Endlich sprudelt es wieder aus allen Rohren aus dem Brunnen auf dem Konrad-Adenauer-Platz.  Heute wurde der „Waffeleisenbrunnen“, wie er liebevoll genannt wird, nach der Winterpause wieder in Betrieb genommen. Dank zweier Bergisch Gladbacher Unternehmen, die jeweils 3500 Euro für den Betreib beisteuerten und der Stadt Bergisch Gladbach, die die andere Hälfte der Kosten übernahm, können sich die Gladbacher wieder über die wippende Brunnenanlage freuen.

Willibert Krüger vom gleichnamigen Unternehmen und die VR-Bank-Vorstände Franz Hardy und Lothar Uedelhoven starteten zusammen mit Stadtbaurat Stephan Schmickler den Brunnen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.