Auf einen „Märchenhaften Spaziergang“ durch das Strundetal entführt das Buch „Magische Momente“ seine Leser. Es enthält poetische Texte und Zeichnungen von Eva Stammen-Grecianu sowie Fotografien von Jo Wittwer.

Den Autoren ist ein poetischer und 192 Seiten starker Begleiter entlang des Strunde zu den Sehenswürdigkeiten des Strundetals gelungen. Alle Orte werden auf märchenhaft-poetische Art beschrieben. Der erzählende Wald, das Papiermuseum, das Buddhistische Zentrum, die mäandernde Bachlandschaft, das Gut Schiff, die Malteser Kompurei und schließlich die Strundequelle.

Eva Stammen-Grecianu betrachtet die bekannten und auch die verborgenen Orte im waldigen Flusstal auf subtile Art. Die Menschen, ihre Besonderheiten und eigene Geschichte haben es ihr besonders angetan. Hier sucht und gräbt sie und legt wenig bekannte Facetten frei und dokumentiert ihre Fundstücke in humorvollen Zeichnungen.

Die Schlangenkönigin, die glücklichen Schweinchen, die Besucher des Strundetal-Festes und vieles mehr zeichnet die Autorin mit leichter Hand und sicherem Strich. Die farbenfrohen Cartoons zeigen humorvolle Szenen, die nicht aus überlieferten Märchen von einst stammen, sondern  in dieser Landschaft, heute entdeckt werden können.

Jo Wittwer bedient sich der Fotografie um ausgewählte Motive an der Strunde ins rechte Licht zu rücken. Die auf klassische Art angelegten Bildkompositionen, zeigen die Motive meist in der Bildmitte und gut beleuchtet, hier ist das Motiv die Hauptperson. Papiermuseum, Malteser Komturei oder die Villa Zanders erkennt man sofort, wo sich der malerische Steinbruch, die bizarre Baumwurzel oder der flammend leuchtende Wald befinden, erschließt sich nicht auf den ersten Blick.

Die Fotografien wirken in diesen Kontext wie „Magische Momente“. Sie bilden reale Stimmungen ab, die jeder erleben kann, je nach den angetroffenen Licht- und Schattenverhältnissen und darüber hinaus in der eigenen, begeisterten Fantasie.

Entstanden ist ein Bilderbuch für Kinder und Jugendliche, für Erwachsene und Senioren, die sich ihr kindliches Gemüts bewahren konnten.

Das Buch ist im Heider-Verlag erschienen. Zum Preis von 24,90 Euro ist es im Buchhandel und „an ausgewählten märchenhaften Orten im Tal der Strunde” zu erhalten.

Zeichnungen und Fotos aus dem Buch sind in einer Ausstellung im Kulturhaus Zanders noch bis zum 15. Juli zu sehen, Termine nach Absprache (Telefon: 02202 300 08).

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.