Die Kreuzung Lustheide – Vürfelser Kaule –Neufeldweg in den 1960er-Jahren. Das Fachwerkhaus war die ehemalige Gaststätte Heyberg, das weiße Haus die Gaststätte Fritz vom Heumarkt.

Insgesamt 46 Schilder mit historischen Informationen finden sich in Refrath verteilt. Aufgestellt hat sie der Bürger- und Heimatverein Refrath e.V. von Mai 2009 bis Juli 2019. Aus diesen Schildern ist jetzt ein Buch entstanden.

Die ersten Schilder stellte der Verein an der Alte Kirche, der Motte Kippekausen, der Steinbreche mit dem Kahnweiher und dem Zaubersee auf. Daraus entstand der erste Rundweg – der „historische“, weil er die ältesten Siedlungsplätze berührt.

Es folgten drei weitere ausgeschilderte Rundwege plus Wanderbroschüren.

Hans Peter Müller im Vorwort: „Es kam aber auch immer mal wieder die Frage auf, ob man nicht die Texte der Schilder als Sammlung erwerben könne. Nicht jeder ist in der Lage, die Standorte abzuwandern, und zusammen ergeben die Texte ein kleines Buch zur Ortsgeschichte. Da nicht mit weiteren Schildern zu rechnen ist, bin ich diesem Anliegen gerne nachgekommen und lege diese Sammlung hier vor.“

Ein Auszug aus dem Text zur Lustheide (siehe Foto):

Die „Lustheide“ war keinesfalls eine „lustige Heide“, sondern verdankt ihren Namen entweder dem mittelhochdeutschen Ausdruck „lure“ (Ausschau halten) oder dem Adjektiv „lus“, das alten Refrathern noch bekannt ist für „auf seinen Vorteil lauern“. Danach müsste die „Lustheide“ „Lusheide“ heißen. Aber es gibt noch eine andere Erklärung, hergeleitet von der alten Schreibweise „Lauffs…“, die als Laub zu deuten wäre. Demnach hätten die Alten damit ein Gelände bezeichnet, auf dem sie Laub als Streu für die Viehställe ein-sammeln durften.

Das Buch „Die Schilder des Bürger- und Heimatvereins Refrath“ ist zum Preis von 12 Euro in der Buchhandlung Siebenmorgen erhältlich.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.