Die Kreativen der Bensberger Garde Schwarz-Weiss –  die Gesellschaft feiert in  der Session 2011 ihr  40. Jubiläum – haben bei der Gestaltung des Sessionsordens  eine Meisterleistung  vollbracht.

Aus Mitglieder-Vorschlägen von Christopher Preiss und Dieter Kappes wurde der Orden durch ein Team mit Präsident Heinz Weikert zur heutigen Gestaltung unter dem Motto „Dä Dom em Visier, bliev Bänsberg uns Revier“ entwickelt.

Das Sessionsmotto war übrigens von Holm Körner, dem  Senatspräsidenten der Bensberger Garde, kreiert worden -inspiriert von seiner Frau Gabriella Körner, die gerne zu den karnevalistischen Aktivitäten  in Köln schaut, um dann doch dem heimischen Karnevalsgeschehen in Bensberg treu zu bleiben.  Über eine Online- Abstimmung des Festkomitees Bensberger Karneval wurde das Motto dann durch die Bensberger Bevölkerung für 2011 auserwählt.

Der Jubiläumsorden

Zum 40jährigen Bestehen der Karnevalsgesellschaft wurden vierzigjährige Bensberger Geschehnisse in der Ordens-Gestaltung berücksichtigt:

  • im linken oberen Teil des Ordens präsentiert sich der Kölner Dom als Symbol für den Ursprung des Rheinischen Karnevals,
  • rechts sieht man die Südwest-Ansicht des futuristischen Bensberger Rathauses, dessen Einweihung vor 40 Jahren war,
  • rechts oben prunkt  eine attraktive 40jährige Gardistin in Schwarz-Weisser Garde-Uniform, die ihr karnevalistisches Bensberger Revier mit Fernblick auf den Kölner Dom genießt (und die Züge von Gabrielle Körner trägt),
  • darunter wird die 40jährige karnevalistische Tradition der Gesellschaft „1971 – 2011“ gezeigt mit dem traditionellen Wappen der Bensberger Garde in schwarz-weissen Rautenmuster mit dem integrierten Bensberger Emblem – dem zweischwänzigen Löwen mit dem nach links gewandten Kopf im Geweih des bergischen Hirsches stehend.

Die aktiven Karnevalisten der Bensberger Garde Schwarz-Weiss haben bei der Verleihung des Ordens anlässlich der großen Sessions-Eröffnungs-Sitzung „Lachendes Bensberg – 40 Jahre Bensberger Garde im Bergischen Karneval“  lautstark bekundet, das sie diesen Sessionsorden in ihrem  40. Jubiläumsjahr  stolz und mit Begeisterung tragen werden.

Die Bensberger Garde ist in der fünften Jahreszeit  bei allen karnevalistischen Möglichkeiten  aktiv:

  • Mit einer Sessionseröffnung zur Begrüßung der neuen Aktivitäten,
  • mit einer Kostümsitzung „Lachendes Bensberg“ im Albertus- Magnus- Gymnasium,
  • sie steht vor dem Rathaus in Bensberg zu „Weiberfastnacht“ zur Übernahme der karnevalistischen Hoheit vom Bensberger Bürgermeister bereit,
  • sie ist beim Karnevalsumzug in Bensberg und auch in Bergisch Gladbach mit einem großen Festwagen und einer Fußgruppe vertreten,
  • sie verabschiedet die Karnevals-Session mit einer Abschlussfeier,
  • um dann noch einmal im März im belgischen Aarschot bei den befreundeten „Kasseie  Stampers“ beim Karnevalsumzug den Bensberger Karneval im Gefolge mit Weiteren sowie belgischen und holländischen Dreigestirnen  mitzuziehen und anschließend im Festsaal den Ausklang des Karnevals 2011 zu feiern.
  • Und schon bald naht das Sommerfest der Gesellschaft mit einer besonderen Wander-Rallye des Senats, bei der der Vorjahrs-Sieger Justin Weber den Pokal zu verteidigen versucht.

Eine heiße Session erwartet die Bensberger Garde Schwarz-Weiss in ihrem 40. Jubiläumsjahr!

Weitere Informationen

Alle Berichte über die Bensberger Garde Schwarz-Weiss

Das große Karnevalsportal: alle Termine, alle Akteure, alle Ereignisse

Gernot Kogel

Senats-Vizepräsident der KG Bensberger Garde 1971 e.V.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.