Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Das zweite Weihnachtsfest in der Corona-Pandemie steht bevor, und auch in diesem Jahr halten sich die Gemeinden mit großen Gottesdiensten in den Kirchen zurück. Stattdessen gibt es Messen unter freiem Himmel, Livestreams und viele kleine Veranstaltungen. Mit einer Ausnahme.

Die Tendenz der evangelischen und katholischen Gemeinden in der Stadt bei den Planungen zu Weihnachten ist klar: Es gibt keine großen Messen mit hohem Besucherandrang, traditionelle Highlights wie der Fackeldienst in Bensberg fallen erneut aus.

Einzige Ausnahme: Die große katholische Messe an Heilig Abend in der Belkaw Arena. Hier werden sich etwas mehr Gläubige unter freiem Himmel versammeln. Aber mit gebührendem Abstand, unter Einhaltung der 2G-Regel, nach vorheriger Ticket-Buchung.

Ansonsten bieten die Pfarrer:innen und ihre Helfer in Bergisch Gladbach viele kleine Veranstaltungen an. So kommen möglichst viele in den Genuss eines Gottesdienstes, aber die Besucherdichte kann verringert werden. Da gibt es für die Geistlichen also noch mehr zu tun als es ohnehin an Weihnachten der Fall ist.

Klar ist auch der Appell an alle Besucher: Bitte über die Zugangsregeln informieren, die AHA-Regeln optimal einhalten. Maske tragen!

Der Fackelgottesdienst lockte immer viele Gläubige an, auch in diesem Jahr muss er ausfallen.

Unser Weihnachts-Spezial gibt einen Überblick über die Highlights an Weihnachten. In der Terminübersicht finden Sie detaillierte Angaben zu den Messen in den Gemeinden:

Wichtig: Die Corona-Regeln sind je nach Gemeinde unterschiedlich. Mal gilt 2G, mal 3G. Es gibt auch Angebote für Menschen, die diesen Nachweis nicht erbringen. Zudem fordern manche Gemeinden eine Anmeldung, per Mail oder über Buchungstools im Internet. Das Tragen einer Maske ist obligatorisch. Die Regelungen können sich wegen des dynamischen Pandemiegeschehens ändern.

Katholische Kirche

Katholische Christen können Heilig Abend wie im vergangenen Jahr unter freiem Himmel in der Belkaw-Arena feiern. Die fünf Seelsorgebereiche aus dem Stadtgebiet von Bergisch Gladbach feiern am 24.12. um 17.00 Uhr eine Christmette im stimmungsvollen Weihnachtsambiente in der Belkaw-Arena. Zutritt nur nach Anmeldung auf der Webseite des Dekanats.

Die einzelnen Angebote der Katholischen Kirchen finden Sie in unserer detaillierten Übersicht.

St. Laurentius lädt am Hl. Abend zu Blitzlichtgottesdiensten und schickt eine mobile Krippe zu den Menschen

St. Laurentius wird an Heilig Abend zum Beispiel Blitzlicht-Gottesdienste zu je 20 Minuten anbieten (15.00 und 16.00 Uhr, ohne Anmeldung, mit Maskepflicht). Ab 10.00 Uhr ist auch die mobile Krippe wieder unterwegs, macht an sechs Haltestellen in der Stadt deutlich, warum überhaupt Weihnachten gefeiert wird.

St. Joseph und St. Antonius feiert u.a. auch Open Air: So gibt es am 24.12. um 18.00 Uhr eine Outdoor-Messe auf dem Edeka-Parkplatz in Sand. Alle Messen finden unter 3G-Regeln statt. Personen ohne 3G-Nachweis werden zur Mitfeier der Christmette in St. Joseph eingeladen: Heilig Abend, 22.00 Uhr, St. Joseph, Heidkamp – unter den bisher üblichen Abstands- und Hygienebedingungen.

Auch Angebote ohne 3G-Regel

St. Nikolaus und St. Joseph in der Pfarreiengemeinschaft Bensberg/Moitzfeld setzt u.a. auf Livestreams: Diese werden angeboten am 24.12. um 18 Uhr und am 25.12. und 26.12.2021 jeweils um 11.30 Uhr. Die Online-Gottesdienste sind auf dem Youtube-Kanal des Seelsorgebezirks zu sehen.

Johann Baptist in Refrath wird diverse Gottesdienste live übertragen. Interessenten wählen sich dazu auf das Online-Angebot ein, das die Gemeinde bei Youtube anbietet. Bei Präsenz gilt die 3G-Regel, die vor Ort kontrolliert wird. Für Personen ohne Nachweis gibt es immerhin in St. Johann Baptist und St. Elisabeth eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.

Katholiken in Bergisch Gladbach-West (Schildgen, Paffrath, Hand) können ebenfalls Open Air feiern. So zum Beispiel um 16.30 Uhr im Wendehammer in der Königsberger Straße, bei einem Familiengottesdienst unter 3G (Nachweis erforderlich, Maskenpflicht).

Um 24.00 Uhr findet zudem eine Jugend Christmette in Herz-Jesu unter 3G-Regeln statt.

Evangelische Kirche

Keine schönen Nachrichten aus Bensberg: Der Fackelgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde fällt auch in diesem Jahr als Präsenzveranstaltung aus. Mit 1.500 Besuchern war er ein besonderer Magnet in der Weihnachtszeit.

Immerhin: Es wird eine digitale Auflage des Fackelgottesdienstes geben. Hinzu kommt ein Familiengottesdienst mit Pfarrer Dörr und Kita, der ebenfalls digital angeboten wird. Links bitte beim Gemeindebüro erfragen, die Übertragungen sollen auf dem Youtube-Kanal der Evangelischen Kirchengemeinde Bensberg zu sehen sein.

Vor allem für die Kinder wichtig: In den Familiengottesdiensten Zeltkirche Kippekausen (15.30 und 16.30 Uhr) und Refrath (15.30 Uhr) wird es an Heilig Abend ein Weihnachts- bzw. Krippenspiel geben.

Lüften der Kirche einplanen

Evangelische Christen in Schildgen müssen sich für den Besuch eines Gottesdienstes in der Andreaskirche anmelden: „Angesichts der hohen Infektionszahlen sind maximal 100 Plätze je Gottesdienst zu vergeben“, sagt Pfarrer Jürgen Manderla. Die Besucher würden gebeten, erst 15 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes zu erscheinen, „vorher ist wegen des Durchlüftens der Kirche kein Einlass möglich!“

Fünf Gottesdienste alleine an Heilig Abend sollen so vielen Gläubigen den Besuch der Messe ermöglichen. Aber: „Krippenspiel oder offenes Singen sind gegenwärtig in der Andreaskirche nicht möglich.“

Die Gnadenkirche feiert Weihnachten Open Air vor der Kirche und im Kirchgarten (Bild), Foto: Pfarrer Thomas Werner

Open Air im Kirchgarten

Das Team der Gnadenkirche um Pfarrer Thomas Werner wird den Heiligen Abend Open Air feiern. Insgesamt vier Gottesdienste werden am 24.12. auf der Wiese und dem Kutschweg vor der Gnadenkirche gefeiert. Da heißt es dann „Decke mitbringen“. Alle Gottesdienste finden unter 2G-Regeln statt, Kinder sollten vorher möglichst getestet sein.

Auf Youtube (um 14.30 Uhr) bzw. Open Air (16.00 Uhr) wird der Hl. Abend in der Heilig-Geist-Kirche in Paffrath gefeiert. Wer lieber zuhause bleiben möchte: Sämtliche Feierlichkeiten können auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde verfolgt werden.

Youtube auch in Heidkamp

Zum Frieden Gottes: Bis zum 6. Januar 2022 können Gläubige in Heidkamp den traditionellen Gottesdienst mit Krippenspiel auf der Webseite der Gemeinde anschauen. Pfarrerin Scheier bietet alleine an Heilig Abend drei Gottesdienste mit musikalischer Begleitung in der Martin Luther Straße an. Teilnahme entsprechend der 3G-Regeln.

Am Heilsbrunnen gilt für die Gottesdienste mit besonders großem Zuspruch eine eingeschränkte Besucherzahl mit vorheriger Anmeldung. Interessenten können diese im Internet vornehmen. Ansonsten gilt 3G mit Nachweis, Ausweis bitte mitbringen!

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bergisch Gladbach (Baptisten) bietet insgesamt zwei Gotesdienste an: Am 24.12. um 15.30 Uhr sowie am 26.12. um 10.00 Uhr. „Bei sämtlicheVeranstaltungen wird die 2G Regel angewendet“, erklärt Michael Röder von der Gemeindeleitung.

Krankenhaus-Seelsorge

Eine etwas stillere Nacht wird es dann doch in den Krankenhäusern geben – hier finden zwar Feierlichkeiten statt, aber im engsten Kreis.

„In den Senioreneinrichtungen, sprich in den einzelnen Wohngruppen, sowie im Hospiz am Evangelischen Krankenhaus dürfen Weihnachtsgottesdienste am Heiligen Abend stattfinden“, berichtet Pastor Rainer Fischer. Es seien insgesamt acht Gottesdienste die er abhalte. Allerdings ohne Beteiligung über die engsten Angehörigen hinaus.

Ruhig und besinnlich wird es an den Senioreneinrichtungen des Evangelischen Krankenhauses zugehen. Die Messen werden je Wohngruppe gehalten, und nur mit den engsten Angehörigen

Übertragung via Hauskanal

An Heilig Abend sowie am 1. Weihnachtsfeiertag gebe es im evangelischen Krankenhaus je einen evangelischen und katholischen Gottesdienst, „allerdings nur für Patient:innen“, berichtet der Krankenhausseelsorger. Die Messen würden über den Hauskanal übertragen.

Auch im Marienkrankenhaus (MKH) feiern die Patient:innen unter sich: „Leider werden auch in diesem Jahr unsere Gottesdienste zu Weihnachten im MKH wegen der angespannten Corona Lage nicht öffentlich stattfinden“, erklärt Pfarrerin Irmgard MacDonald. „Ich freue mich unbändig, wenn sich das ändert und wir die Türen wieder öffnen können“, blickt sie nach vorne, in die Zeit nach Corona.

Holger Crump

ist Reporter und Kulturkorrespondent des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.