gerade “Family Fitness”, eine Muckibude der Stadt.

Vor dem Löwen stand der Kirmeswagen des Bürgerportals mit einer kleinen Bühne, auf der Musik geboten wurde, als ich dort war. Auch ein kleiner Hingucker.

Auf dem Dach des Kirmeswagens.

Gegenüber stand dieser Futterwagen, aber ich konnte nicht sehen, welche Art Essen er anbot. Bestellt man da „die Katze im Sack”?

Hinter dem Bergischgen Löwen war Platz für die Vereine der Stadt.

Modelleisenbahner

Segelflieger

Die Feuerwehr fiel von weitem auf mit der ausgefahrenen Leiter. Aber wie ich gehört habe, kann die noch ein paar Meter mehr, insgesamt 30 m. Hier waren es nur 20 m.

die sehr aktiven Wanderfreund

unser Theater und Theaterschule

Karneval darf natürlich nicht fehlen

total relaxt, mittendrin, Hauptsache dabei

ein kleiner Rolliparcour zum Üben

Und last but noch least: der Vespaclub

Das war genug für jemand, der die Massen fürchtet, denn es wurde langsam auch richtig voll dort. Ein bisschen außenrum bin ich dann wieder zum Busbahnhof und kam auch gerade richtig, um nicht eine Stunde warten zu müssen. Der Reporterhund hat sich gefreut, dass ich so schnell zurück war.

Evelyn Barth

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Frau Barth,
    darf ich mir aus Ihren Fotos vom Stadtfest einige für unsere homepage klauen? Z. B. den Kirmeswagen von Herrn Watzlawek. Von Innen hat ihn ein Kollege fotografiert, aber von außen standen immer zu viele Zuschauer drumherum. Ich arbeite gerade an unserer homepage. Es ist doch viel Arbeit, vor allen Dingen hatte ich 4 Fotografen, die hier und dort ein wenig fotografierten, weil ich selbst kaum Zeit hatte. einen Rundgang zu machen. Samstag nach dem Regen waren wir mal dort und schauten uns unseren Standplatz an. Brrrr! Statt Schuhe wären Schwimmflossen angebracht gewesen! Der Platz war nicht sehr schön, aber leider nahm die Feuerwehr unseren ehemaligen Platz ein.
    Liebe Grüße
    Christa Rüger

  2. Danke, Frau Rüger. Das war aber nicht der Reporterhund, der hat zuhause geschlafen. Ich hab sie auch gesehen am Vespastand, aber sie waren in ein Gespräch vertieft und ich wollte nicht stören.
    Gruß zurück
    Evelyn Barth