Die lieben Nachbarn: Oberbergischer Kreis wird Kommune des Jahres
Weil die Verwaltung so effizient arbeitet ist der Oberbergische Kreis von der Oskar-Patzelt-Stiftung beim Wettbewerb des Deutschen Mittelstandes mit dem Titel “Kommune des Jahres” ausgezeichnet worden. Ausschlaggebend dafür war vor allem die Tatsache, dass der Kreis und alle 13 kreisangehörigen Städte und Gemeinden Mitglied der RAL-Gütegemeinschaft „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ sind. In der Begründung heißt es u.a.:

„Im Bereich der Förderung des Mittelstandes setzt der Oberbergische Kreis mit seiner mittelstandsorientierten Kommunalverwaltung Maßstäbe.  Er ist der erste Kreis in der Bundesrepublik Deutschland, dessen Kommunalverwaltungen sich insgesamt an den Gütekriterien der RAL-Gütegemeinschaft messen lassen. Damit wird den Unternehmen am Wirtschaftsstandort Oberberg durch verwaltungsinterne Anpassungen von Prozessen und Verfahren ein bestmöglicher Verwaltungsservice geboten. Unternehmen erhalten hierdurch unter anderem die notwendige Planungssicherheit für unternehmerisches Handeln.”

Quellen: Oskar-Patzelt-StiftungOBK, RadioBerg

Urteil zu den Kita-Kosten trifft vor Ort auf Genugtuung
Das Landesgericht Münster hatte entscheiden, dass das Land NRW die Kommunen für die Schaffung neuer Kindertagesplätze entschädigen muss: Wer bestellt, der zahlt – dieser Grundsatz, den das Land nach Ansicht der Kommunen immer wieder verletzt hat – wurde bestätigt. Die Reaktionen im Kreis fallen positiv aus, wenn auch Stadtsprecherin Iris Gehrke zu Vorsicht mahnt. Bislang sei unklar, wie viel Geld aus Düsseldorf fließen werde. Immerhin gehe es für Bergisch Gladbach um einen “sechsstelligen Betrag – mit Tendenz nach oben”.
Quelle: BLZ (offline), Landesgericht Münster

Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?

Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Leese will bittere Niederlagen schnell vergessen und Sonntag mit der SV 09 gegen Schermbeck auf Augenhöhe spielen, SV 09
  • Nachbarschaftshilfe: SV 09, Refrath und Altenberg spielen am Sonntag in der BELKAW-Arena zugunsten der Kunstrasenprojekte in Refrath und Altenberg,  Amateurkick
  • Stadt baut den Wanderweg am Kahnweiher in Refrath für 275.000 Euro behindertengerecht aus – was nicht nur für Freude sorgt. KSTA
  • Bensberger Rathaus ist barrierefrei, nur die Toiletten nicht, KSTA, s.a. Presseschau 12.10.
  • Der Gourmetclub Nussbaum kocht im Akkord, KSTA, s.a. Presseschau 12.10.

Das bringt der Tag

  • 14 – 17 Uhr: Radierwerkstatt in den Herbstferien
    Leitung: Claudia Betzin, Villa Zanders
    Gebühr: 20 € und 6 € für Material
    Anmeldung: 02202  14 23 34 oder 14 23 56, I.Michels@stadt-gl.de
  • 15 Uhr: Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
    Kirche Zum Frieden Gottes, Martin-Luther-Str. 13
  • 9.30 und 16 Uhr: Rumpestilzchen
    Tischfigurenspiel für Kinder von 4 bis 10 Jahre
    Theater im Puppenpavillon, Bensberg
    Eintritt für Kinder 5 Euro, Erwachsene 6 Euro, Karten  reservieren: 02204 5 46 36
  • Alle Termine für die Herbstferien

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.