Die Konzertreihe der ServiceResidenz SchlossBensberg wurde mit einem wunderbar stimmigen Konzert in der Preußischen Turnhalle am Schloss Bensberg eröffnet. Es gab viel Applaus für junge Musikerinnen und Musiker.

Das Benefizkonzert zu Gunsten des heilpädagogischen Kinderheims in Bensberg gestaltete das AMA-Ensemble (Ensemble der Academia Musicale, Amadeus & Alinda Quartett). Es besteht aus 20 Kindern und Jugendlichen, die aus Italien, Deutschland und der Schweiz stammen.

Sie spielen die zum Teil ungemein schwierigen Werke des Programms (Edward Elgar, Gabriel Fauré, Claude Debussy) auswendig, benötigen keinen Dirigenten. Die jungen Ausnahmetalente eröffneten den Abend mit der Serenade für Streicher e-Moll op. 20 von Edward Elgar. Der jüngste Geiger im Ensemble ist erst 12 Jahre alt.

Das AMA ENSEMBLE ist das Ergebnis eines innovativen Projektes, dessen Hauptziel die Entwicklung der musikalischen und persönlichen Autonomie seiner Teilnehmer ist.

Die jungen Musiker sind zwischen 12 und 20 Jahre alt. Die gemeinsame Arbeit wird während sieben Wochenenden im Jahr und einem Sommerlager durchgeführt. Diese Arbeitsorganisation ermöglicht die Teilnahme von Jugendlichen die aus verschiedenen Wirklichkeiten und Ländern stammen.

Gefördert werden die aufstrebenden Musikerinnen und Musikern in der Music Academy von Violinistin Professorin Ida Bieler.

PDFDrucken

Helga Niekammer

ist freiberufliche Journalistin (Text und Bild), weitere Berichte und Fotos finden Sie auf bensberg-im-blick.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.