Mit einem Sponsorenlauf und einigen weiteren Aktionen hat die Schülervertretung der Freien Waldorfschule eine ordentliche Summe gesammelt. Sie kommt krebskranken Kindern zu Gute.

Die Schülervertretung (SV) der Freien Waldorfschule Bergisch Gladbach hat eine Spende in Höhe von 1500 Euro an Matthias Roth für den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. Köln übergeben. Roth bedankte sich im Namen der gesamten Organisation für die Zuwendung.

Die Waldorfschule in Refrath ist eine Bildungseinrichtung in freier Trägerschaft mit ca. 350 Schülerinnen und Schülern von der Einschulung bis zum Abitur. Die Schülerinnen und Schüler an dieser Schule sind nicht nur kreativ, sondern auch außerordentlich engagiert. Die SV leistet viel Arbeit und hatte sich diesmal das ehrgeizige Ziel gesetzt noch zusätzlich ein soziales Projekt zu fördern.

„Wir freuen uns den Schulalltag aktiv mitgestalten zu dürfen. Solche Projekte gehen natürlich weit über die normale Schulzeit hinaus,“ so Moritz Lieberich.

Der Erlös eines Sponsorenlaufs wurde durch eine Reihe von Aktionen ergänzt, um mit diesen Einnahmen am Ende der Kinderkrebshilfe eine ansehnliche Summe zur Verfügung zu stellen. Am Mittwochmorgen überreichten die Schülersprecher Moritz Lieberich und Clara Förster den Spendenscheck.

„Für uns ist gerade die Weihnachtszeit ein schöner Zeitpunkt, um insbesondere kranken Kindern eine Freude zu bereiten,“ so Moritz Lieberich. Matthias Roth informierte über die Organisation „Förderverein für krebskranke Kinder“ und den Zweck, den das gespendete Geld erfüllen soll.

Mit den Worten „Wir wünschen euch noch einen schönen Schultag“ wurden die Schülerinnen und Schüler von Clara Förster zurück in den Unterricht verabschiedet und die Schulleitung lud die übrigen Beteiligten auf Kaffee und Kuchen in die gemütliche Cafeteria ein.

Waldorfschule Refrath

Die Freie Waldorfschule Bergisch Gladbach ist eine einzügige Schule mit 13 Klassen - von der 1. Klasse bis zu 13. einschließlich Allgemeiner Hochschulreife (Abitur) in Refrath. Unser Einzugsgebiet reicht vom rechtsrheinischen Köln bis ins Bergische Land - Untereschbach/Much.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.