Die neue AdK Präsentation der Künstlerinnen Angelika Biber-Najork und Ingrid Golz fundiert auf einem ganz besonderes ausgetüfteltes Konzept, das zu einer engmaschigen gemeinsamen Projektarbeit und überraschenden Ergebnissen führte.

Beide Künstlerinnen haben die Architektur des lichten, langen Flurs mit den hohen Decken und Fenstern in ihr Thema „Bewegung – von der Fläche zum Raum“ in ihr Konzept aufgenommen.

Die Künstlerinnen arbeiten gestalterisch „auf der Fläche, mit der Fläche, bis hin zum raumgreifenden dreidimensionalen Körper im Raum“ und erreichen eine sehr lebendige Kunstpräsentation.

Dazu erklärt Angelika Biber Najork:

Für die Gemeinschaftsausstellung bei KIESER Training habe ich abstrakte Arbeiten aus dem Bereich Collage mit Rost und Patina ausgewählt und auf unterschiedliche Arten präsentiert: quadratische Holzkörper als Wandinstallation in verschiedenen Tiefen und Ausmaßen, drei-dimensionale Kuben auf Sockeln in Kombination mit Such(Fund)stücken und Ausschnitte der linearen, bewegten Formen auf transparente Fahnen gedruckt, die im Raum hängen“.

Ingrid Golz: ergänzt:

In meiner künstlerischen Arbeit greife ich in unterschiedlichen Verfahren (Tiefdruckgraphik, raumgreifende Objekte aus Holz und Papier, Malerei) die Vorstellung von „Aufbruch“ auf. Damit verbunden ist das Wechselspiel von ‘Bewegung’ und ‘Veränderung’. Durch eigene Grenzerfahrungen habe ich erkannt, dass das Phänomen des Aufbruchs die ‘Triebfeder des Lebens’ ist. Der Aufbruch entwickelt sich zwischen Stillstand und Bewegung, und ist mit dem Mut zu Veränderung und Umbruch verbunden“.

Einstimmig erklären die Künstlerinnen: „Alle ausgestellten Werke stellen eine Verbindung her zum Ausstellungsthema „Bewegung – von der Fläche zum Raum“.

Bewegung, fließende Farben, dynamisches Linienspiel, phantasievolle Papierobjekte und Radierungen erwarten Sie.
Die Arbeiten hängen an der Wand, stehen auf Sockeln, hängen als Fahne mittig im Raum, nutzen die Weite des Raumes und unterstreichen das Thema.

Sind Sie schon gespannt? Sie sind herzlich eingeladen!

Ausstellungseröffnung:
Vernissage: Freitag, 1. März 2013, 19.30 Uhr
Begrüßung: Kathrin Fredebölling, Leiterin Kieser Training
Einführung: Doris Hensch, Kunsthistorikerin

Ausstellungsdauer: 1.März – 12.April 2013
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag : 7.30 – 21.30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage: 9.00 – 18.00 Uhr

Adresse: Kieser Training, Odenthaler Straße 19, 51465 Bergisch Gladbach
Telefon: (0 22 02) 24 78 03 Kieser Training

Titel: Bewegung – von der Fläche zum Raum
Angelika Biber-Najork: Malerei Holzobjekte
Ingrid Golz: Grafik, Holz- und Papierobjekte
Ein Gemeinschaftsprojekt des AdK und Kieser Training Bergisch Gladbach
Körperkunstkultur@adk-gl.de

Weitere Informationen:

Barbara Stewen

ist Künstlerin im AdK Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. und Autorin. Zuvor war sie Krankenschwester und Kriminalbeamtin.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.