Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Wenn man das Gerüst vor dem Goethehaus sieht, wundert man sich, wie hoch das vorhandene Objekt schon jetzt da steht ! So wie es jetzt da aussieht, kann es nicht doch wohl auch nicht bleiben ! Für die eigene Immobilie ist die Höhe in Ordnung, für Andere nicht !

  2. Der WDR-Bericht zeigt wieder einmal eindeutig, was in dieser Stadt im Argen liegt:
    1. Die Bürger werden im Vorfeld nicht angemessen und anschaulich informiert.
    2. Wenn dann die Planung entsprechend weit fortgeschritten ist und die Bürger merken, welche Katastrophen auf sie zukommen, schaltet die Stadt auf stur, obwohl alle Argumente eindeutig gegen sie sprechen.
    Auf welche Eigenschaften der Stadtverwaltung (und der entsprechenden Politiker) lässt das schließen? Man kann nur die schlimmsten Befürchtungen haben. Mit Bürgerfreundlichkeit und dem richtigen Demokratieverständnis hat es auf jeden Fall nichts zu tun. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?
    Engelbert Manfred Müller