Die neue Foto-Ausstellung des Bürgerportals zeigt einmal mehr einige von Bergisch Gladbachs schönsten Seiten. Und dennoch werden viele Betrachter:innen nicht erraten, um welche Gebäude es sich handelt. Denn der Fotograf Karl-J. Gramann nimmt für die Bilder der Ausstellung „anders“ eine ungewöhnliche Perspektive ein – und macht so die Schönheit von Treppen, Deckenornamenten und anderen Motiven über unseren Köpfen erst sichtbar.

Karl-J. Gramann fotografiert seit seiner Jugend, mit großem Aufwand und ebenso großer Leidenschaft, vor allem Tiere in der Natur. Doch nach und nach veränderte er den Blickwinkel, richtet das Objektiv steil nach oben und entdeckte eine ganz neue Welt. In Kirchen, in Treppenhäusern und auch in ganz profanen Bauten.

Sie können jedes der Bilder mit einem Klick groß stellen. Am besten wirken die Fotos auf dem Handy im Querformat.

Eine Auswahl dieser Fotos ist jetzt in der Ausstellung „anders – ungewöhnliche blicke auf un – bekanntes in Bergisch Gladbach“ des Bürgerportals zu sehen. Dabei sind sehr bekannte Gebäude, vom Bensberger Rathaus über den Bergischen Löwen bis zur Herz-Jesu-Kirche zu entdecken. Aber auch Zanders, die Belkaw-Zentral, das Kinderdorf Bethanien oder die Thomas-Morus-Akademie hat Gramann auf seine Art und Weise erkundet.

Herausgekommen sind Werke, die sich durch ihre grafische Strenge, ihre unerwartete Farbigkeit und/oder prächtigen Ornamente auszeichnen. Eins ist ihnen gemein, sie lösen bei dem Betrachtern ein großes Rätselraten aus: Wo in Bergisch Gladbach ist dieses Motiv wohl aufgenommen worden? Einige der Fotos zeigen wir in diesem Beitrag; die Auflösung folgt später, oder vor Ort in der Ausstellung.

Die Foto-Ausstellung wird am kommenden Freitag (5. November) um 19 Uhr im FreiRaum des Bürgerportals mit einer Vernissage eröffnet; in einem Werkstattgespräch am 17. November will Gramann Einblicke in seine besondere Art der Fotografie geben und mit Interessierten diskutieren.

Einladungen zur Eröffnung und zum Werkstattgespräch sind zunächst den Mitgliedern des Bürgerportal-Freundeskreises vorbehalten. Sie können sich aber per Mail an die redaktion@in-gl.de auf die Warteliste setzen lassen.

Sie finden den FreiRaum in der Hauptstraße 241, gegenüber der Stadtbücherei. Die Öffnungszeiten der Ausstellung stehen noch nicht endgültig fest; wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei der redaktion@in-gl.de. Wie bei allen unseren Veranstaltungen gelten die Corona-Regeln nach dem 2G-Prinzip, Zugang nur für Geimpfte und Genesene.

Zur Person: Karl-J. Gramann bekam als Jugendlicher eine Kamera geschenkt und begann mit Leidenschaft, sich mich mit der Natur fotografisch auseinander zu setzen. Eine Ausbildung in einer Fotodrogerie förderte das Hobby, die Mitgliedschaft in einem Fotoverein (VFkB Bayer Leverkusen) stärkte das Interesse an Motiven wie Menschen, Reisedokumentation, Sport, Natur- und Makrofotografie und Architektur. Die Begeisterung für den Blick nach oben festigte sich während einer Wolgareise in vielen orthodoxen Kirchen.

Das gesamte Foto-Portfolio von Karl-J. Gramann finden Sie hier.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.