Bei der „Berufegalerie“ an der Otto-Hahn-Realschule konnten sich SchülerInnen über rund 15 Berufe informieren – aber nicht nur das: An mehreren Stationen konnten sie direkt typische Aufgaben der verschiedenen Berufe ausprobieren.

Insgesamt zum sechsten Mal und bereits zum dritten Mal in der eigenen Schule führte die Otto-Hahn-Realschule in Bensberg die Berufegalerie für Jugendliche durch. Sie rundet das umfangreiche Programm zur Berufsorientierung der Schule ab.

In der Mehrfachsporthalle der Otto-Hahn-Schulen konnten Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen circa 15 Betriebe und mindestens ebensoviele Berufe hautnah erleben, ihre Fähigkeiten erproben und ihre Interessen testen. Die SchülerInnen erhielten zur Begrüßung einen Laufzettel, auf dem sie neben den ausstellenden Betrieben auch wichtige Kontaktdaten für eine Bewerbung als PraktikantIn oder Auszubildende finden.

An verschiedenen Stationen führten sie in Kooperation mit Unternehmen aus unserer Region typische Aufgaben der entsprechenden Berufe aus. So gelang es jedem Schüler, sich innerhalb kurzer Zeit aktiv und hautnah ein umfassendes Bild zu sehr vielen verschiedenen Berufen zu machen.

Orthopädie-Station in der Berufegalerie

Insgesamt besuchten 450 Jugendliche die Galerie. Möglicherweise konnte der ein oder andere Kontakt zum späteren Ausbildungsbetrieb aufgenommen werden.

Die Otto-Hahn-Realschule freut sich über die Unterstützung vieler verschiedener Firmen: Barmer, Kreissparkasse Köln, GFO – Vincent-Palotti-Hospital, Agentur für Arbeit, Kardinal-Schulte-Haus, Landschaftsverband des Rheinlandes, Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, Johanniter Unfallhilfe, Bergischer Pflegedienst, Stodt GmbH, CBC Cologne Broadcasting Center GmbH, Dachdecker Brandenburg, Praxis Dr. Jankowitsch, sowie die Kreishandwerkerschaft und DeinErsterTag.de

Neben den regionalen Unternehmen war auch die benachbarte Johannes-Gutenberg-Realschule zu Gast. Die nächste Veranstaltung wird in zwei Jahren von der Johannes-Gutenberg-Realschule ausgerichtet.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.