Foto: Ocskay Bence - fotolia.com

Mit dem Projekt „STUNDENWEISE“ hilft die Caritas RheinBerg den Angehörigen von Demenzkranken, Entlastungen und Informationen zu finden. Jetzt startet ein neuer Kurs.

Demenzkranke verstehen und begleiten „ 31. Qualifizierungskurs für Betreuungskräfte“ nach § 45 b SGB XI nach AnFöVo-NRW

Betreuer und Angehörige lernen das Leben mit den Erkrankten leichter zu gestalten. Die Demenzerkrankungen sind heute keine Randerscheinungen mehr. Sie nehmen in unserer immer älter werdenden Gesellschaft bereits einen breiten Raum ein.

Um Überforderungen vorzubeugen, die Krankheit und den Erkrankten besser verstehen zu können, bietet Caritas-RheinBerg „STUNDENWEISE“ mit dem Basiskurs Abhilfe und Erleichterung. Angehörige, haupt- und ehrenamtlich aktive Begleiter lernen die Erkrankung besser verstehen. In vielen praktischen Übungen werden alltägliche „Problemsituationen“ verständlich und lösungsorientiert geübt. Ebenso werden unterschiedliche Entlastungshilfen vorgestellt, die von den Pflegekassen anerkannt und finanziert werden.

Der Kurs für Angehörige, Haupt- und Ehrenamtliche umfasst 42 Unterrichtsstunden und ist im Rahmen des § 45b SGB XI von den Pflegekassen anerkannt. Die Teilnehmer erhalten abschließend ein Zertifikat.

Kursbeginn: 11. März 2020 – 01. April 2020
Veranstaltungsort: Caritashaus, Cederwaldstr. 22
51465 Bergisch Gladbach,
Anmeldung: Caritas RheinBerg, STUNDENWEISE, unter Tel. 02202 – 25 18 018 oder stundenweise@caritas-rheinberg.de

Caritas RheinBerg

Unter dem Motto "Caritas RheinBerg – Der Mensch zählt" ist der Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. heute wie vor 50 Jahren bestrebt, seinen Auftrag als Sozialdienst der katholischen Kirche, als Verband der freien Wohlfahrtspflege und als Mitgliederverband zu erfüllen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ich habe den Qualifizierungskurs zu Beginn meiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Caritas RheinBerg im Februar/März 2012 absolviert bzw. daran teilgenommen.
    “Demenzkranke verstehen und begleiten” – dass bringt es auf den Punkt. Ich kann eine Teilnahme an dem Kurs -insbesondere auch Angehörigen- nur empfehlen. Anschließend werden sie dieser Krankheit noch ganz anders gegenüberstehen und vor allem auch ein anderes Verständnis für ihren Angehörigen und auch in Bezug auf sich selbst haben. Und sie werden viel mehr wissen …

    Christof Sauer, Bergisch Gladbach